Dr. med. Vincenzo Bluni

Schwangerschaftcholestase

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Herr Dr. Bluni,

Heute bin ich in der SSW 30+0 . Vor zwei Wochen wurde eine Schwangerschaftscholestase festgestellt, da ich starken Juckreiz hatte. Der Gallenwert lag bei 13 (Normbereich bis 10). Seither nehme ich 3x1 Tab Usofalk 250mg. Letzen Mittwoch war der Wert bei 16,7 und Montag bei 17,6. Leberwerte waren zu Beginn etwas erhöht, aber jetzt wieder normal.
Wäre ich ihre Patientin, was würden Sie mir empfehlen? Sollte ich besser ins Krankenhaus?

Was kann u sollte ich tun?
Vorerkrankungen: Hashimoto u Gerinnungsstörung. Nehme täglich Ass, L Thyoxin, Selen und spritze 5000 iE Heparin.

Freue mich auf Ihre Einschätzung und bedanke mich im Voraus sehr!

von Medina14 am 04.05.2016, 14:18 Uhr

 

Antwort auf:

Schwangerschaftcholestase

Hallo,

Eine Patientin mit einer solch klinischen Situation und den entsprechenden Vorerkrankungen (vor allem Gerinnungsstörung) werden wir natürlich zur weiteren Einschätzung immer auch bei der erfahrenen Oberärztin/Oberarzt in Perinatalzentrum zeitnah vorstellen, um dort mitentscheiden zu lassen, wie weiter verfahren wird.

Das allein schon deshalb, weil dort die viel größere klinische Expertise in solchen Fragen vorliegt.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 04.05.2016

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr

Anzeige

Stillkissen von Zöllner

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.