Dr. med. Vincenzo Bluni

Medikamente in der SS

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Guten Morgen,

Ich brauche mal einen Rat. Ich bin zurzeit in der 11 Woche schwanger mit Kind Nr 3.
Aktuell plagt mich das Problem,das ich wirklich nur noch krank bin. Ich war erst vor 4 Wochen,3 Wochen krank mit Grippe. Hatte jetzt eine Woche Ruhe und das Spiel fängt von vorne an. Da ich noch zwei Kinder habe und mit denen regelmäßig Therapien machen muss,geht mir das natürlich langsam gegen den Strich. Über 3 Tage krank schimpfe ich ja nicht,aber ich kann nicht ständig nach einer Woche krank sein. Normalerweise nehme ich in solchen Fällen Asperin Complex (was ja eh nicht mehr hergestellt wird) und Grippostadt C. Das sind seit langem die EINZIGEN Medikamente die mir helfen. Wenn ich nur homöopathisches nehme kann es bis zu 3 Wochen dauern das ich gesund werde und zudem bekomme ich immer nach 2 Wochen dann Halsentzündungen und so einen starken husten das man jeden Tag Kopfweh hat. Ich will das nicht nochmal durchmachen müssen jetzt 3 Wochen lang. Ich kann zudem nicht ständig die Therapien ausfallen lassen, die sind für die Gesundheit meiner Kinder wichtig. Mein Mann ist Vollzeit arbeiten und kann nicht mal eben abspringen. Meine Frage ist nun, gibt es nicht i.was in der Richtung zu Grippo C und Asperin Complex ,Mittel die ich unbedacht nehmen kann mal paar Tage,damit es einfach nicht wieder so schlimm wird wie vor 4 Wochen? Wichtig noch ich nehme L Thyroxin 50.


Und bevor die Aussagen kommen mehr machen für s Immunsystem. Das tue ich genüge. Ich esse sehr gesund und hole mir immer wichtige Vitamine. Ich bin viel draußen und laufe noch ein wenig. Ich war auch sonst immer nur 2x im Jahr für 2 Wochen krank,meistens zum Sommer und zum Winter. Man konnte die Uhr stellen. In den anderen beiden SS war ich 2x für 1 Woche krank. Aber jetzt eskaliert das total und das einzige was das macht ist Stress Stress und noch mehr Stress,da ich nicht mal mehr 1x im Monat meine Freundin besuchen kann um mal einen freien Tag zum entspannen,genießen kann.


Über Antworten würde ich mich freuen.

von Desiree.S am 26.10.2018, 06:23 Uhr

 

Antwort:

Medikamente in der Schwangerschaft

eine Erkältung oder ein grippaler Infekt sind in aller Regel virale Erkrankungen, gegen die es keine gezielte Therapie gibt. Sicher kann dieses gerade in der Schwangerschaft schon mal länger anhaltend u. unangenehm sein. Therapien in gezielter Form wird es nur z. B. bei sekundären Komplikationen mit einer bakteriellen Bronchitis oder ähnlichem geben.

Insofern kann Ihre Hausärztin/Hausarzt am besten die Situation einschätzen und klären, was zu tun ist. Wir haben aber auch bei den genannten Erkrankungen in der Schwangerschaft einige symptomatische Maßnahmen, die wir ergreifen dürfen. Dazu kann unter Abwägung von Nutzen-Risiko auch die Anwendung von ASS gehören.

Unter dem Stichwort Erkältung finden Sie dazu in unserer Stichwortsuche hilfreiche Informationen. Selbstverständlich kann nur Ihre Hausärztin/Hausarzt zur konkreten klinischen Situation etwas sagen.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 27.10.2018

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.