Statt Scheidenpilz multiresistente E-Coli-Keime

Antwort in der Schwangerschaftsberatung

Lieber Dr. Bluni,
es handelt sich, wie der Befund heute ergab, bei meiner Mitbewohnerin gar nicht um eine Pilzinfektion, sondern um eine Infektion mit multiresistenten E-Coli-Bakterien, was die behandelnden Ärzte ziemlich ratlos macht. Ist da eine Sagrotanreinigung überhaupt effektiv oder ist anzunehmen, dass die Keime auch dagegen resistent sind und deshalb größte Vorsicht bei der gemeinsamen Badnutzung angebracht? Es wäre ja schrecklich, wenn das Kind bei der Geburt als erstes multiresistenten Bakterien ausgesetzt wäre...
Viele Grüße
Jula

von Jula1864 am 04.04.2016, 21:22 Uhr

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.