10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Katze1509 am 21.06.2011, 8:39 Uhr

Kennt ihr das auch? Tochter macht dicht

Hallo,
ich weiß im Moment nicht wirklich weiter. Unsere Tochter ( 12) macht total dicht. Alles ist nur noch schei... oder "ich hasse dies/das". Wir bekommen sie nicht mehr dazu, irgendetwas zu unternehmen oder so. Sie verkrümelt sich in ihr Zimmer und hockt vom Laptop... Jetzt will sie sogar ihr geliebtes Reiten aufgeben. Sie meint nach 8 Jahren würde sie nichts neues mehr lernen. Wir wollten sogar den Stall wechseln, ein Pflegepferd oder ähnliches anbieten--- nichts. Reden kann man zur Zeit auch nicht wirklich mit ihr. Es sit schwer diese Zeit---- aber gibt es einen Tipp. Wie sieht es bei euch so aus?
DANKE
Katze1509

 
7 Antworten:

Re: Kennt ihr das auch? Tochter macht dicht

Antwort von Tathogo am 21.06.2011, 10:15 Uhr

Ja,kenne das und finde das Vrehalten deiner Tochter nicht ungewöhnlich für ein PuBertierendes Kind;-)

Bleib offen und Gesprächsbereit,dränge sie nicht-die Zeit der "gemeinsamen Familienunternehmungen" ist irgendwann eben vorbei(oder sagen wir wird immer seltener),das verkriechen ins Zimmer-kein Bock mehr auf Hobbies...ja das kommt mir bekannt vor,aber ich aktzeptiere das und geniesse die Momente in denen meine Tochter(13) dann doch wieder mein "kleines Mädchen" ist-wenigstens für ne Weile:-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kennt ihr das auch? Tochter macht dicht

Antwort von Petsy am 21.06.2011, 10:38 Uhr

Ich kenne das von meiner 12jährigen auch, und denke, dass Stimmungsschwankungen in dem Alter ganz normal sind.

Gemeinsame Unternehmungen sind "out".
Gut gemeinte, aber in den Augen meiner Tochter aufgezwungene Gespräche nerven, oder werden als Ausfragen empfunden.
Ins Zimmer verkrümeln ist normal.

Aber es gibt auch noch immer Momente, in denen mein Kind von sich aus kommt, und die versuche ich zu nutzen und genieße sie. :-)

Und vielleicht ist nach 8 Jahren einfach ein neues Hobby angesagt, oder eine Pause?

Einen Tipp habe ich nicht wirklich, außer vielleicht die offenen und gut gelaunten Zeiten zu nutzen, um das Kind zu bestätigen.

Und einen Buchtipp habe ich: Jesper Juul "Pubertät-wenn Erziehen nicht mehr geht". (Juul beschreibt sehr gut, wie man mit Jugendlichen im Gespräch bleiben kann, ohne "zu nerven". :-) ).

LG Petra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Laptop-Zeit stark begrenzen und...

Antwort von Bonnie am 21.06.2011, 10:51 Uhr

Hallo,

ich glaube, dass der Computer ein Grund dafür ist, dass Deine Tochter sich zurückzieht. Wir haben es im Freundeskreis auch schon oft beobachtet: Wenn die Kinder zuviel vor Laptop oder Spielkonsole sitzen dürfen, wird die reale Welt schrittweise immer uninteressanter, Hobbys werden aufgegeben (die kosten ja echte Mühe in einer echten Welt) und das Kind wirkt zunehmend unzufrieden. Denn eigentlich wollen Kinder echte Anerkennung, echte Erfolgserlebnisse, echte Herausforderungen. Die bunten PC-Bilder aber sind zu verführerisch, sie machen passiv.

Medienexperten empfehlen, dass Kinder noch überhaupt keinen Computer im eigenen Zimmer haben sollten, sondern einen Familien-PC nutzen sollten, der offen einsehbar ist. Da Deine Tochter aber nun schon einen Laptop hat, solltest Du konsequent die Zeit, die sie täglich davor sitzen darf, beschränken. Damit wirst Du Dich natürlich unbeliebt machen, aber das muss man als Eltern manchmal, wenn man sein Kind liebt. Auch für Dich selbst wird es anstrengender werden, denn Kinder vor dem Laptop sind so angenehm ruhig, man muss kaum nach ihnen sehen. Das ist für gestresste Mütter manchmal sehr bequem (geht mir auch so, ich muss selbst immer wieder darauf achten, dass die Kinder die begrenzten Zeiten auch einhalten).

Ich würde dabei die Bildschirm-Gesamtzeit beschränken, also einschließlich Nintendo DS, Fernsehen, Laptop (z. B. auf 60 Min.). Wenn alle Geräte aus sind und Deine Tochter sich ein bisschen (oder ruhig auch ausgiebiger) langweilen muss, wächst die innere Motivation, auch mal wieder etwas zu erleben, selbst aktiv zu werden, für anderen Input zu sorgen. Langeweile ist nichts Schlimmes, sondern sehr produktiv, und sie dauert meist auch nicht lange an, das Gequengel kann man da als Eltern ruhig aushalten und abwarten.

Wichtig fände ich aus, dass Dein Partner jetzt mit Eurer Tochter in seiner Freizeit möglichst viel unternimmt, auch mal mit ihr allein. Mädchen brauchen ihre Väter dringend, wollen ihnen wichtig sein, von ihnen gesehen werden, ihre Anerkennung bekommen. Mein Männe macht am Wochenende mit unseren beiden Kindern auch mal reine Papa-Unternehmungen für jedes Kind allein: eine Radtour, einen Stadtbummel mit Abklappern von Buchläden, Besuche von Kindermuseen, von Ausstellungen, beim Flughafen, im Schwimmbad usw.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kennt ihr das auch? Tochter macht dicht

Antwort von Jayjay am 21.06.2011, 13:04 Uhr

Hi,
meine ist erst 11, aber es gibt schon Dinge, die bei ihr ähnlich sind. Vieles will sie mit uns nicht mehr machen. Früher liebte sie es mit uns einkaufen zu gehen. Seit ein paar Monaten ist das voll doof... Auch die Hobbys ändern sich allmählich, weil sie halt "zu groß" dafür ist. Bei uns ist es zwar eher Playmobil, wofür sie wirklich zu groß ist (aber sie hat zwischnedurch noch Anfälle und spilet damit, ebenos mit Puppen!). Aber auch Reiten wird in vielen Fällen doch eher als Kleine-Mädchen-Beschäftigung angesehen (damit will ich jetzt nicht das Reiten abwerten, aber es ist schon so, dass es vor allem kleine Mädchen sind, die darauf abfahren...).
Wenn sie wirklich keine Lust hat: Ist es möglich, dass sie mal eine Pause einlegt? Vielleicht hat sie nach 8 Jahren ja auch wirklich einfach die Nase voll.
Im Übrigen stimme ich meiner Vorrednerin zu: Sie sollte nur eingeschränkt an den PC bzw. Laptop. Meine Tochter wird auch in einem Jahr noch nicht uneingeschränkt am Rechner sitzen dürfen und dann wahrscheinlich auch noch keinen eigenen haben (eben aus diesem Grunde...).
Ansonsten: Ich denke, man sollte einfach mal an seine eigene Pubertät denken. Waren wir anders? Ich gehörte auch eher zu denen, die sich ins Zimmer verzogen haben. Statt PC und TV gab es halt Unmengen Bücher und das Radio...
LG
Jutta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Definitiv online-Zeit einschränken

Antwort von chartinael am 21.06.2011, 14:30 Uhr

... das geht gar nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wegen Laptop

Antwort von Katze1509 am 21.06.2011, 15:58 Uhr

Hallo,
der Laptop gehört der Familie. Es ist auch nicht so,daß sie nur in SVZ oder so hängt. Sie hört Musik darüber oder spielt Pferdespiele oder hat Malprogramme. Also sie macht auch Sachen, die man auch "so" machen könnte. Aber der Laptop ist interessanter und der gibt keine Widerworte.
Komischerweise ist sie heute wieder zum reiten gegangen.... verstehe einer die Kinder. Aber die Zeit für den Laptop wird difinitiv wieder eingeschärnkt. Ist halt "schleichend" gekommen und jetzt wird zurückgefahren.
Dann mal schauen, wie es wird.
DANKE
Katze1509

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Laptop

Antwort von lemat am 22.06.2011, 8:31 Uhr

das mit dem Computer sehe ich entspannter.

Ich habe mich früher mit einem Buch und meinen Platten in meinem Zimmer "vergraben" wenn ich meine Ruhe haben wollte.

Meine Tochter (11 1/2) hat einen eigenen Computer in ihrem "Arbeitszimmer" und sagt bescheid, wenn sie dran will.

Da sie weiß, dass ich ihr vom Router aus ihr Internet sperren kann, übertreibt sie es nicht.

Ansonsten ist sie ziemlich genauso und ich bin (so ein kleines bisschen) froh, wenn sie am Freitag für 10 Tage auf Pferdefreizeit fährt.

Übrigens finde ich nicht, dass Reiten nur was für kleine Mädchen ist. Sie reitet jetzt auch seit 5 Jahren, hat letztes Jahr ihren Basispass gemacht und "plant" irgendwann ein eigenes Pferd zu haben. Am besten einen Friesen, ist nämlich gerade einer auf dem Hof eingezogen und sie hält ihn für das schönste Pferd der Welt.

Gruß Ute

PS: Lena hat auch schon bis zu 8 Wochen Pause von Hobbys gemacht um herauszufinden, ob sie es vermisst. Dann darfst du aber auch nicht weich werden, wenn sie nach 3 Wochen schon wieder hin will.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.