Dr. med. Vincenzo Bluni

Risiko einer weiteren Frühgeburt nach Zwillingsfrühgeburt?

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni,

Meine Zwillinge wurden in der SSW 26 aufgrund vorzeitiger Wehen geboren, für welche mir keine med. Gründe genannt werden konnten.

Wir überlegen ev. 2019 ein weiteres Kind zu bekommen, jedoch habe ich Angst vor einer erneuten Frühgeburt. Ich habe Angst, dass bei mir ev. eine Zervixinsuffizienz oder Ähnliches einfach übersehen worden ist, weiters wäre ich dann schon 34?

Würden Sie mir generell von einer weiteren Schwangerschaft abraten? Inwiefern stellt Karies eine Gefahr bzgl. Frühgeburt dar? Mit meinen Zähnen ist alles in Ordnung, habe nur 3 Füllungen.

Vielen Dank für Ihre Antwort!

MfG

von VerenaKristina am 07.03.2018, 13:36 Uhr

 

Antwort auf:

Risiko einer weiteren Frühgeburt nach Zwillingsfrühgeburt?

Liebe Verena,

1. Nein, ganz sicher würden wir nicht prinzipiell von einer weiteren Schwangerschaft abraten

2. natürlich geht die Mehrlingsschwangerschaft immer mit einem deutlich erhöhten Risiko für vorzeitige Wehen und auch für eine Frühgeburt einher und dabei kann eben die Zervix Insuffizienz eine häufige Ursache sein.

Dieses wird in aller Regel dann aber im Ultraschall erkennbar seien.

3. meines Erachtens wird es für Sie das sSinnvollste Vorgehen sein, wenn Sie das Thema Kinderwunsch im Rahmen eines Beratungsgespräches mit einer Oberärztin/Oberarzt in einem Perinatalzentrum angehen. Dazu sollte dieser Ärztin/diesem Arzt der Bericht zum Verlauf der Schwangerschaft mit den Zwillingen vorliegen und gegebenenfalls auch der Mutterpass.

Herzliche Grüße VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 07.03.2018

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

Wie hoch ist mein Risiko für eine Frühgeburt?

Hallo Dr. Bluni, Letzten Donnerstag hat meine Gynäkologin in 26+2 eine verkürzten cervix von 30 mm festgestellt. ( Muttermund geschlossen und ctg zeigt keine Wehen). Im Laufe des Tages kam es zu einem verstärkten Ausfluss und ich bin ins Krankenhaus aus Angst vor einem ...

von Nika2304 17.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Frühgeburt Risiko

Sehr geehrter Doktor Bluni, Meine Frau hatte eine Frühgeburt bei ihrem ersten Geburt vor acht Jahren in Russland mit schweren Folgen für die Tochter. So lief auch die zweite Schwangerschaft, wobei sie mit der Hilfe von dem Ring um Servex und Einsatz von Gynipral (hemmend ...

von Axel177 20.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Risiko Frühgeburt

Hallo Dr. Bluni, Ich hatte Ende 2014 eine Ausschabung und gestern eine Absaugung. Wie lange muss ich bis zur einer erneuten Schwangerschaft warten und ist das Risiko einer Frühgeburt jetzt stark erhöht durch die Ausschabung und Absaugung. Die Ärztin sagte, dass bei der ...

von Japan 31.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Wie hoch Risiko für erneute Frühgeburt

Hallo, ich hatte im Oktober 2012 eine Frühgeburt in der 26+3 SSW. 5 Tage vorher kam ich mit RTW ins Kh aufgrund starken Blutungen in der Nacht. Dort hieß es ich habe ein Hämatom und das die Plazenta zu tief sitzt. Trotz Bettruhe hatte leider immer wieder geblutet (frisches ...

von @ll@ 09.05.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Risiko Frühgeburt nach Auschabung

Hallo Herr Dr. Bluni, Ich hatte im Okt 2013 und im Juni 2014 eine Ausschabung nach MA in der 11. woche. ich hatte davor auch keinerlei Blutungen. Ich habe vor den Ausschabungen keine Mittel erhalten, die den Muttermund vorbereiten sollen... Jedoch lese ich im Internet immer ...

von Schneeschauer 14.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Risiko Frühgeburt bei Verkürzung des GMH auf 1,5 cm bei 30+0

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, gestern hat meine Hebamme festgestellt, dass mein GMH auf 1,5 cm verkürzt und relativ weich ist. Der MM ist aber verschlossen. Seit gestern nehme ich jetzt 400 mg Magnesium und soll mich möglichst schonen. Am Montag werde ich zu meinem FA gehen, ...

von Pistenpalme 02.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Risikoschwangerschaft nach Frühgeburt

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich bin nun zum zweiten Mal in der 8SSW. Meine Tochter kam 2011 genau vier Wochen zu früh zur Welt mit 2700g. Wir haben damals eine Frühgeburtsbescheinigung erhalten. Bei der aktuellen Schwangerschaftsunterschuchung wurde auch der Risikokatalog ...

von ninkuss 24.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Risiko Frühgeburt durch Scheideninfektion

Hallo Dr. Bluni, heute habe ich in einem der Elterforen etwas sehr sehr Trauriges gelesen. Und zwar hat dort eine werdende Mutti aufgrund einer Scheideninfektion ihre kleine Tochter mittels einer Sturzgeburt in der 21. SSW zur Welt gebracht. Die Kleine ist dann nach 20 ...

von Izzy2013 10.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Risikoschwangerschaft nach vorheriger Frühgeburt in der ersten SW?

Hallo, ich bin nun zum 2 mal Schwanger 6SS. Meine erste Schwangerschaft endete in der 30+1, da kamm mein Sohn spontan zur Welt. Wird die 2te Schwangerschaft jetzt als Risikoschwangerschaft gesehen? Falls Ja, was kann ich da erwarten von meinem FA und meiner ...

von wio15 10.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Risikoschwangerschaft nach Frühgeburt?

Mein Sohn wurde in der 35. Woche nach einem Blasensprung geboren. Cervix war schon seit 26SW verkürzt, außerdem hatte ich B-Streptokokken. Geschont hab ich mich nicht, hab es nicht ernst genommen. Mein FA sagte damals eine neue Schwangerschaft wäre kein stark erhöhtes ...

von durga 13.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risiko Frühgeburt

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.