Berechnung der Schwangerschaftswoche (SSW)

Berechnung der Schwangerschaftswoche

© fotolia, SyB

Wenn der Schwangerschaftstest positiv anzeigt und auch der Bluttest beim Arzt die Schwangerschaft bestätigt hat, ist es sicher: Wow, ich bin schwanger!

 

Aber: In welche Schwangerschaftswoche bin ich eigentlich? Und wie errechnet man die richtige SSW? Eigentlich sollte die Berechnung der SSW ganz einfach sein. Eine Schwangerschaft dauert durchschnittlich 38 Wochen oder 266 Tage von der Befruchtung der Eizelle bis zur Geburt des Babys. Was die Sache allerdings recht kompliziert macht: kaum jemand kann den Zeitpunkt des Eisprungs - und damit den exakten Zeitpunkt der Befruchtung - im Nachhinein genau sagen. Deshalb haben sich die Mediziner einen Ausweg überlegt.

40 Schwangerschaftswochen bis zur Geburt

Heute gilt ganz allgemein die Praxis, die Dauer der Schwangerschaft ab dem ersten Tag der letzten Regelblutung zu rechnen. Im Gegensatz zum Eisprung können die meisten Frauen diesen Tag nämlich ziemlich genau angeben. Wenn man von einer durchschnittlichen Zykluslänge von 28 Tagen ausgeht, haben die meisten Frauen ihren Eisprung um den 14. Zyklustag herum. Diese ersten zwei Wochen vom ersten Zyklustag (Beginn der Periode) bis zum Eisprung werden der Einfachheit halber zur Schwangerschaft dazu gezählt. Selbst wenn Sie in dieser Zeit eigentlich noch gar nicht schwanger waren. Nach Rechnung der Ärzte dauert eine Schwangerschaft folglich 40 Wochen oder 280 Tage.

Für die meisten Frauen ist die ausbleibende Periode das erste Anzeichen für eine Schwangerschaft. Wenn Sie nun einen Schwangerschaftstest durchführen, sind Sie entsprechend dieser Rechnung vermutlich schon in der 5. Schwangerschaftswoche (SSW) oder sogar weiter.

So berechnen Ärzte die aktuelle Schwangerschaftswoche

Nachdem Ihr Frauenarzt die Schwangerschaft bestätigt hat, berechnet er die SSW und damit das Alter Ihres Babys. Ist Ihr Zyklus länger oder kürzer als 28 Tage, wird er das in seine Berechnung mit einfließen lassen und die SSW entsprechend korrigie­ren. Noch genauer geht die Bestimmung der Schwangerschaftswoche, wenn Sie den Termin Ihres Eisprunges angeben können, z.B. wenn Sie einen Ovulations­test durchgeführt hatten.

Wenn der Zyklus sehr unregelmäßig ist oder längere Zeit keine Blutung statt­ge­funden hat, schätzt der Arzt das Alter des Embryos anhand der Entwicklungsstufe ab, die er mithilfe des Ultraschall-Gerätes überprüfen kann.

Wofür ist die Berechnung der SSW wichtig?

Mit der Berechnung der Schwangerschaftswoche kann man natürlich auch den vermutlichen Geburtstermin Ihres Babys bestimmen. Versteifen Sie sich aber bitte nicht zu sehr auf dieses Datum - nur 4% aller Kinder kommen tatsächlich am errechneten Termin zur Welt. Bedeutung hat die genaue Berechnung in erster Linie für Ihren Arzt, damit er die altersgemäße Entwicklung Ihres Babys im Verlauf der Schwangerschaft überprüfen kann.

Der Errechneten Termin kann auch wichtig sein, wenn es bei bestimmten Situatio­nen darum geht, wann eine Geburt eingeleitet werden soll. Das ist z.B. bei Übertra­gun­gen (Schwangerschaft geht über 14 Tage nach dem ET hinaus) entscheidend.

Bestimmung der SSW per Ultraschall

Im Zuge der ersten ausführlichen Ultraschalluntersuchung, die zwischen der neunten und zwölften Woche stattfindet, wird Ihr Arzt die Schwangerschaftswoche noch mal kontrollieren und gegebenenfalls anpassen. Für die Berechnung ist dabei in erster Linie die Länge des Embryos ausschlaggebend. Lässt sich das Kind zwischen der 8. und 12. SSW gut messen, ist der daraus berechneten Errechneten Geburtstermin sehr zulässig und wird nicht mehr korrigieren. Mit dem zweiten Ultraschall zwischen der 19. und 22. SSW kann er seine erste Berechnung noch einmal überprüfen. Hierfür vermisst er den Kopfdurchmesser, den Oberschenkel­knochen, den Brustumfang und die Länge des Babys. Für die ersten Monate der Schwangerschaft gibt es sehr zuverlässige statistische Werte, an denen er sich orientieren kann.

Wann ist Ihr Entbindungstermin..?  In diesen 12 Foren finden Sie
andere schwangere Frauen, die auch in Ihrem Monat entbinden:
Schwangerschaftsforen
  * Januar * März * Mai * Juli * September * November
  * Februar * April * Juni * August * Oktober * Dezember

Die Berechnung im Detail

Wenn eine Schwangere stolz berichtet, dass sie gerade in der SSW 10 + 2 ist, dann will sie damit nicht ausdrücken, dass sie ein Faible für mathematische Gleichungen hat und aktuell in der 11. Schwangerschaftswoche ist. Vielmehr will sie möglichst genau Auskunft geben. 10 + 2 bedeutet einfach, dass sie die zehnte Woche vollendet und zwei weitere Tage hinter sich gebracht hat. Folglich ist sie nun in der elften Schwangerschaftswoche.

Praktischer SSW-Rechner

Übrigens, noch viel leichter geht’s mit unserem praktischen SSW-Rechner. Hier können Sie ganz einfach online berechnen, in welcher Schwangerschaftswoche (SSW) Sie sich befinden und sich über die Termine informieren, die im Laufe der Schwangerschaft wahrgenommen werden sollten.

Zuletzt überarbeitet: März 2019

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.