Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage zu großer Plazenta und zum Herzrhytmus des Babys

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni!

habe bereits vor einigen Wochen gefragt, wie sich eine große Plazenta auf das Baby auswirkt. Vielen Dank nochmal für die schnelle Antwort.

Meine Frauenärztin hat bei dem 3. großen Ultraschall bzgl der Plazenta das Feld "Kontrolle" angekreuzt und aber nichts weiter zu mir gesagt. Zwei Wochen später war ich wieder bei einer Untersuchung, jedoch hat sie wieder nichts gesagt und die Plazenta aber auch nicht weiter untersucht und nichts. Es wurde mir auch kein Blut abgenommen oder so...
Sie hat lediglich kurz Ultraschall gemacht und dabei nur auf das Herz vom Baby geschaut. Hätte sie nicht auch auf die Plazenta schauen müssen, wenn die kontrollbedürftig ist? Das war letzte Woche und da war ich bei 32+6.

Meine zweite Frage betrifft die Herztöne meiner kleinen. Beim letzten Ctg war sie wieder sehr aktiv und die Herztöne sind extrem geschwankt. In Ruhephasen lagen sie bei 125/ 130 und wenn sie sich bewegt hat, lag ihr Herzschlag bei nahezu 180.
Ist das normal? Die Schwester hat sich schon gewundert, aber die Ärztin meinte es sei ok. Dennoch wunder ich mich natürlich und mache mir Sorgen... Man liest ja leider immer viel...

Die kleine ist sehr oft am Tag sehr aktiv und meist endet das damit, dass ich einen komplett harten Bauch bekomme, der dann auch erstmal hart bleibt und sich erst wieder löst, wenn ich mich hinsetze und ganz ruhig atme. Ich weiß ja, das Übungswehen normal sind, aber mehrmals innerhalb einer halben Stunde?! Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen und vielleicht ein paar Sorgen nehmen...

Liebe Grüße, Lotti

von Lotti1985 am 15.06.2009, 20:37 Uhr

 

Antwort auf:

Frage zu großer Plazenta und zum Herzrhytmus des Babys

Hallo,

2. was bei einer "zu großen/dicken" Plazenta an Diagnostik sinnvoll sein kann, hatte ich Ihnen ja bereits gesagt. Dazu sollten Sie sich aber mit der Frauenärztin abstimmen.

2. eine Interpretation eines CTG-Verlaufes ist sicher von hier aus generell nicht möglich. Jeder erfahrene Geburtshelfer weiß, dass es dicke Bücher zu diesem Thema gibt und dass man ein CTG immer nur aus der Kenntnis des Gesamtzusammenhangs beschreiben kann und dazu gehört neben der kindlichen Herzfrequenz, die Frage nach kindlicher Aktivität, Wehen, der Bewegung innerhalb der Herzaktionen ("Oszillation") und Dauer etwaiger Veränderungen.

Es sollte also immer der Fachkraft überlassen werden, ein solches CTG zu interpretieren und hier kann die Schwangere sich auch mal ein solches beschreiben lassen oder zeigen lassen, wie eines aussieht, dass man beanstanden würde.

3. sprechen Sie bei solchen Beschwerden zunächst immer mit Ihrer Frauenärztin/Frauenarzt. Es ist sicher so, dass jede Schwangerschaft für sich genommen, völlig unterschiedlich verlaufen kann, mit völlig neuen und auch unterschiedlichen Erfahrungen bei bestimmten körperlichen Veränderungen. Dazu kann gehören, dass ab dem 5./6. Schwangerschaftsmonat schon mal leichte Kontraktionen - ein Zusammenziehen der Gebärmutter mit Verhärtung des Bauches - eintreten können. Diese können u.a. infolge der kindlichen Aktivität hervorgerufen werden, aber auch durch zuviel Stress oder Überanstrengung.

Dieses sind aber nicht zwangsläufig vorzeitige Wehen, die sich auf den Muttermund auswirken. Um hier auszuschließen, dass diesen Kontraktionen nicht doch eine klinische Bedeutung im Sinne vorzeitiger Wehen zukommt, ist es empfehlenswert die behandelnde Frauenärztin/Frauenarzt zu informieren und hier abzustimmen, ob eine Untersuchung sinnvoll und notwendig ist.

Wichtig ist es, hier immer den Gesamtzusammenhang zu sehen:

Sehr hilfreich ist es, wenn Ihre Frauenärztin/Frauenarzt im Wehenschreiber sehen kann, ob wirklich keine Wehen vorliegen. Aber auch können bakterielle Entzündungen im Bereich der Scheide richtungweisend sein. Eine solche Entzündung mit Bakterien kann hier der Auslöser sein. Besonders bedeutsam ist, inwiefern sich im vaginalen Ultraschall Hinweise auf eine bedeutende Verkürzung des Gebärmutterhalses, ggf. verbunden mit einer Trichterbildung finden und was der Tastbefund von Muttermund und Gebärmutterhals ergibt.

In einigen Fällen hilft bei "harmlosen Kontraktionen" die körperliche Schonung mit Verzicht auf Sport und Verkehr und die prophylaktische Einnahme von Magnesium. Dieses beruhigt die Gebärmutter. In anderen Fällen reichen diese Maßnahmen alleine aber nicht aus. Manchmal ist dann auch eine stationäre Behandlung notwendig.

Wie hier für Ihre persönliche Situation das sinnvollste Vorgehen aussehen sollte, kann sicher Ihre behandelnde Frauenärztin/Frauenarzt im Rahmen der Untersuchung beurteilen.

Gegebenenfalls wird hier zur Entscheidungsfindung auch die Klinik mit einbezogen.


VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 16.06.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Schwangerschaft und Geburt:

verkalkte plazenta

Hallo Dr. Bluni, bei mir wurde Anfang dieser Woche (SSW 35) eine Plazenta Verkalkung 2. Grades festgestellt. Daraufhin überwies mich die Ärztin zum Doppler aber da hab ich erst einen Termin 37 SSW bekommen...also in erst am 22.6. Jetzt hab ich Angst das das Kind solang ...

von Vanny22 12.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta praevia partialis

Ich wollte mal fragen ob ich etwas bestimmtes beachten muss. Meine Fa ist da nicht so drauf eingegangen.........Meine Frage wäre ob man sich bei dieser Plazenta praevia partialis - bisher ohne Blutungen - schonen muss, bzw achten muss was man trägt und ob man noch Sex haben ...

von Lara0Köln 04.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta 1,5 cm vom Muttermund entfernt

Hallo, bei der letzten Untersuchung im KH wurde festgestellt, dass meine Plazenta 1,5 cm vom Muttermund entfernt sitzt. Es wurde mir allerdings nicht gesagt, ob das jetzt gut oder schlecht ist, da ich ja eh per KS entbinden muss. Aber mich würde mal interessieren, ob da ...

von Terrorzicke 02.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta sehr groß und Hinterwand FD???

Hallo;) ich hab da mal eine Frage... War die Woche beim 3. großen Ultraschall und bin jetzt 32+1. Baby ist super entwickelt (knapp 2 Kilo und etwa 43 cm) und auch sonst ist alles in bester Ordnung. Aber eins macht mir dann doch bisschen Sorgen... Die Ärztin meinte die ...

von Lotti1985 30.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta

Hallo. Ich wollte mal wissen, ob es genetisch bedingt bzw. vererbbar ist, wenn die Plazenta sich nicht bzw. nur teilweise löst? Meine Mutter hatte bei allen Geburten immer eine Ausscharbung machen lassen müssen. Da ich vorhabe in einem Geburtshaus zu entbinden, ist meine ...

von mamamaass 30.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

plazenta praevia - muss ich etwas beachten?

Hallo! Ich hatte heute eine Untersuchung bei meiner FA, da ich gestern sehr lang einen harten Bauch hatte und ich es lieber checken lassen wollte. Derzeit bin ich 26SSW und sie hat heute festgestellt das der Mutterkuchen so liegt, das derzeit keine natürliche Entbindung möglich ...

von Lara0Köln 29.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta 3. Grades verkalkt... schlimm?

Sehr geehrter Herr Dr. Bluni, ich komme gerade vom Ultraschall, bin jetzt in der 36. Woche (35+5) ... mir wurde gesagt, meine Plazenta wäre 3. grades verkalkt... ich rauche nicht, muss ich mir Sorgen machen? Und was bedeutet es für mich genau, muss das Kind eher geholt ...

von angel_berlin 29.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Plazenta Reifegrad II

Hallo Herr Dr. Bluni, ich bin in der 34+0 SSW mit dem heutigen Tag. Vorgestern war ich bei meinem Frauenarzt zur Routineuntersuchung (33+5 SSW). Bei der Ultraschalluntersuchung meinte mein Arzt, das die Plazenta schon Reifegrad 2 erreicht hat. Auf meine Frage hin was das ...

von steffiu 28.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Erneute frische Blutung - Plazenta Praevia

ich möchte nicht nervig werden, aber die Diagnose mit der Plazenta macht mir starke Angst. Ich habe ja schon jetzt, 10. SSW, dauernd mit frischen Blutungen zu kämpfen, obwohl ich fast nur liege. Das Problem scheint doch schon eher groß zu sein. Ich habe solche Angst vor ...

von Paul28 17.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Leider wieder Fragen - wegen tiefer plazenta ... Blutung

Hallo, meine zur Zeit tiefliegende Plazenta macht mir wieder großen Kummer. Hatte eben wieder eine 5 Minütige Blutung. Bin dann gleich zum FA. Den Zwillingen gehts gut. Die Pazenta des einen Zwillings liegt sehr tief am inneren Mumu. Mein Arzt meinte, durch das Bewegen ...

von Paul28 14.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Plazenta

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.