Dr. med. Vincenzo Bluni

Abkürzungen auf Ultraschallausdruck

Antwort von Dr. med. Vincenzo Bluni

Frage:

Hallo Dr. Bluni und auch an alle anderen,

vieleicht kann mir jemand helfen. Bei meiner ersten großen Vorsorgeuntersuchung habe ich einen Ausdruck vom Ultraschallgerät in den Mutterpass geklebt bekommen auf dem Abkürzungen stehen die ich noch nie gelesen habe. Es ist meine 2. Schwangerschaft aber bei meiner ersten standen ganz andere. Ich Liste mal alles auf

BPD (Hadlock)
OFD (Jeanty)
OFD (HC)
HC (Hadlock)
HC* (Hadlock)
AC (Hadlock)
AC* (Hadlock)
TAD
APAD
FL (Hadlock)
CRL (Hadlock)
GS (Hellman)
NT

So steht es auf dem Ausdruck. Ich hoffe mir kann jemand helfen, ich sitze schon seit Stunden am Computer aber ich kann nichts finden.

Gruß Antje

von AnnaundFabian am 20.02.2008, 12:47 Uhr

 

Antwort auf:

Abkürzungen auf Ultraschallausdruck

Liebe Antje,

BPD = Scheiteldurchmesser
OFD = Durchmesser des Kopfes von vorne nach hinten
HC = Kopfumfang
AC = Bruskorbumfang
TAD = Durchmesser Brustkorb vorne – hinten oder Querdurchmesser
APAD ?
FL = Oberschenkeldurchmesser
CRL =Scheitel-Steiß-Länge
GS =?
NT = Nuchal translucency = Nackentransparenz

VB

von Dr. med. Vincenzo Bluni am 20.02.2008

Antwort auf:

Abkürzungen auf Ultraschallausdruck

Hi,
also ein paar Erklärungen findest du hier:
http://www.sonoace.de/tl/glossary.html
LG Marion

von moamba am 20.02.2008

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.