Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Forum Kochen und Backen
Rezepte für Eltern von Eltern
 
 
 
  Birgit Neumann

Ernährungsberaterin Birgit Neumann
Kochen für Babys und Kinder

  Zurück

Essensplan mit 9 Monaten

Guten Morgen!
Da ich mir unsicher bin ob ich das so richtig mache hätte ich gerne mal eine Einschätzung von Ihnen.
Unser Baby ist jetzt 9 Monate alt und hat zur Zeit folgenden Essensplan:
Morgens gegen 6 Uhr eine Flasche Pre Milch 200 ml ( nicht immer)
9 Uhr: noch eine Flasche Pre Milch zwischen 150 und 200 ml
12 Uhr: mittagsbrei ca.190 gr. Davon einmal die Woche Fisch und 2-3 mal mit Fleisch
15 Uhr: GOB ca. 180 gr.
18:30 Uhr: gute Nacht Brei von hipp oder so ca. 190 gr.

Reicht das als Nahrung der müssen wir was umstellen? Wann sollte man anfangen mit Frühstück? Und was bekommen die kleinen dann so? Und wie machen wir das wenn die Flasche um 6 Uhr morgens mal weg fällt? Dann gibt es ja keine Pre Nahrung mehr.

Was meinen Sie dazu? Zu den Brei Mahlzeiten gibt es Wasser oder ab und an mal mit einem kleinen Kleks Apfelsaft gemischt. Wobei nicht viel aus der Flasche am Ende des Tages raus ist.

Danke für Ihre Hilfe!!


von Blümchen17 am 06.10.2017

Frage beantworten
Frage stellen

Antwort:

Re: Essensplan mit 9 Monaten

Hallo Blümchen17
Gemeinsame Mahlzeiten werden jetzt ein immer wichtigerer Bestandteil im Tagesgeschehen und helfen deinem Kind dabei, Essen zu lernen. Besonders gut und wichtig ist während diesem Prozess das selbständige Erkunden der Nahrung mit den Händen. Lass deinen Kleinen immer häufiger Fingerfood essen - selbständig. Dieser erste Kontakt mit der Nahrung schafft eine sanfte Annäherung und ist unbedingt gewünscht. Biete ihm dazu viele Anreize.
Beginnt morgens mit einem Brotfrühstück, das aus klein geschnittenen Brotstückchen besteht. Als Brotbelag eignet sich vorerst Butter und später bspw auch mal Avocado oder Fleischbrei aus dem Gläschen - je nach dem.
Richte auch ein paar weich gekochte Gemüse/Obst/Kartoffelhäppchen zum Mittagsbrei. Biete jetzt immer wieder neue, weiche Nahrung in Stückchen an - zum spielerischen Entdecken - damit sich dein Baby mit Neuem auseinandersetzen kann und sich über das Erfühlen mit den Händen und den Lippen, durch vorsichtiges Spüren mit der Zunge, an einen neuen Geschmack und an eine neue Konsistenz gewöhnen kann.
hier ein Beispielplan:
morgens:
Butterbrotstückchen und Milch
= ein kohlenhydrathaltiger Zusatz in Form von Getreide im Brot.
Es geht darum, dass du dein Kind langsam an eine 1. Mahlzeit am Tag, an ein Frühstück, am Tisch sitzend, gewöhnst.
ZMZ: Brot oder Obst
je nach dem wie lange die Zeitspanne bis zum Mittagessen ist, kann eine Zwischenmahlzeit sinnvoll sein. Hier gibt es entweder etwas Obst oder je nach dem evtl auch noch einmal etwas Brot.

Mittagessen:
ggf gewohnter Brei oder gewohntes Fingerfood, dazu Mittagessen - entweder sehr basic in Anlehnung an die üblichen Breie (alle Zutaten separat, breiig oder stückig, oder bereits bekannte einfache Gerichte wie Nudeln mit Sosse, Pizza etc und/oder Familienkost

Nachmittag/ZMZ:
Obst oder Getreidestängelchen o.ä., ggf Kuchen, Babykekse, Muffins, (Reis)waffeln etc
nachmittags ist ein Energienachschub durch Kohlenhydrate (Obst und/oder Getreide) erwünscht

Abends:
Brot und Milch (Pre)) oder Nudeln oder einfache, leicht verdauliche Familienkost und stillen etc
eine Kombination aus Getreide mit Milch fördert den guten Nachtschlaf.
dazu Obst/Gemüse
oder: Familienkost mit euch, dazu Mumi.

tagsüber zwischendurch bzw nach den Mahlzeiten:
ggf zusätzlich Getränk (Wasser/Tee) anbieten,

Die Familienkost ergänzt die übliche und gewohnte Beikost.

Je mehr feste Kost, je mehr Familienkost, je mehr Brot und andere salzhaltige Speisen dein Kind nun essen wird, desto durstiger wird er werden. Das heisst: er wird mehr trinken!

Also dann, viel Spaß beim gemeinsamen Entdecken neuer Nahrungsmittel mit deinem Sohn.
Grüße
Birgit Neumann

Antwort von Birgit Neumann am 06.10.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann:

Essensplan Baby 1 Jahr

Liebe Birgit, vielen Dank für die Mühe und die Zeit die sie in diesem Forum investieren. Ich bin mir sehr unsicher, ob der Essensplan für meine Tochter in Ordunung ist. Ich habe viele Fragen und ihre Antworten gelesen, und ich glaube, dass alle Kinder in dem Alter mehr Essen ...

Ann11   24.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan so ok? Baby 8 Monate...

Hallo, mein Kleiner trinkt seit Wochen tagsüber immer schlechter von der Brust, es ist ein einziges Gehampel, er zieht die Brustwarze lang, kaut drauf rum, dreht sich weg etc. Es macht mir absolut keinen Spaß mehr, weshalb ich dazu übergegangen bin ihm vermehrt Brei ...

Sunflower2014   03.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan Tochter 20 Monate

Sehr geehrte Frau Neumann, wir sind sehr besorgt wegen des Essverhaltens / der Gewichtsentwicklung unserer Tochter (aktuell 11,4 kg bei ca 80 cm, 20 Monate alt, sie will "immer essen", bzw. scheint kein Sättigungsgefühl zu haben...). Ich hatte dazu schon einmal im Forum von ...

anna_b_c_d   21.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan 8. LM

Hallo Frau Neumann, meine Tochter befindet sich im 8. Lebensmonat, wurde knapp 6 Monate voll gestillt und ich würde mich freuen, wenn Sie einmal über ihren Essensplan schauen würden. Tagsüber möchte sie seit ein paar Wochen nicht mehr gestillt werden. Sie dreht sich ...

StolzeMami2016   18.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

essensplan ,baby wird am 26.8 , 9monate

Hallo Frau Neumann wollte fragen ob sie mir sagen können ob ich was richtig mache mit der Ernährung oder ob sie mir evtl. Paar Tips geben könnten (:. Der kleine Mann wird am 26.11.2016 , 9 Monate alt. Morgens zwischen 7 - halb 8 bekommt er einen guten Morgenbrei , den ich ...

jenninoe   09.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan 9 Monate altes baby

Sehr geehrte Frau Neumann! Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt und ich mache mir bezüglich der Ernährung ein wenig Gedanken! Das ist sein Essensplan: 7.00 Uhr: Aptamil 2 - 180ml dann wir weitergeschlafen bis um ca 8.30-9.00 ca. 9.30: wieder Aptamil 2 -180 ml ca.11.30: ...

DianaMadar   27.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan

Sehr geehrte Frau Neumann, Können Kleinkinder (4 Jahre) jeden Tag eine ganze Scheibe Käse (Gouda o. Butterkäse essen) ? Alternativ Kräuter-Frischkäse, morgens und abends ca. 100-150 ml Vollmilch, zwischendurch mal einen Joghurt. Wäre das zuviel an Milchprodukten? Liebe ...

Mädlein   09.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan 10,5 Monate altes Baby

Hallo! Mein Sohn (10,5 Monate) isst momentan folgendes: 6:00: 200ml Pre-Milch 9:00: 1/2 Scheibe Roggenbrot mit Butter 12:00: Gemuese-Fleisch-Brei aus dem Glas (220g), neuerdings aber immer recht wenig,Max. 1/2 Glas,dazu ein paar Loeffel Obstmus 15:30: GOB (Dinkel,Obstmus) ...

Maimama15   07.04.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

essensplan so ok

hallo mein sohn 6 mon. 1 woche 6500gramm, bekommt folgende mahlzeiten 5/6uhr 230ml Ar nahrung, 9/10uhr 230ml ar, 13/14uhr gemüse kartoffel und ar hinterher, 17/18uhr 230 ar unser kinderarzt sagt nun das er die mittagsmahlzeit um 11/12uhr bekommen müsste und wir sollten ...

jennly13   21.03.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
 

Essensplan für 16,5 Monate altes Kind

Hallo, kann mir bitte mal jemand schreiben, wie so ein Tagesplan für ein Kind diesen Alters ausschauchen sollte? Sie hat ein wenig Problem mit stückiger Nahrung und luscht deshalb herum. Wie viel Fleisch braucht sie und geht das auch mit pürierter Fleischzubereitung? Wie würde ...

paula_26   29.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Essensplan
    Die letzten 10 Fragen an Birgit Neumann  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia