*
10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

 

Geschrieben von Anja71 am 06.07.2012, 10:23 Uhr

Trinken in der Schule

Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren, was euere Kids in die Schule zum Trinken mitnehmen, besser gesagt was in welchem Behälter. Bisher haben meine drei immer etwas (Tee, Schorle, Wasser) in einer Tupperflasche mitgenommen. War auchimmer okay. Seit neusten läuft die Flasche meiner Großen angeblich aus. Teste es dabei immer aus, ob nicht etwas rausläuft und bei mir war sie immer dicht. Deswegen will sie eine gekaufte Flasche mit irgendetwas mitnehmen. Auf Dauer finde ich aber kommt das einfach etwas teuer. Vor allem weil die anderen beiden jetzt auch damit anfangen, sie wollen ein gekauftes Getränk mitnehmen.

Also was nehmen euere Kids mit was nicht ausläuft? Hat irgendeiner eine ultimative "Nicht-Auslauf-Flasche" für uns? Daheim habe ich diverse Flaschen in verschiedensen Größen, aber diese billigen sind teilweise wirklich nicht dicht.

LG Anja

 
 
 
25 Antworten:

Mineralwasser und Apfelschorle in der 0,5 l -Originalverpackung.

Antwort von Trini am 06.07.2012, 10:29 Uhr

Das läuft nix aus und es gibt kein Hygieneprpoblem.
Und da nur der eine Schorle trinkt, kommt es auch nicht teurer, weil ich sonst nämlich zu Hause permanent Apfelsaft "übrig" haätte.

Trini

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Ebba am 06.07.2012, 10:30 Uhr

Töchterchen nimmt jeweils eine kleine Flasche Mineralwasser oder Apfelschorle vom Discounter mit in die Schule. Dort gibt's aber auch einen Wasserspender.

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Graupapagei3 am 06.07.2012, 10:33 Uhr

Meine 4 nehmen alle die 0,5 l Mineralwasserflaschen mit. Das funktioniert prima und ist auch nicht teuer.

Hier auch owt

Antwort von Jayjay am 06.07.2012, 10:37 Uhr

dd

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Dor am 06.07.2012, 10:49 Uhr

Sigg Flaschen sind 100% auslaufsicher. Ansonsten Petflasche nehmen und befüllen fällt mir noch ein.

Unsere trinken nur Wasser.

LG

Re: Trinken in der Schule

Antwort von AndreaL am 06.07.2012, 10:55 Uhr

Hallo,

billig ist nur Leitungswasser :-).

Hier werden 0,5 l Mineralwasserflaschen von Lidl mitgenommen plus eine 0,75 l Flasche Vittel. Reicht das nicht, füllt der Sohn am Wasserhahn nach.

Wenn ich mal keine der genannten Flaschen habe, habe ich hier einmal eine Tupperflasche stehen, die der Sohn komplett ablehnt -> 'Babykram' (DAS könnte bei Euch der eigentlich Grund sein ;-) ) und ein Werbegeschenk, so eine Fahrradflasche, ganz simpel mit oben so einem Schraubverschluss mit Trinkaufsatz. Das billige Teil hält auch dicht.

Sigg-Flaschen werden nach einiger Zeit unansehnlich und auch vor allem im Trinkaufsatz nicht mehr so vertrauenswürdig sauber, zumal dann immer dieser Gummiring rausgepult werden muss, um es in den Geschirrspüler geben zu dürfen. Diese teuren Teile hielten immer nur ein halbes Jahr und wurden hier schon mit der Grundschule in die Tonne gekloppt.

VG

Andrea

Re: Trinken in der Schule

Antwort von zaubernuss am 06.07.2012, 11:20 Uhr

meine Große nimmt auch die gekauften Flaschen mit, Wasser , Wasser mit Geschmack...., die kosten doch nix im Discounter.
Meine Kleiner nimmt zum Kindergarten , Tupper Eco-Flaschen mit, die benutzt die gRoße auch noch, da sie nicht kindisch sind!

Lg Elke

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Putzteufel am 06.07.2012, 11:42 Uhr

meine Jungs haben immer einen Liter zum trinken dabei - und brauchen den auch immer - wenn der Schultag lang ist finde ich 0.5 einfach zu wenig.

Ich nehme die ganz normalen Sodaclub Flaschen und mische da entweder Saftschorle oder nur Wasser.

Hin und wieder kaufe ich auch die fertig gemischten Saftschorle in der 1L Flasche - immer was anderes aber nie weniger

Gruß Putzi

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Cinque Terre am 06.07.2012, 13:33 Uhr

Wasser in der Originalflasche.

Wir hatten auch diverse Flaschen (Sigg, Tupper Sportfreunde), aber irgendwie fand meine Tochter das nicht so toll und meinte immer, das Wasser schmeckt "nach Flasche" (?).

Von der daher nimmt sie jetzt seit der 5. Klasse eine 1,5 L Einweg-Wasserflasche mit.
- - - -
So, und damit jetzt nicht wieder kommt: "Warum muss sie 1,5 l Wasser mit schleppen, was es doch ebenso auch aus der Leitung gibt!"

- Ich fahre sie morgens zur Schule - somit muss sie das nicht schleppen, nur nachmittags fährt sie mit dem Bus nach Hause, da ist die Flasche fast leer.
- Das Leitungswasser bei uns hier schmeckt leicht modrig, wir mögen das nicht!
- Weil meine Tochter ihr Wasser lieber mit etwas Kohlensäure mag.

Ich schreibe das jetzt nur dazu, weil wir hier schon mal so eine Flaschen/Getränke-Diskussion hatten, ich und ich mich jetzt schon lieber vorher rechtfertige, warum sie eine 1,5l Flasche Wasser mit nimmt.

Re: Trinken in der Schule

Antwort von rebi am 06.07.2012, 13:53 Uhr

normale Mineralflasche 0,5 für lange Tage und 0,3 für 5 Studen
Schule. wir haben immer Mineralwasser rebi

Re: Trinken in der Schule

Antwort von laranina am 06.07.2012, 13:54 Uhr

Hier auch, die 0,5 l Minneralwasser vom Discounter, paßt super,

Ich bin erstaunt wie wenig die Kinder hier trinken!!!

Antwort von Birgit67 am 06.07.2012, 14:26 Uhr

auch Kinder sollten bei heißem Wetter auf 2l am Tag kommen - wenn sie 5-6 Stunden in der Schule sind und dann zum Teil nur 0,3l ??? Das ist grad mal ein größeres Glas!!!

Trinken ist wichtig um die Konzentration aufrecht zu erhalten!!! Und einen ganzen Tag wenn es in den Nachmittag geht dann nur 0,.5L??? Wie kommt man denn dann auf wenigstens 1,5 l am Tag??? Das geht doch gar nicht.

Trinken ist sooooooo wichtig auch fürs lernen.

Gruß Birgit deren Söhne auch mind. 1l immer dabei haben.

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Thymian am 06.07.2012, 14:45 Uhr

Das mit den PET-Flaschen haben wir auch eine Zeit lang gemacht. Es war aber relativ teuer, weil die kleinen Flaschen im Vergleich zu den großen viel teurer sind. Außerdem haben unsere Kinder die Flaschen, zumindest im Winter, fast nie ausgetrunken, und wir mussten viel wegschütten. Noch dazu geben PET-Flaschen BPA an den Inhalt ab, und darum gibt es bei uns wieder befüllbare Flaschen. Es kommt Mineralwasser und Apfelsaft rein. Wir haben Element-Bottles von Alfi. Sie sind aus Edelstahl, was ich sehr gut finde. Was ich nicht gut finde, sind die Verschlüsse. Sie sind zwar 100 % dicht, auch bei Kohlensäure, aber sie gehen ziemlich leicht kaputt. Unsere Schulkinder haben 0,5 l-Flaschen. Sorry für den komischen Schreibstil, ich dürfte jetzt eigentlich gar nicht hier sitzen, weil ich mit den Jungs zum Friseur muss.

die sind ja cool!

Antwort von kanja am 06.07.2012, 15:37 Uhr

Wir machen das meist auch mit den 0,5l-PET-Flaschen, aber dieser Tipp ist toll. Wir haben für den Winter die Alfi iso-bottles, schon länger, und die sind wirklich toll. Hätt ich auch selber draufkommen können ...

lg Anja

Re: Ich bin erstaunt wie wenig die Kinder hier trinken!!!

Antwort von Strudelteigteilchen am 06.07.2012, 17:15 Uhr

Nur weil man nur 0,5 l mitnimmt heißt das ja nicht, daß man nur so viel trinkt.

Meine Kinder bekommen auch 0,5 l mit - Schorle in den PET-Flaschen vom Discounter - füllen aber nach Bedarf am Wasserhahn (KindGroß) bzw. an der kostenlosen Wasserbar in der Mensa (KindKlein) nach. Beim derzeitigen Wetter gerne auch drei bis vier mal.

Wenn ich die Flaschen abends zurückbekomme, sind sie meistens noch halbvoll mit Leitungswasser.

Andere Flaschen gibt es hier nicht mehr. Teure Flaschen sind mir auf Dauer zu teuer, denn vor allem KindKlein tendiert zum verschlampen. Und billige Flaschen sind auch nicht besser, schadstofftechnisch, als die PET-Flaschen.

Re: Trinken in der Schule

Antwort von mozipan am 06.07.2012, 17:26 Uhr

Mineralwasser in 0,5er PET-Flaschen, kalten Tee im Sportsfreund von Tupper und heißen Tee (Winter) in der Alfi-ISO-Bottle.

Re: Trinken in der Schule

Antwort von chicks-on-speed am 06.07.2012, 17:54 Uhr

Hi Anja,
meine beiden nehmen die Getränke in den Ecoeasy-Flaschen von Tupper mit. Haben gute Erfahrungen damit. Wenn bei Deiner Tochter die Flasche ausläuft, dreht sie sie vllt nicht gut genug zu? Oder ist es der Spirtfreund, dann ist da evtl was nicht mehr in Ordnung. Bin von Fach, darfst gern nachfragen oder schilderst das Problem "Deiner" Tuppertante.
Lg
Kerstin

2 Liter würde meine Große nur schaffen, wenn ich sie an den Tropf hängen würde.

Antwort von mozipan am 06.07.2012, 18:28 Uhr

Sie nimmt immer 1 L Mineralwasser mit, bringt aber immer noch restchen in den beiden PET-Flaschen mit nach Hause. Somit trinkt sie zwischen 7.30 Uhr Morgens und 17.00 Uhr Abends 750 ml aus ihrem mitgenommenen und in der Mensa beim Mittagessen noch mal 1 Glas, ca. 150 ml.

Morgens zu Hause trinkt sie einen Schluck Wasser (ca. 100 ml) und beim Abendbrot noch mal ca. 300m. Somit immer zwischen 1 und 1,5 l. Ich finde das ausreichend. Bin froh dass sie inzwischen so "viel" trinkt. Trinken war bei ihr schon als Baby ein Problem. Mir persönlich (ich bin ein Vieltrinker) wäre es zu wenig. Ich selbst trinke alleine an Wasser mind. 1,5 L täglich. Außerdem trinke ich viel Tee. Komme auf druchschnittlich 2,5 l, die Unmengen Kaffee, die ich außerdem in mich reinkippe rechne ich nicht mit.

Die Kleine (knapp 9) trinkt etwas mehr als die Große aber auch keine 2 Liter am tag.

Solange es nur wasser und ungesüßter Tee ist, finde ich es o.k. wenn 2 Liter oder mehr getrunken werden. Ist es aber überwiegend Saft, Schorle, Softdrinks o.ä. dann hab ich lieber dass meine Kinder weniger trinken.

Würde ich ihnen Zitronenlimo hinstellen würden sie 3 Liter am Tag saufen.

Birgit der tag ist ja lang!

Antwort von Henni am 06.07.2012, 19:56 Uhr

Morgend 0,25
SChule min 0,5 wenn heiß ist füllt sie mit leitungswasser auf, logisch
mittags 0,25

also ein Liter weg

nachmittags und dann beim Spielebn und zum Abendessen wird ja wieder getrunken...wo ist das Problem?

Re: Trinken in der Schule

Antwort von schmitt am 06.07.2012, 21:22 Uhr

hallo,

die großen nehme eine 0,5l PET-flasche mit. am montag mit originalbefüllung, danach wird immer wieder aufgefüllt,

haben die großen 6 stunden, dann reicht ihnen diese eine flasche. haben sie einen langen tag oder sport, dann nehmen sie 2 flaschen mit.

tschau

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Carmar am 06.07.2012, 21:47 Uhr

http://www.emil-die-flasche.de/emil-shop/index.php?&redirected=1

Tochter (gerade 1. Klasse beendet) hat eine Emil-Flasche mit Apfelschorle.
Man kann sie ganz fest zuschrauben und sie ist trotzdem ganz leicht zu öffnen.

Re: Trinken in der Schule

Antwort von frotteemonster am 07.07.2012, 8:24 Uhr

Hier auch die ecoeasy von tupper. Da passen 0,5 l rein, aber in der Grundschule steht immer Wasser bereit und jedes Kind hat dort seinen eigenen Becher. Der Große auf der weiterführenden Schule füllt am Wasserhahn nach.

Ich hasse Emil. Sauschwer und hier schon 2 mal zerbrochen.

Antwort von mozipan am 07.07.2012, 17:03 Uhr

Trotz der Hülle zerbrochen, weil auf den Verschluss gefallen.

Emil finde ich für Kinder schon wegen des Leergewichts total unsinnig.

Re: Trinken in der Schule

Antwort von 2xGlück am 08.07.2012, 1:00 Uhr

Mein Sohnemann nimmt täglich eine 0,5 L Flasche Mineralwasser mit, kaufen die immer im 6er Pack beim Discounter und an Tagen an dem er Sport hat gebe ich ihm eine Flasche extra mit, das reicht ihm total aus. Die normalen kleinen Flaschen passen auch bestens in die Seitennetze am Schulrucksack.
LG 2xGlück

Re: Trinken in der Schule

Antwort von Christine70 am 08.07.2012, 10:27 Uhr

die beiden großen nehmen jeden tag eine 1,5 l PET Flasche mit mineralwasser mit zur schule/Arbeit. die kostet im discounter gerade mal 0,19 ct. also erschwinglich.
der kleine mann bekommt seine 1 l Tupperflasche mit früchtetee mit.manchmal auch apfelschorle, je nachdem, auf was er lust hat.
manchmal kauf ich auch die 0,5 l flaschen bei aldi, da gibts die fruchtschorlen, die mag er auch sehr gerne.

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Trinken in der Schule

Angeregt vom Gewichtsposting unten (bitte, Huhn, stell noch noch ein Foto ein, das verfolgt mich schon ;-) ) habe ich heute Morgen mal die Tornister/Rucksäcke der Kinder angeschaut und feststellt, 1,5 l würden bei keinem reinpassen, weder in die Seitentaschen, wo sie ihre ...

von Fredda 27.01.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: trinken, Schule

Frage wegen Sachbeschädigung in der Schule

Im Klassenraum unseres Sohnes wurd ein Schrank zerstört, nieman weiß, wer es war und wie es passiert ist. Nun hat unser Sohn erzählt, dass wahrscheinlich alle Eltern Geld für einen neuen Schrank bezahlen sollen. Ich seh das irgendwie nicht ein. Die Schule kommt ständig, ...

von Zwurzenmami 27.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

weiterführende Schule 2tes Kind...Entscheidung aufgrund schlechter Erfahrung...

mir fällt kein passender betreff ein, sorry... Es geht um folgendes... meine große tochter geht ja inzwischen in die 6 Klasse Gymn und ich muss sagen, dass ich genervt bin. Einerseits, weil ich sie permanent in den Hintern treten muss (charakterliche faulheit, Pubertät ...

von Reni+Lena 26.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Ist es normal, dass wir noch nichts von der Schule gehört haben?

Unser Sohn (6.Klasse, Gym) hat vor einigen Wochen einen blauen Brief bekommen, in dem stand, dass er wahrscheinlich nicht versetzt wird (Latein 5 und kein Fach zum Ausgleichen). Nach LANGEN Überlegungen haben wir uns entschieden, dass er nach den Sommerferien in die 7.Klasse ...

von 77shy 24.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

An die, die noch Schule haben...

bei meiner Tochter 6 Klasse gymn stehen noch 2 Schulaufgaben an. Tja....hier ist seit freitag freibadwetter, brütend heiß und die lernlaune ist natürlich extrem eingeschränkt. Auf gut deutsch...Kind hat nullkommanull Bock etwas zu tun. Sie kommt schon völlig erschöpft von ...

von Reni+Lena 21.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Regeln in der Schule

hallo, wir haben einen Sohn, der Ende des Monats 11 Jahre alt wird. Er ist sehr lebhaft und besucht seit Anfang des Schuljahres die 5. Klasse der Realschule. Hier hatte er auch eine Empfehlung der Grundschule für bekommen. Das erste Halbjahr klappte auch relativ gut, obwohl ...

von sturmwissel 05.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

wegen vorzeitig aus der Schule nehmen zu weiter unten

heute stand es bei uns in der Zeitung dass es Familien gibt die bis zu 10 Tage ihre Kinder untentschuldigt aus der Schule nehmen- und da Schulpflicht herrscht werden Busgelder verhängt - je nach finanzstatus der Eltern wurde bereits zwischen 800 und 1500 Euro Busgelder ...

von Birgit67 03.06.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

KInd vorzeitig aus der Schule nehmen um in Urlaub zu fahren.....mt

HAllo MÄnne und ich haben nun schon ne weile gerätselt und nun dachte ich vielleicht gibt es hier Lehrer die die Frage beantworten können. In Töchterchens Klasse ist ein Mädchen das in dern Weihnachtsferien schon früher in Urlaub fuhr, also früher aus der Schule genommen ...

von Drillingsmama 31.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Tochter wird in Schule ausgenutzt

Meine Große, 7. Klasse Gymnasium, ist zwar kein Überflieger, aber eine relativ gewissenhafte Schülerin, d.h. sie macht regelmäßig ihre Hausaufgaben und hat alle Dinge dabei, die die Lehrer so fordern. Nun ist es mehrmals vorgekommen, dass die Kinder von den Lehrern in 3er ...

von Silvia3 29.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

wie groß ist die schule

guten Morgen ich habe heute mal ausgerechnet wieviele Kinder an der Schule sind also die 5 klässer von meiner Tochter haben von a-g zwischen 25-31 schüler bis zur 10 Klasse sind das dann 2´200 schüler habe ich auf der Hompagne nachgesehn. Lehrer/innen sind es aus der ...

von rebi 17.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schule

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.