Schwanger - wer noch?

Schwanger - wer noch?

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von KTB, 15. SSW am 03.02.2015, 21:09 Uhr

Magnesium + Utrogest

Hallo zusammen! 
Kann mir jemand bei ner medizinischen Frage helfen? Nehme wegen Blutungen abends 2 Utrogest oral und Magnestrans extra 243 mg (nehme es zwar bisher mittags, aber siehe 2. Frage). 
1. Muss man Utro und Magnesium zeitlich versetzt nehmen? Einige Medis vertragen sich ja nicht so gut mit Magnesium. 
2. Möchte gerne das Magnesium 2 mal täglich nehmen, da ich gerade vermehrt Ziehen im UL hab und die SB auch wieder zunehmen. Kann das schädlich sein? Also, mal abgesehen davon, dass die Verdauung evtl. besser "flutscht" ? 

Danke Euch schon mal für die Hilfe!

 
5 Antworten:

Re: Magnesium + Utrogest

Antwort von nita83, 12. SSW am 03.02.2015, 21:31 Uhr

Magnesium kannst du bis zu dreimal Täglich nehmen so wie du es verträgst. Warum nimmst du das progestan oral?
Normalerweise wird es vaginal gegeben und bei Blutungen bis zu 3x2 kapseln also 600mg.
ausserdem sind die Nebenwirkungen weniger.
Du kannst zusätzlich Arnika gobuli versuchen 3x5 das hilft auch.
Lg nita

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Magnesium + Utrogest

Antwort von Mimi987 am 03.02.2015, 21:33 Uhr

Hallo,
Grundsätzlich sollte man alle medis mit dem fa absprechen.
Zu 1) also ich musste sie 2h zeitlich vesetzt nehmen. Allerdings hatte ich auch 8 utrogest am Tag. 6 vaginal 2oral. Hatte aber auch noch eisen dabei, und ich glaub das lag daran...
Zu 2) sollte kein Problem sein -600mg sind ok soweit ich mich erinnere...
Du könntest aber auch dr. Bluni oder dr. Paulus im Expertenforum einfahch Fragen oder mal nachschauen ob das nicht schon beantwortet wurde.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Magnesium + Utrogest

Antwort von tanzmit am 04.02.2015, 10:10 Uhr

Utrogest vaginal nehmen, dann wirkt es viel stärker. Hören die Blutungen nicht auf, den Arzt fragen, ob du die Dosis erhöhen sollst. Gerade bei Blutungen würde ich mich direkt beim Arzt melden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Auch mental rangehen...

Antwort von Windpferdchen am 04.02.2015, 11:36 Uhr

Huhu,

ob Magnesium auch mit Hormonen reagiert, weiß ich zwar nicht. Ich würde es aber zeitlich versetzt nehmen, weil dies gerade im Zusammenhang mit Magnesium fast immer geraten wird. Es bindet z. B. auch Vitamine oder Antibiotika und weitere Medikamente. Halte doch einfach zwei Stunden Sicherheitsabstand ein. Du darfst auch mehr Magnesium nehmen als bisher, der Körper scheidet Überschüsse einfach aus, und sie schaden auch dem Kind nicht.

Wichtiger als noch mehr einzuwerfen, fände ich aber, dass Du innerlich ein bissl Kontakt zu Deinem Bauch und dem Kind aufnimmst. Es wirkt sehr gut und zuverlässig, wenn Du z. B. die Hände auf den Unterbauch legst und Dir vorstellst, wie ein sanftes, goldenes Licht dort hineinfließt (zweimal täglich 10 Minuten). Mit dieser Form von Autosuggestion kann man nachweislich körperliche Vorgänge harmonisieren. Die Ängste werden gelindert, der Bauch muss nicht mehr krampfen. Hat bei mir auch geholfen.

Im TV kam mal eine Reportage, wo eine Frau auf diese Weise sogar eine schwere Unterversorgung ihres Ungeborenen aufgehoben hat (ärztlich nachgewiesen, ihr Gyn wurde interviewt), so dass das Kind doch gesund geboren wurde. Solche mentale Einflussnahme wirkt sehr stark, und oft sogar besser als Medikamente. Erst recht bei recht harmlosen Dingen wie einem unruhigen Bauch in der SS.

Wenn Dein Bauch krampft, meint sein Hilferuf ja DICH - und nicht das Schächtelchen mit Magnesiumtabletten. Seine Botschaft ist vielleicht: Ich bin verunsichert, weil ich deine Angst spüre. Geh auf mich ein, lass uns das zusammen hinkriegen. Mach' etwas, das uns beiden gut tut!
Gerade in der Schwangerschaft wird oft klar, wie abgeschnitten wir heute von solchen Signalen sind. Trau Dich doch mal, ein bissl zuzuhören, auch wenn Dir das ungewohnt vorkommt. Du wirst weniger Ängste und mehr Vertrauen in Deinen Körper bekommen - ganz wichtig in der Schwangerschaft.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Magnesium transdermal

Antwort von PapayaMama am 04.02.2015, 14:18 Uhr

Hallo. Wusstest du, dass Magnesium viel besser über die Haut aufgenommen werden kann, als über Nahrung(sergänzung)? Empfohlen werden Fußbäder mit Magnesiumchlorid Hexahydrat. Ich mache jetzt auch immer mit meinen Kindern abends ein Magnesiumfußbad, weil i8ch so Muskelzucken und Wadenkrämpfe hatte. Es bessert sich mit der transdentalen Aufnahme wirklich unglaublich schnell. Ich geb dir dazu mal einen link:
http://www.j-lorber.de/gesund/magnesium/magnesiumchlorid.htm

Liebe Grüße!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

FrühSS; Hämatom; Utrogest; Hashimoto; Magnesium, wer kennt's?

War heute im KH wegen schmierblutungen seit gestern! Sehr netter lieber Arzt! Kleines Hämatom (1cm) vorm Dottersack! Herzchen schlägt, alles gut! Habe Utrogest und Magnesium verschrieben bekommen zum einnehmen! Soll mittwoch nochmal in die Praxis um zu kontrollieren! Er ...

von Marry2011, 7. SSW 25.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Utrogest, Magnesium Forum: Schwanger - wer noch?
Die letzten 10 Beiträge im Forum Schwanger - wer noch?
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.