10 - 13 ...
 

10 - 13 ...

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Vesna am 01.01.2011, 22:31 Uhr

Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Suche Lektüre für meinen 10 jährigen Sohn. Er liest sehr gut und zügig, aber er hat keine Lust dazu. Das wäre nicht spannend meint er. Ausnahme: Harry Potter. Da hat er dann auch mal selbstständig weitergelesen. Ich lese noch immer abends vorm Schlafengehen vor. Er genießt das auch total und möchte nicht darauf verzichten, aber mal selber weiterlesen. Nöööö. Wie gesagt: Ausnahme - Potter.
Habt ihr gerade nen Tip für die Zeit nach Harry Potter.... Wir sind jetzt bei Band 5. Haben also noch etwas Zeit, aber was kommt danach. Bin mitttlerweile etwas ratlos.

 
13 Antworten:

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von 2xGlück am 01.01.2011, 22:49 Uhr

Hallo - ich habe auch eher einen Lesemuffel zu Hause. Gregs Tagebücher findet er aber super ;-)
LG 2xGlück

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von swimmadel am 01.01.2011, 22:50 Uhr

vielleicht sind diese Reihen etwas für ihn:

Charlie Bone
Artemis Fowl
Tintenherz etc
Lemony Snicket
Narnia
Die unendliche Geschichte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von like am 01.01.2011, 23:07 Uhr

Erebos, vieles von Wolfgang Hohlbein, Percy Jackson, Herr der Diebe,.....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von Rocky2 am 01.01.2011, 23:09 Uhr

meine Tochter hat über Weihnachten in zwei Tagen den ersten Band von Gregs Tagebüchern ausgelesen, da sie das Buch nur geliehen hatte und dringend zurückgeben musste.
Muss wohl der Hit sein. (hatte leider keine Gelegenheit, das Buch genau anzuschauen ;--)
Gruß
Rocky2

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von Sylvia G. am 02.01.2011, 6:58 Uhr

Hallo,

meiner ist auch ein Lesemuffel. Gregs Tagebücher wurden aber innerhalb kürzester Zeit "verschlungen". Leider haben wir alle durch.

Nun bekommt er jeden Monat das LTB. Auch das liest er - zum Glück.

Gruß Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von AndreaL am 02.01.2011, 8:31 Uhr

Hallo Vesna,

damit hat Dein Sohn das gleiche Beuteschema wie meiner (11) .

Mit Harry Potter fing auch hier das Lesen wirklich an. Da Harry Potter durchaus komplex und in der Darstellung der Charaktere so unglaublich gut ist, ist es eben so schwierig andere Bücher zu finden, die die Kinder genauso fesseln.

Die hier zitierten Gregs Tagebücher halte ich daher für nicht geeignet, das ist nichts zum Fallenlassen und zum Sichverlieren in eine Geschichte.

Es gibt allerdings mittlerweile wirklich richtig gute Fantasy-Literatur, viele wirklich gute Bücher vor allem von britischen Autoren. In die HP-Linie passen auf jeden Fall die Percy-Jackson Bücher, der letzte Band kommt nun endlich im Februar. Es geht darin um vordergründig normale Jugendliche, die aber griechische Götter als Vorfahren haben und auch entsprechende Kräfte.

Eine wunderbare Buchreihe - voller skurilem Witz und Überraschungen ('So, jetzt darfst Du Dir Dein Ende selber schreiben') sind die Bücher von Anonymus Bosch ('Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis', 'Wenn Du dies liest, ist alles zu spät).

Der Sohn hier mag auch sehr die Skulduggery-Pleasant-Bücher. Das sind seine Lieblingsbücher. Auch hier geht es um eine parallele Zaubererwelt, in der Skulduggery (ein Skelett !) ein Detektiv ist und gegen die Bösen kämpft. Protagonistin ist hier ein Mädchen. Laut unsere Bücherhändlerin kaufen diese Bücher aber vor allem Jungs, weil Skulduggery eine unglaubliche Identifikationsfigur ist. Besonders in diesem Buch gibt es neben Spannung und genügend düsteren Verwicklungen auch guten soliden britschen Humor ;-).

Weitere Reihen wären z.B. Septimus-Heap, eine wirklich sehr vergleichbare HP-Welt. ABER liebevoll voll wundervoller Details und augenzwinkerndem Humor. Wie HP weiß auch Septimus bis zu seinem 11. Geburtstag (?) nicht, dass er ein Zauberer ist, lebt aber in die Zaubererwelt. Septimus besitzt später einen Drachen, der einem wie ein schlecht erzogener Riesenhund mit Dackelaugen vorkommt (und z.B. viel Ärger hat, weil er ständig hungrig ist und überall hinka***), ihn aber oftmals aus Gefahrensituationen bringt.

Mein Sohn hat auch die Tintenbücher verschlungen, vielleicht auch noch eine Idee.

So, vielleicht ist ja etwas dabei...

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von Jutta T. am 02.01.2011, 8:55 Uhr

Gregs Tagebücher. Für Lesemuffel ideal, da es sehr lustig geschrieben ist :)

Gruß
Jutta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bücher für 10jährigen Lesemuffel

Antwort von GABSBAER am 02.01.2011, 9:31 Uhr

also mein großer mag auch die ganzen harry potter bücher. liest auch gerne eragon und zu weihnachten gabs den neuen bartmäus. er liest aber gern und liebt daher die langen bücher... der kleine liest nicht so gern mag aber die hier schon oft erwähnten gregs tagebücher und findet auch die wanda bücher klasse ( wanda und die mädchenhasserbande u.s.w.) auch wenn das eher mädchenbücher sind, er mag sie trotzdem..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Gregs Tagebücher.....

Antwort von Vesna am 02.01.2011, 11:02 Uhr

Hallo, danke euch allen für die Tips!!!!
Habe mir mal ein paar Sachen notiert, da wird sicher was dabei sein.... DANKE!

Nochmal zu diesen Gregs Büchern.... Ich bin im Bertelsmann Club und habe mal 3 Stück von denen gekauft, weil alle immer so schwärmen. Hier leider der totale Reinfall. Die Bücher sind ja nicht spannend sondern lustig. Also auch nix. Ich weiß, mein Sohn ist ein schwieriger Fall. Aber ehrlich gesagt finde ich die Bücher auch total ätzend. Habe mal quergelesen, völlig daneben. Absolut kein Lesegenuß. Aber das ist ja Geschmackssache. Ich habe die Gregs Bücher bei Tauschticket verscherbelt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

die Spiderwick Geheimnisse

Antwort von zarabina am 02.01.2011, 12:10 Uhr

meine Tochter hat in der Schule Band 1 durchgenommen und hatte hier zuhause währendessen schon alle Bänder durch, bevor sie in der Schule mit Band 1 fertig waren.

Sie liest allerdings unglaublich gerne, aber die Spiderwick Geheimnisse fand sie ganz besonders gut! Vielleicht ist das ja was für euch.

lg, zarabina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die von Andrea empfohlenen Bücher sind genau richtig...

Antwort von magistra am 02.01.2011, 19:26 Uhr

... genau (und zwar exakt!) diese Bücher würde ich auch vorschlagen, begonnen mit Percy Jackson und dann weiter.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Warrior cats

Antwort von bine+2kids am 03.01.2011, 7:07 Uhr

Da arbeitet sich mein Lesemuffel durch.
Gruss Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Pssssttttt...... @AndreaL & magistra

Antwort von Vesna am 04.01.2011, 21:11 Uhr

Huhu ihr zwei,

habe mir (bzw. meinem Lesemuffel) heute morgen den 1. Band dieser Percy Jackson Reihe besorgt. Das Buch lag bei uns auf der Treppe (dort wird immer alles deponiert, was im Laufe des Tages nach oben wandern soll...)
Was soll ich sagen... heute nach dem Einkaufen fand ich meinen Lesemuffel auf der Treppe liegend vor. Völlig in das Buch vertieft.
Jetzt gerade liegt er im Bett und liest SELBER "Diebe im Olymp".
"Mama, das Buch ist voll cool" Juhuuuuuuu, die Ferien sind gerettet.
Vielen Dank und vielleicht wende ich mich mal wieder an euch bezüglich Buchtipps....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum 10 - 13 ...
Die ersten Schritte in die Pubertät
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.