10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pemmaus am 01.02.2012, 14:46 Uhr

Tochter redet sich ein, Lehrerin kann sie nicht leiden...

Hallo,

meine Tochter hat eine Lehrerin, bei der sie glaube ich drei oder vier Fächer hat. Sie hat auch eigentlich ganz gute Noten bei ihr, im Schnitt 1en und 2en.

Mindestens 2 Mal die Woche höre ich den Satz "Frau XY kann mich nicht leiden". Frage ich dann nach den Gründen, so ist das für mich absolut nicht plausibel. Es gibt eingentlich keine Begründung für ihre Aussage. Es passieren halt solche ganz - wie ich finde "normalen" Dinge wie

- drangenommen werden, obwohl man sich nicht gemeldet hat
- öfter mal an die Tafel müssen und manchmal auch einen "dummen" Spruch dabei bekommen
- Eintrag bei vergessenem Arbeitsmaterial

Das alles ist doch absolut kein Grund zu denken, dass jemand einen nicht leiden mag. Wie kann ich meine Tochter dazu bringen, solche Dinge als "normal" anzusehen und nicht alles persönlich zu nehmen? Auf jeden Fall möchte ich die Lehrerin beim nächsten Elternsprechtag mal kennenlernen, damit ich mir erstmal selbst ein Bild von ihr machen kann und auch ihre Meinung zu meiner Tochter und deren Arbeitsverhalten erfahre.

LG
Pem

 
7 Antworten:

ist ja auch nicht nötig

Antwort von like am 01.02.2012, 16:34 Uhr

sag deiner Tochter, dass es nicht nötig ist, dass die Lehrerin sie leiden kan. Sie hat ordentliche Noten, kommt im Unterricht klar, das reicht.
Sie ist in einem Alter, in dem Kinder nicht mehr unbedingt den innigen Kontakt zum Lehrer brauchen - es gibt manchmal persönliche Sympathien oder Antipathien zwischen Lehrern und Schülern - solange die sich nicht in ungerechtem Verhalten oder ungerechten Noten auswirken, ist aber eigentlich alles ok. Vielleicht ist die lehrerin auch einfachinsgesamt vom Typ her etwas barsch und deine Tochter bezieht das nun auf sich. Auch davon sollte sie langsam wegkommen.
Beim Elternsprechtag bei der Lehrerin vorbeizugehen, ist sicher nicht verkehrt - da wirst du dann schon hören, wie die Lehrerin deine Tochter einschätzt (nämlich sicher ganz ok) und kannst das dann so an deine Tochter weitergeben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@like

Antwort von Pemmaus am 01.02.2012, 16:48 Uhr

Da kannst du schon Recht haben mit dem "eher etwas barsch". Diese Frau unterrichtet nämlich als einzige das Fach "Lernen lernen" an der Schule und ich habe über dieses Fach eigentlich noch von keinem (allerdings kenne ich auch nur 27 von 700 Schülern ) was nettes gehört. Dachte eigentlich immer, es liegt an dem Fach...

Ja, ich werde mal mit meiner Tochter dahingehend reden, dass es reicht, dass man klar kommt und nicht jeden sympathisch finden muss.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter redet sich ein, Lehrerin kann sie nicht leiden...

Antwort von suermel am 01.02.2012, 18:06 Uhr

ist ja eigendlich auch toll wenn man mal dran genommen wird wenn man sich nicht meldet, könnte ja sein das man sich nicht traut zu melden, die Leher/in
kann das nur heraus finxden wenn sie die nicht meldenden Kinder auch mal dran nimmt.

Kennen lernen und ein eigenes Bild machen ist eine gute Jdee
viel Erfolg und das was die vorscheiberin sagt ist auch eine gute Voraussetzung
silvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter redet sich ein, Lehrerin kann sie nicht leiden...

Antwort von Strudelteigteilchen am 01.02.2012, 18:14 Uhr

Ich würde da gar nicht eingreifen.

Ich finde es auch blöd, dem Kind jetzt das Gefühl "ausreden" zu wollen. Sie hat das Gefühl, und sucht nach rationalen Erklärungen dafür - aber manchmal kann man so ein Gefühl nicht erklären, trotzdem ist es als Gefühl gültig. (Ob es berechtigt ist steht noch mal auf einem anderen Blatt - aber wenn diese Lehrerin ihren Job auch nur halbwegs gut versteht, werdet Ihr das sowieso nie wirklich erfahren.)

Ich würde dem Kind das Gefühl lassen. Dabei erklären, daß es eben ein SUBJEKTIVES Gefühl ist, das stimmen kann oder auch nicht, daß aber im Verhältnis Schüler-Lehrer letztendlich nur zählt, ob es fair ist - und das scheint es zu sein, sonst wären die Noten schlecht.

Und: Jammern ist erlaubt - solange es nicht ausartet.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter redet sich ein, Lehrerin kann sie nicht leiden...

Antwort von huevelfrau am 01.02.2012, 19:02 Uhr

Oh je, dann hätte meine Lieblingslehrerin mich nie leiden können. Sie hat mich in Französisch immer an die Tafel geholt und auch drangenommen wenn ich nicht aufzeigte. Einfach aus dem Grund, weil sie wusste, das ich es konnte. Hat sie mir mal am Ende des 10. Schuljahres erzählt. Die Frau war meine absolute Lieblingslehrerin.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: In diesem Alter normal!

Antwort von Hexhex am 02.02.2012, 10:59 Uhr

Hallo,

in diesem Alter kommen ja zwei Dinge zusammen: Ein noch recht schwaches Selbstwertgefühl (auch wenn dies im Alltag nicht so wirkt) plus die normale Egozentrik, die Kinder und Teens noch haben. Sie haben unbewusst das Gefühl, ständig im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen, alles kreist und dreht sich um sie, alles, was geschieht, beziehen sie auf sich selbst. Sie können gar nicht anders. Deshalb passiert es ihnen ganz leicht, dass sie negative Signale der Lehrerin stark wahrnehmen und sie persönlich nehmen. Sich zu distanzieren oder gelassen und selbstbewusst zu bleiben auch bei Kritik - das schaffen erst reife Erwachsene.

Ich finde deshalb, dass kein Handlungsbedarf besteht, zumal die Noten ja gut sind. Du kannst nichts Anderes tun, als ihr immer mal wieder zu erklären, dass man Kritik von Erwachsenen als Kind leicht als Ablehnung interpretiert. Dass die Kritik aber im Leben dazu gehört und man ihr auch später im Berufsleben immer mal begegnen wird. Zwar wird Deine Tochter es noch nicht wirklich glauben oder verstehen können, aber es bleibt im Hinterkopf.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tochter redet sich ein, Lehrerin kann sie nicht leiden...

Antwort von Birgit67 am 02.02.2012, 11:53 Uhr

erkläre Deiner Tochter dass man nicht immer alle Menschen leiden kann - aber alle Menschen respektieren muss - sie hat Glück sie wird korrekt benotet und hat keine Nachteile.

Mein Großer steht auch mit einem Lehrer auf Kriegsfuß - nur dass sich das auch in den Noten auswirkt - er bekommt den Ärger wenn andere reden - er ist kein Goldengel - aber es gibt größere Chaoten in der Klasse die aufgrund was weis ich was es ist keinen Ärger bekommen wenn sie Hausaufgaben vergessen oder Arbeitsmaterialien oder wenn sie reden. Muss er durch bleibt nichts übrig und muss halt mit besonderem Wissen glänzen

Diese Situationen wirde es immer gegben das bleibt nicht aus.

Auch von meinem Sohn erwarte ich dass er die Lehrer respektiert - er muss sie nicht mögen aber respektieren so schwer es auch manchmal ist.

Gruß Birgit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Zehn bis Dreizehn - Forum:

Angst vor der Lehrerin

Hallo, mein Sohn ist 10 Jahre und geht in die 5. Klasse Realschule. Seit ca. 2 Wochen ist er öfters morgens am Weinen und muss sich teilweise auch übergeben. Nach mehrmaligem Befragen, was denn los sei, hat er endlich einmal geredet. Er hat Angst vor seiner Mathelehrerin. Sie ...

von TanjaBe 24.01.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Weihnachtsgeschenk für Lehrerin?

macht man das auf weiterführenden Schulen? In unserem Fall 5.Klasse Mittelschule. Wenn ja was? War noch nie Elternklassensprecherin, mache das jetzt auch nur notgedrungen, aber blöd da stehen möcht ich auch nicht.

von Bengelengelmama 18.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Gespräch mit der Lehrerin....

Hallo zusammen! Hatte ja neulich geschrieben, das mein Sohn in der Schule sehr geärgert wird! Nun war Heute das Gespräch mit der Lehrerin. Ich empfand das Gespräch als wenig hilfreich, mein Sohn hat fast nichts gesagt, sondern nur wenn er gefragt wurde. Die Lehrerin ...

von kerstin32 03.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.