Dr. med. Vincenzo Bluni

Wut Ärger ssw 10 kurzfristig Schmerzen Blähungen Druck

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Tag Herr Doktor Bluni,

vielen Dank vorab für ihre geduldige Antwort. Ich hoffe der Roman ist nicht zu lang.

Es gibt eine Sache, oder Phänomen das immer wieder, wenn auch selten Auftritt.

Generell habe ich in der Schwangerschaft sehr wenig Stress bisher gehabt und auch nicht zu erwarten. Job Auszeit, Partner, Familie harmonisch.

Können Sie mir sagen, ob auch andere Frauen über ähnliche Phänomene geklagt haben und ob diese bereits schädlich sind für das Kind?

Ein Schmerz in Stress, Wut , Ärger Situationen am Telefon zb. Nie bei direkten Kontakt. In dem Fall bekomme ich noch im selben Moment sofort spontane Bauchschmerzen im Unterleib in der Gebärmutter oder Nähe der Gebärmutter, die sich fast wie eine starke Blähung anfühlen, als würde es mir den Unterleib zerreißen und meistens dann auch eine Weile anhalten.

Ein Beispiel:

Ich wollte mich in der 7 Woche bei der hebammenzentrale anmelden und dort wurde mir am Telefon gesagt ich soll doch erst mal schwanger werden. Und dass die meisten Schwangerschaften sowieso nicht halten, dass die meisten Frauen zuviel ankreuzen und was auch immer. Ich solle so wenig wie möglich ankreuzen an Leistungen Ich fand die Verallgemeinerung sehr ärgerlich, da wir durch lange Kinderwunsch Behandlungen wirklich f. alle immunologischen, hämatologischen, infektiösen, genetischen Faktoren soweit wie möglich ausgeschlossen haben. Das hatte ich aber auch schon gesagt und dass mir höchstwahrscheinlich eine gesunde normale Schwanferschagt bevorsteht. Trotzdem wurde mir gesagt dass es in der 7.Woche zu früh sei und die meisten Kinder abgehen und so weiter und so weiter immer wieder dasselbe.


Ich fand dieser Verallgemeinerung der Anruferinnen bei der hebammenzentrale unangebracht und ärgerte mich stark. Damals habe ich bei dem Telefonat, von der Aufregung dann Bauchschmerzen bekommen.

Dann wurde mir noch gesagt ich solle so wenig wie möglich ankreuzen und weil ich eben nur eine Sache angekreuzt habe, hat es mit der Hebamme jetzt sechs Wochen später nicht geklappt und ich habe quasi eine Absage bekommen, da diese auch im gewünschten Zeitraum nicht zur Verfügung steht. Dies ist dem Umstand geschuldet da ich ja so wenig wie möglich ankreuzen sollte und dies Im vorab dann nicht geklärt werden konnte.

Nun fast in der zwölften Woche habe ich noch einmal angerufen, weil ich erneut suchen muss und wieder wurde mir gesagt, dass das Kind ja jederzeit abgehen kann, wieder wurde über die anderen Frauen gelästert und mir wurde gesagt dass ich jetzt zu spät dran sei. Dass ich wahrscheinlich keine Geburtsvorbereitung mehr bekommen würde., maximal ein crashkurs.Ich war sehr verärgert da ich mit 41 und der ersten Schwangerschaft natürlich eine Geburtsvorbereitung bräuchte.

Vor allen Dingen als ich vor 5 Wochen angerufen habe wurde mir gesagt ich sei zu früh dran, dann wurde mir fälschlicherweise geraten ich soll so wenig wie möglich Angaben machen, damit das System eine Hebamme findet, worauf dann am nächsten Tag sofort eine Hebamme angerufen hat. Also sehr ärgerlich denn wenn die schon am Folgetag anruft, kann der hebammenmangel ja nicht so groß gewesen sein.

Da hätte ich auch korrekte Angaben machen können und nicht auf den Rat der Telefonistin hören, sie sagte ich soll am besten fast gar nichts ankreuzen.

Was mich eben sehr verärgert hat, war einfach die Aussage dass es jetzt zu spät sei und wieder die Informationen dass die meisten Schwangerschaften abgehen würden. Ich finde das ist an dieser Stelle unangebracht. Als ich dann sagte, dass wir durch die Kinderwunschbehandlungen wirklich fast alles ausgeschlossen haben und mir eine wirklich gesunde Prognose gegeben wurde, war das für die Damen nicht interessant und wieder wurde gesagt dass das Kind ja auch jetzt noch ständig abgehen könnte, worauf ich eigentlich gleich bei den ersten Worten einen starken Schmerz im Unterleib verspürt habe, als würde sich dort eine Luftblase aufbauen, als würde sich die Gebärmutter mit Luft füllen, ein reißendes schmerzhaftes Gefühl und auch ein Druck.

Dieses Phänomen ist nun bisher so drei bis viermal aufgetreten, meistens nur durch emotionalen Stress, nicht bei direktem persönlichen Kontakt Punkt meistens Telefonate oder Internet.Jedoch kann ich ja so ein Telefonat schlecht vermeiden und ich denke ich würde mich über solche Aussagen immer wieder ärgern, auch wenn ich nicht schwanger wäre.


Der größte Schmerz und dieses aufblähen kann schon unterdrückt werden wenn man versucht andere Gedanken zu fassen oder z.b. das Telefonat abbrechen würde. Was aber z.b. in diesem Fall ja jetzt nicht gegangen wäre. In anderen Fällen habe ich z.b. Gespräche mit Bauarbeitern über unsere Baustelle schon abgebrochen und an meinen Mann verwiesen.


Dass ich wirklich um super seltene Stress-Situationen handelt und ich sonst in der Schwangerschaft gar keinen, bis kaum Stress habe, überlege ich noch ob ich irgendwelche Maßnahmen ergreifen sollte u d ob es schädlich ist.

von Alexandra Hoff, 11. SSW   am 06.08.2019, 17:29 Uhr

 

Antwort:

Stress u. gelegentliche Unterbauchbeschwerden in der Frühschwangerschaft

Hallo,

sicherlich kann es gerade in der Frühschwangerschaft gelegentlich solche Beschwerden geben. Diese können auch durch Stress/Ärger getriggert werden.

Unter normalen Umständen werden sich solche Situationen nicht negativ auswirken. Dabei kann natürlich nur individuell vor Ort durch die betreuende Ärztin die Lage eingeschätzt werden.

Zu diesem Themenkomplex finden Sie in der Stichwortsuche unter dem Stichwort "Unterbauchbeschwerden in der Frühschwangerschaft " weitere Informationen.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 06.08.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Druck auf Ohren während Flug

Hallo Dr. med. Vincenzo Bluni, ich bin in der 28 SSW und möchte gerne mit einem Flieger ins Ausland verreisen. Ich habe Ihre bisherigen Beiträge zum Fliegen in der Schwangerschaft gelesen und habe diesbezüglich noch eine Frage: Während des Fluges entsteht ein Höhendruck. Ist ...

von Tanja991 23.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Druck im Unterbauch / Unwohlsein

Ich bin in der 16 ssw mit meinem zweiten Kind schwanger. Aber ich fühle mich gar nicht so großartig wie in der ersten SS. Habe eher so ein Unwohlsein. Ständiger Druck im Unterbauch und Unterleibschmerzen plagen mich. Vorallem nach dem Sex ist es extrem. Dann habe ich so einen ...

von Nuller-Anni 22.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Starkes Druckgefühl Brustkorb

Guten Tag, ich bin in der 6.SSW und weiss seit knapp einer Woche dass ich schwanger bin. Noch habe ich es keinem erzählt. Mein Freund sollte es nicht am Telefon erfahren und andere Personen erst nach der 12.SSW. Meine Frage nun ich habe seit ca. 3 Tagen Durchfall hinzu kommt ...

von Erstes Baby_35 14.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Sind Arbeiten mit Druck auf den Bauchraum schädlich?

Hallo Herr Dr. Bluni, ich habe nächste Woche einen neuen Versuch eines Embryotransfers. Aufgrund Urlaubszeit bin ich danach sofort wieder arbeiten und kann meine Arbeiten auch nicht "delegieren". Ich muss in dieser Zeit eine größere Anzahl Unterlagen (ca. 500 Exemplare) ...

von Susi1313 10.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Druck beim hinsetzen... Was ist das?

Hallo, Dr. Bluni Wie die Frage schon beschreibt geht es um den Druck. Ich bin in der 12ssw und seit 2 Tagen hab ich ein komischen Druck von unten wenn ich mich hinsetze... Was ist das? Sorgen mache ich mir ...

von Michelle240915 03.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Druckgefühl beim hinsetzten

Hallo Herr Bluni, ich bin jetzt in der 12 SSW und habe ein unangenehmes Druckgefühl beim hinsetzten, ich war deswegen auch schon beim Arzt, der hat mich nur schief (unglaubwürdig) angekuckt. Er hat keine Gebärmuttersenkung festgestellt und hat gemeint entweder man hat sie oder ...

von Carli0618 15.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Druck nach unten

Guten Tag Habe seit heute einen unangenehmen druck auf nach unten, so als wenn das Baby schon nach unten drücken würde. zudem strahlen die Schmerzen zum Beckenboden. Ich habe heute auch stechende schmerzen links und recht im unterbsuch. bin 14 ssw. ist das normal? besten ...

von Melissa1987 31.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

20+1 druck und ziehen in der scheide

Guten abend Herr Dr. Bruni Ich bin zu seit 20+1ssw also 21 ssw Ich habe seit gestern sehr starle druck nach unten und ein ziehen in der scheide das es bis zu po zieht. Ich war gestern zu untersuchung morfologic wurde gemacht alles bestens mutterhalz ist auf 4 cm kind ist ...

von A.D 25.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Druckgefühl 23 ssw

Hallo Herr Bluni, ich bin in der 23. Woche schwanger (22+0). Seit mehreren Wochen beschäftigt mich immer wieder ein unangenehmes Druckgefühl in der Vagina. Ich war hierzu auch mehrere Male beim Arzt. Abstrich ohne Befund, Gebärmutterhals 4cm, kein Druck auf dem ...

von LisaM90 11.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Druck auf den ohren

Guten Morgen, Ich bin heut morgen aufgewacht mit einer Art Druck auf beiden ohren... Ich hab das Gefühl das ich Grad bei tiefen Tönen und Geräusche, alles sehr dumpf höre (als wenn der Kopf unter Wasser ist), wir übersteuert und es fühlt sich an als wenn mein trommelfell ...

von crazysunshine 03.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Druck

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.