Anzeige

Biggi WelterKristina Wrede

Stillberatung

Biggi Welter und Kristina Wrede

   

Antwort:

Stillen mit Schwierigkeiten

Liebe Kristina,

vielen Dank für die Hilfe.

Bisher habe ich aufgrund der Hebamme, die ich bis diese Woche hatte, noch keine Stillberatung in Anspruch genommen. Wie ich nun vermute, habe ich vieles nicht optimal gemacht und vieles ggf verschlimmert. Ich füttere seit 3,5 Wochen bereits aus Flaschen zu und ein Schnuller ist aufgrund seines sehr hohen Nuckelbedürfnisses mittlerweile auch im Einsatz. Da das Leben seit 7 Wochen nur noch aus Fütterung besteht und ich die Zeit mit ihm nicht optimal genießen kann, weiß ich nicht, ob ich dann noch die Kraft aufbringe, seine schlechte Trinktgewohnheit zu ändern, denn das scheint ja wohl das größte Problem zu sein. Ich dachte immer es lag nur daran, dass er immer schlief. Aber jetzt wo er seit ein paar Tagen wacher ist, hat sich nichts verbessert. Die Methoden von Ihnen probiere ich noch weiterhin aus, ggf gehe ich noch zu einer Stillberatung.

Der Frauenarzt im Rahmen der Nachsorge (nicht Kinderarzt) meinte, dass ich mein Baby quäle, da er nicht zur Ruhe kommt, wenn er nachts stündlich wg Hunger aufwacht. Das hat mich sehr fertig gemacht. Ich will mein Baby nicht quälen nur weil ich versuche ihn zu stillen. Daher sind Ihre Worte sehr beruhigend gewesen.

Lg E.

von E. am 12.10.2018, 09:25 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Fragen an Biggi Welter und Kristina Wrede
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.