10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von farfalla1 am 30.11.2011, 11:24 Uhr

MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Jeder Mensch lügt in seinem Leben!


Es gibt allerdings "extreme" Eltern, die der Meinung sind, ihr Kind würde ihnen gegenüber IMMER die Warheit sagen und ich stehe da, als große Lügnerin!
Wie kommt ein 10 Jähriges Kind darauf, seine Elertn derart anzulügen und zuzuschauen, wie wir "an den Pranger gestellt werden", ich bin so was von schockiert und sprachlos und entsetzt, und als Zeugen haben wir nur uns (Familie) aber geglaubt wird uns nicht. Wer weiß, wie das noch endet, aber mehr möchte ich dazu nicht schreiben, das sind meine Sorgen, ich muß für mich und meine Familie eine Lösung finden.

Mich interessiert eure Meinung, gibt es hier jemanden, der 100%ig seine Hand dafür ins Feuer legen würde, das das eigene Kind sie niemals anlügen und immer die Warheit sagen wird?

Ich dachte bisher, daß ich in einer guten Wohngegend, mit anständigen Menschen lebe, aber im Moment macht mich das echt fertig!

Mein Kind hat mich mal angelogen, ich ahnte es schon, glaubte ihm aber trotzdem, nach Tagen habe ich noch mal das Gespräch gesucht und in etwa gesagt:
" Ich habe das Gefühl, das du nicht die Warheit sagst, traue dich bitte immer, uns die Warheit zu sagen, auch Tage später, denn eine Lüge wächst und wird immer größer, wir lieben dich doch trotzdem und werden immer gemeinsam eine Lösung finden. Es ist nie zu spät für Warheit und Erlichkeit."
Dann hat mein Kind alles zugegeben und wir haben eine Lösung gefunden und ich habe meinem Kind gezeigt, wie stolz ich darauf bin, daß es den Mut gefunden hat, nach mehreren Tagen, uns endlich die Warheit zu sagen.
Und mein Kind war sehr erleichtert, ich denke, das war eine wichtige Erfahrung in seinem Leben.

Wie steht ihr dazu?

Farfalla

 
23 Antworten:

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von Tinai am 30.11.2011, 12:05 Uhr

Hallo,

jeder Mensch lügt im Leben und manchmal ist das auch legitim, weil die Wahrheit eine unnötige Zumutung sein kann, aber von diesen Lügen sprichst Du nicht.

Nein, alle Kinder lügen auch einmal, auch wenn sie es im Einzelfall nicht so empfinden. Das sind manchmal Notlügen - oder ziemlich oft. So wie man halt versucht, sich aus einer Situation herauszulavieren. Und sie werden die Erfahrung machen, dass Lügen meistens keine Lösung ist. Das gehört dazu.

Grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von laina01 am 30.11.2011, 12:25 Uhr

Also auch ich habe mein Kind schon beim Lügen erwischt! Würde auch nie die Hand ins Feuer legen...! Ich merke recht schnell, wenn meine Tochter flunkert oder sich "Geschichten" ausdenkt! Durch hinterfragen und ihr klar machen, dass sie keine Probleme bekommt, wenn sie die Wahrheit sagt, kommt diese meist ans Licht!
Wir sagen ihr dann immer den Spruch (den ich aus meiner Kindheit noch kenne) " Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, auch wenn er doch die Wahrheit spricht"

Aber leider kenne ich auch solche Eltern, die behaupten ihr Kind lügt nicht oder würde auch keine anderen schlimmen Dinge machen!
Nur wenn ihr dadurch an den Pranger gestellt werdet (um was immer es auch geht) und ihr ins schlechte Licht gerückt werdet ist das sehr schlimm!
Vor allem, da ihr ja keine Zeugen habt!!! OH je...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von Reni+Lena am 30.11.2011, 12:53 Uhr

Ich habe so ein Kind das nicht lügt. meine mittlere, dafür würde ich mir den Kopf abhaken lassen. Die KANN einfach nicht lügen.Bisher jedenfalls, sie ist knapp 9
Die anderen 2 schon, alle 3 sind gleich erzogen.
Lara kann zwar etwas verschweigen was ihr unangenehm ist, aber wenn man sie dann drauf anspricht MUSS sie quasi die Wahrheit sagen.
Auch wenn sie was angestellt hat was ich eigentlich nicht wissen soll kann sie das keine 10 min für sich behalten.
Sie ist nichtmal fähig andere anzulügen um etwas höflicher zu sein.
Sie sagt einam die Wahrheit schonungslos ins gesicht. ich möchte nicht mit dir spielen weil ich dich doof finde.
elterneinladung zum Adventsbasteln der mütter: ich sagte zu ihr, dass ich keine zeit habe..so soll sie es bitte der veranstalterin sagen.
Zu meinem mann sagte ich, dass ich auf den Schmarrn keine Lust habe und den blöden weibertratsch nicht ausstehen kann.Das hat Lara gehört und mich zur rede gestellt. Aber du hast doch zeit mama!!!!
Dreimal darfst du raten was mein Kind ohne mit der Wimper zu zucken der veranstalterin gesagt hat.
nein, sie lügt nicht..manchmal muss ich sagen "leider".

Lg reni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von Fredda am 30.11.2011, 13:22 Uhr

Ich gestehe auch jedem Menschen die Fähigkeit zu lügen zu. Was ich bei meinen Kindern annehme ist, dass sie, wenn eine ganze Familie in Gefahr gerät, es klingt ziemlich dramatisch bei euch, die Wahrheit sagen würden. Klingt als hätte sich das Kind in was verstrickt, was ggf. für es selber schlimme Folgen hätte und nun nicht mehr aus der Nummer rauskommt. Gibt es jemanden im Umfeld (von Pfarrer über Lehrer über Freunde über Eltern von Freunden), vor dem das Kind Respekt hat und dem es vertraut?

Lg
Fredda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von liha am 30.11.2011, 14:21 Uhr

Jeder Mensch lügt mal. Ich selbst auch.
Wie könnte ich dann von meinem Kind behaupten, dass es nicht lügt.

Aber: Zumindest bei meiner tochter wäre ich mir sicher, dass sie in wirklich wichtigen Dingen nicht lügt und ich wäre 100%ig sicher, dass sie nicht Lügen würde, wenn jemand anderes (in dem Fall ihr) dadurch Schaden nehmen würde. Wenn doch, dann würde ich es merken und spätestens in dem Gespräch würde sie dann die wahrheit sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von stella_die_erste am 30.11.2011, 14:51 Uhr

Ich weiß jetzt nicht, worum es genau bei Dir geht, aber ich kann tatsächlich sagen, daß mich mein Kind NIE anlügt. Bis jetzt zumindest. Natürlich habe ich keine Kristallkugel und kann nicht sagen, was noch kommt, halte es aber dennoch für sehr unwahrscheinlich.
Es hat dazu einfach keinen Grund, weil wir uns gegenseitig vertrauen und es nichts zu befürchten hat, wenn es die Wahrheit sagt (egal, wie diese ausfällt).
Bislang hat sich immer bewahrheitet, was Kind uns erzählt hat.

Also ich lege meine Hand dafür gerne ins Feuer, kein Problem.

Und finde traurig, daß das nicht überall so ist und viele Kinder sich schlichtweg nicht trauen, den eigenen Eltern die Wahrheit zu sagen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@stella

Antwort von liha am 30.11.2011, 15:11 Uhr

Hast du deinem Kind jemals was vom Weihnachtsmann/ Christkind erzählt?

Soe viel zum lügen und gegenseitig vertrauen... ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @stella

Antwort von Sakra am 30.11.2011, 16:56 Uhr

ich schätze mal klein stella ist entweder cleverer als die mama oder die mama betriebsblind. ;-)


unserer lügt auch ab und an, obwohl er nie was zu befürchten hätte bzw. hatte, wenn er was ausgefressen hat.
ich denke kleine lügen bleiben nie aus oder greifen eltern nie zu kleinen notlügen??

farfalla könntest du zumindest ein paar andeutungen machen in welche richtung die lügen gehen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von dani_j_j am 30.11.2011, 17:02 Uhr

jeder kann lügen und tut es im großen oder kleinen mehr oder weniger regelmässig, ausgenommen beispielsweise eine bestimmte Form von Autisten und Kleinkinder, die noch nicht lügen, aber die Wahrheit anders darstellen...
gute Wohngegend, zivilisierte Umgebung das schützt doch nicht davor, dass hier anscheinend Eltern ihr Kind in den Schutz nehmen.. falls es wirklich was ernstes ist kann man vielleicht den Schulpsychologen einschalten, schon für euer Kind, dass es sieht, das man so Probleme lösen sollte...
lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

falsch, Sakra

Antwort von like am 30.11.2011, 18:10 Uhr

Stella und ihre Familie sind PERFEKT

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von Hofi2 am 30.11.2011, 18:35 Uhr

Sagt meine Freundin auch immer über ihren Sohn. Er ist 7 und ein eher anstrengender Junge, der ständig Probleme mit Mitschülern etc. hat und viel Mist im Kopf hat. Trotzdem mag ich ihn und er ist der Freund von meinem Sohn.
Aber er lügt sie natürlich definitiv an - sie meint aber "Mein Kind macht das nicht!" Soll sie es wegen mir glauben.
Ich glaub das über meine Kinder nicht - denn auch ich lüge manchmal (wenns nötig ist).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von Emmi67 am 30.11.2011, 20:42 Uhr

Ich ahne es nicht nur, niein, ich weiß sogar, dass meine Kinder mich anlügen; zumindest versuchen sie es, aber meist weiß ich es eh besser.
Sie machen z.B. immer wieder den Fernseher an, obwohl ihre Zeit abgelaufen ist und auf die Frage "hast du gerade ferngesehen" antworten sie prinzipiell mit nein. Allerdings muss ich sagen, dass sie mich in wirklich wichtigen, ernsten Dingen tatsächlich noch nie angelogen haben, eben immer nur bei solchen "Kleinigkeiten"....Aber blind vertraue ich ihnen jetzt nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von 5hen am 30.11.2011, 21:44 Uhr

Hallo!
Eins ist gewiss: die Wahrheit kommt immer raus. Und wer Euch kennt, kann auf üble Nachrede einen klacks geben.

Jeder lügt manchmal. Bei echt wichtigen sachen mit schlimmen Anschuldigungen würde ich allerdings immer meinen Kindern glauben. Zeitgleich gâbe es allerdings lange gespräche. Ich bin selber Opfer und weiss wie das ist, wenn einem Kind nicht geglaubt wird.


Lg
Ela

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von glückskinder am 30.11.2011, 21:56 Uhr

Unser Sohn, 13, lügt zur Zeit extrem viel. Ist anscheinend eine Phase. Ich würde niemals behaupten, dass er dies nicht täte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: MEIN KIND LÜGT NICHT - was meint ihr?

Antwort von glückskinder am 30.11.2011, 21:59 Uhr

Das glaube ich dir nicht. Und nicht jedes Kind lügt, weil es Angst haben muss. Unser Sohn lügt, weil es in dem Moment für ihn bequemer ist.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Man muss denke ich...

Antwort von Tathogo am 01.12.2011, 9:59 Uhr

...unterscheiden.

Meine Kinder haben mich jedenfalls noch nie in irgendeiner Angelegenheit so angelogen dass mir (bzw der Familie)oder andern daraus negative Konsequenzen entstanden sind...und da lege ich auch meine Hand ins Feuer dass sie das nie tun würden.

Ich denke das ist eine simple Vertrauenssache-viele Kinder Lügen ganz einfach aus Angst.
Ausserdem denke ich:Je Selbstbewusster das Kind umso weniger muss es "lügen"

Sie haben mich aber sicher schon öfter "angeflunkert"
Man sagt ja auch als Erwachsener manchmal nicht unbdingt die Wahrheit...allein auf die Frage "Wie gehts" antwortet man sicher öfter mal"Danke,gut" obwohls evtl grad nicht so ist;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Kleine flunkert ab und an ...

Antwort von Jamu am 01.12.2011, 16:38 Uhr

und erzählt mir die dollsten Geschichten!

Meine Große KANN NICHT lügen - aus dem Grunde, dass sie Aspi ist!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Wen es interessiert - ich erzähle nur wenig.....

Antwort von farfalla1 am 01.12.2011, 19:51 Uhr

Die Eltern des besagten Kindes sind in ihrer ganzen Lebenseinstellung sehr "extrem", da hätte ich vorsichtiger sein müssen, nicht, daß ich den Fehler bei mir suchen müßte, aber von solchen Leuten halte ich in Zukunft lieber Abstand, mehr kann ich nicht schreiben, da ja hier wer auch immer mitlesen kann. Das Kind behauptes, wir hätten bestimmte Sachen zu ihm gesagt, als es bei uns zu Hause war, "schlimme Sachen", keine Ahnung, warum, ich denke, daß bei dem Kind zu Hause nicht alles "rund läuft", es ist in der Schule auch schon bei den Lehrern auffällig im Verhalten...............
Mein Kind ist seit der Sache, dem Kind distanzierter und spielt jetzt mit anderen, da bin ich froh drüber.
Mit der Lüge werde ich mich wohl abfinden müssen.........ich kann es ja eh nicht beweisen oder soll ich mir einen Lügendetektor besorgen. Ne, ich möchte mit denen nichts mehr zu tun haben.
Ich versuche aus dieser Sache zu lernen, man lernt ja nie aus.

Lieben Dank für eure Beiträge.
Ciao farfalla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @stella

Antwort von stella_die_erste am 02.12.2011, 10:24 Uhr

Ach, jetzt komm doch nicht mit solchen Scheinargumenten.
Du willst nur stänkern. Ist ja klar, auf meine Posts springt ja das halbe Forum sofort an wie eine Horde geifernder Hyänen..egal, was ich schreibe.

Hier ging es nicht um den Weihnachtsmann. Wenn Du das nicht begriffen hast: mein Beileid.

@sakra
Du kannst mich mal. Und das sage ich, ohne Deinen BEitrag überhaupt gelesen zu haben, Spatzi.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stella

Antwort von anbin39 am 02.12.2011, 10:30 Uhr

"Du willst nur stänkern."

Diesen Eindruck bekomme ich jedesmal wenn ich Deine Postings lese.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stella

Antwort von anbin39 am 02.12.2011, 10:30 Uhr

"Du willst nur stänkern."

Diesen Eindruck bekomme ich jedesmal wenn ich Deine Postings lese.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @stella- na wieder typisch für dich, aber freut mich, wenn du dich trotzdem

Antwort von Sakra am 02.12.2011, 13:26 Uhr

gedanklich mit mir beschäftigst. im übrigen, DU kannst gar nicht anders als es zu lesen, vor allen dingen war der eh nicht an dich gerichtet du tochter des lehrer astes!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:Wen es interessiert - ich erzähle nur wenig.....

Antwort von huevelfrau am 04.12.2011, 17:53 Uhr

Also, ich denke meine beiden Töchter (12,5 und 9 Jahre) lügen auch mal. Sie müssen es nicht, aber gerade die Grosse "vergisst" auch mal was zu erzählen. Oder sie kommen irgendwo weg und irgendwas ist vorgefallen und natürlich glaube ich zuerst mal meinen Kids. Aber: Ich kenne das, wenn ich dann sage, soll ich da anrufen und das mal klarstellen? Ach nein, Mama, so schlimm war es gar nicht und wir waren ja auch mit dran schuld.

Also ich kann mir schon vorstellen, das es so EXTREME Eltern gibt. Und genau die finde ich grausam. Einfach PERFEKT. Und das ist genauso, mein Hund beisst nicht, er hat noch nie gebissen. Und dennoch würde ich dafür die Hand nicht ins Feuer legen, einmal ist immer das erste Mal.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.