Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
 
 
 
Weihnachten Weihnachten
Geschrieben von Maari am 05.10.2017, 17:05 Uhr.

Re: Kerzen gießen - Wachs verwerten

Ich gieße regelmäßig aus Wachsresten neue Kerzen.
Dazu nehme ich einen großen (alten) Topf, Wasser rein, auf Herd. Eine saubere Konservendose (extra einmal Ravioli gekauft) in die Dose das Wachs, vorsichtig schmelzen lassen. Zum festhalten nehme ich eine alte Grillzange.
Es ist möglich Joghurtbecher zu nehmen, dazu unten mittig ein kleines Loch, Docht durchziehen, oben den Docht am Holzstäbchen knoten, möglichst gerade, dann unten mit Knete Docht befestigen, Loch füllen. Gerade geschmolzenen Wachs langsam reingießen.
Als Gießform gehen auch leere Toilettenpapierrollen, die kann man in Sand stellen. Nach dem der Wachs wieder hart ist, die Pappe abziehen. Ergibt Kerzen mit einer rauen Oberfläche.
Auch kann man einen großen Blumentopf mit feuchtem Sand füllen, einen Becher hineindrücken, einem Teelicht den Docht entfernen, einen langen Docht durchschieben, Teelicht mit langem Docht in die Sandform, mittig stellen und vorsichtig Wachs eingießen. Nach dem erkalten den Sand abbürsten.
Beim erkalten des Wachses passiert es oft, das es um den Docht eine Kuhle/Mulde gibt, die erneut mit Wachs füllen.
Weiß nicht, ob ich verständlich schreiben konnte. Wenn nicht einfach Fragen stellen.

Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.




Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia