Dr. med. Vincenzo Bluni

Fluconax

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Sehr geehrter Herr Dr. Bruni

Ich habe am 13.3.15 positiv getestet, habe aber zuvor am 09.03.15 eine Mischinfektion Vaginose gehabt und daraufhin vom Gyn Fluconax eine Einmaldosis erhalten und diese am 9.3 auch gleich eingenommen. Ich habe mir dabei nichts gedacht, da mein Gyn auch wusste, dass ich seit Längerem schwanger werden will. Sie aber meinte es sei in Ordnung. Im Nachhinein habe ich mich im Netzt aber doch erkundigt und gelesen man solle dieses Medikament in der Frühschwangerschaft gar nicht nehmen. Jetzt mache ich mir sehr große Sorgen, dass sich die Einnahme schädlich auf das Kind auswirken könnte.
Vielen Dank im Voraus
Lg Alara

von Alara85 am 19.03.2015, 17:36 Uhr

 

Antwort auf:

Fluconax

Hallo,

in aller Regel können wir auch hier beruhigen, da es sich bei den wenigen Berichten zu Anomalien unter diesem Medikament wohl um Patientinnen handelte, die über einen längeren Zeitraum eine tägliche Dosis von 150 mg eingenommen hatten.

Noch besser kann dazu sicher unser Experte, Dr. Paulus, etwas sagen.

Liebe Grüße

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 19.03.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag bis Freitag ab 7 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.