Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Caroli13, 7. SSW  am 14.06.2012, 12:29 Uhr

Risikoschwangerschaft oder nicht??

Ich werde im Oktober 36 und bin derzeit in der 7. SSW.
Wird man wenn man über 35 ist automatisch als Risikoschwangere eingestuft?
Desweiteren hab ich grad erst im Januar mein erstes Kind bekommen.
Ich frage deshalb, weil ich nächste Woche wieder arbeiten muss und ich überlege vielleicht schon recht früh in ein individuelles BV zu gehen.
Allein schon wegen meiner Tochter. Ich hätte noch 25 Tage Urlaub dieses Jahr und gehe ab Mitte Dezember wieder in MuSchu.
In der Firma ist für mich schon beim letzten mal eine Ersatzkraft eingestellt worden, die müsste aber Ende September wieder gehen.
Ich würde es aber begrüßen, wenn sie fest eingestellt werden würde.
Von daher gibt es da eigentlich keine Probleme. Nur mein Arbeitgeber findet das halt bestimmt nicht so toll. Aber da kann ich ja keine Rücksicht drauf nehmen.
Was meint Ihr denn dazu?

LG Carola.

 
16 Antworten:

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von nico9706, 14. SSW am 14.06.2012, 13:32 Uhr

Hallo caroli
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerscahft als ich hoffe ich schreib jetzt nix falsches aber nach meiner ERfahrung glaube ich nicht das du automatisch als Risikoschwangere gilst. DAs einzig was der Frauenartzt In unserem Alter( bin 37) machen muß , ist dir die Fruchtwasseruntersuchung anzubieten.
Viele Grüße MArtina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Marsu76, 17. SSW am 14.06.2012, 17:17 Uhr

Hallo,

bin 35 und hatte letztes Jahr eine Fehlgeburt und bin nicht als Risiko eingestuft worden. Zur Geburt bin ich dann auch 36.

Gruß Marsu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Gilly am 14.06.2012, 17:19 Uhr

Hallo...
Respekt, so schnell wieder Schwanger, das wäre nichts für mich....;)

Ich bin 37 und weiss daher das man ab 35 Automatisch als Risikoschwangere gilt, zunächst einfach nur aufgrund des alters !

GLG Gilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von LUSI29, 23. SSW am 14.06.2012, 17:45 Uhr

Ich bin 38 und wurde trotz meiner 3 Fehlgeburten nicht als Risikoschwangere eingestuft.Aber dann vor 14 Tagen als ich die Cerclage bekam.Seither werde ich als Risikoschwangere geführt und muss alle 14 Tage zum FA.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Häsle am 14.06.2012, 17:50 Uhr

Ich war beim ersten Kind als Risikoschwangere eingestuft (allerdings noch unter 30J.), weil ich zwei Monate vorher eine Fehlgeburt hatte. Trotzdem habe ich bis zum Mutterschutz ganz normal und ohne Probleme gearbeitet.
Ich bin kein Fan von BV, wenn es nicht nötig ist.
Warum nimmst du nicht das erste Jahr Elterngeld in Anspruch? Dann kannst du doch auch daheim bleiben.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Sonne2012, 27. SSW am 14.06.2012, 18:16 Uhr

Ich glaube schon weil das Kästchen rasche Schwangerschaftsfolge(weniger als 1Jahr) bestimmt angekreuzt ist!
Meine beiden jüngsten waren auch sehr dicht aneinander und es war eine Risiko ssw obwohl ich noch keine 30 war!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von cashew1, 39. SSW am 14.06.2012, 20:16 Uhr

Ich bin 37, mit dem ersten Kind schwanger, eine MA direkt davor und wurde trotzdem nicht als risikoschwanger eingestuft. Geht also NICHT automatisch, sondern liegt im individuellen Ermessen des FA.
Mir wurden nur die Zusatzuntersuchungen alle erklärt und die FD wurde aufgrund des Alters von der KK übernommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Mango76, 32. SSW am 14.06.2012, 20:18 Uhr

Ich habe letztens gehört, dass man nur als Risikoschwangere (ab 35 Jahren) eingestuft wird, wenn es das erste Kind ist. So viel zum Alter und Risikoschwangerschaft. Desweiteren gilt man als Risikoschwanger , wenn man in der Vorschwangerschaft(en) evtl. Probleme wie Fehlbildungen , ständige Fehlgeburten hat , oder aber wenn man Fehlbildungen (Behinderungen) in der Familie nachweisen kann.
Ich bin auch Ü35 und dachte, dass ich als Risikoschwangere eingestuft werde. Wurde ich aber nicht, weil ich schon ein gesundes Kind habe. ;)
Grüßle
Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Sabine mit Amelie am 14.06.2012, 20:27 Uhr

Hallo,

ich war bei meiner 2. SS 43 und wurde als Risikoschwangere eingestuft, weil ich bis zur 16. SSW Blutungen hatte. Mein Arzt sagte damals, dass man nicht automatisch Risikoschwangere ist, weil man älter ist.

Liebe Grüße

Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von frühlingsmama am 14.06.2012, 21:57 Uhr

Ich wurde nicht als Risiko-Schwanger im Mutterschaftpass eingetragen.

Bei den statistischen Werten, zählt man dann eher als Risiko-Schwanger.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Danyshope am 15.06.2012, 7:13 Uhr

Hi, ich bin auch 36 Jahre jung, gelte als Erstgebärende, bin mit Bluthochdruck in die SS gestarter (der sich in der SS deutlichst verbessert hat) und bin mit Anfang 20 am Herzen operiert worden, wodurch ich unter Herz-Rhythmusstörungen leide. Dazu kommt, das ich in Schmerztherapie bin, allerdings seit April letzten Jahres medikamentenfrei. Tja, und ich gelte nicht als Risiko-Schwangere. Soviel mal dazu *g*.

Mußte sogar bis jetzt zum Mutterschutz voll arbeiten gehen (Einzelhandel), außer Feindiagnostik/Organscreening keine Leistung mehr. 2 US mehr (eines im KH, eines bei FA) wegen schweren Autounfall (Wagen hat Totalschaden) in der 12 SSW und ein weiterer US weil ich einmal außerplanmäßig bei FA war wegen Dauer-hartem Bauch.

Aber wenn deine Tochter erst im Januar gekommen ist, würde ich och auch über eine Verlängerung der Erziehungszeit nachdenken. Elterngeld usw voll ausgereizt?

Ob BV oder nicht wirst eh du nicht entscheiden können, sondern der Arzt wird das machen. Aber ich denke mal, der wird dich weniger wegen Alters, sondern eher wegen der schnellen erneuten SS als Risiko einstufen. Nur heißt das eben nicht auch automatisch BV.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Caroli13 am 15.06.2012, 8:14 Uhr

Danke für Eure Beiträge.
Elterngeld kann nicht weiter beziehen, weil mein Mann jetzt in Elternzeit ist
(Ich hatte Fünf Monate, er Neun) und ich müsste das bei meinem Arbeitgeber neu beantragen, aber mit Sicherheit nicht genehmigt bekommen. Die brauchen mich da und rechnen mit mir. Ansonsten hätte ich das vielleicht versucht. Und ich brauch auch mein Gehalt für die nächsten Monate, damit wir wieder was zusammen sparen können.
Gerade wo jetzt das zweite Kind kommt.
In der letzten Schwangerschaft hatte ich einen Monat vor dem MuSchu ein BV und den Monat davor ein BV für eine 20 Stunden Woche.
Ich denke so werde ich das wohl wieder machen. Jetzt in der Anfangsphase fühl ich mich noch gut genug, aber mit fortschreitenden SS wird mein Job zu anstrengend. Da war mir beim letzten mal regelmäßig übel und ich hatte Schmerzen. Da hat mir meine FA ohne Probleme ein BV ausgestellt.

Gruß Carola

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von ursel7, 38. SSW am 15.06.2012, 9:56 Uhr

Also ich wurde nach 3 FG letztes Jahr und rascher Schwangerschaftsfolge nicht als Risikoschwangere eingestuft. Jedenfalls steht davon nirgendwo etwas und ich bin auch in ganz normalen Abständen zur Untersuchung gegangen.

Ich hätte aufgrund der Vorgeschichte ein BV bekommen können, habe aber darauf verzichtet und bis zum Mutterschutz gearbeitet. Auf Arbeit konnte ich mich besser ablenken (auch mit Übelkeit) als zu Hause zu sitzen und zu überlegen, ob es wohl wieder schief geht.

LG U.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Mummeli, 18. SSW am 15.06.2012, 11:47 Uhr

Hallo!

Ich war bei meiner 1. Schwangerschaft 36 Jahre und bin nun, eine Jahr später mit 38 erneut schwanger. Beide Male wurde ich nicht als Risikoschwangere eingestuft. Heutzutage zählt nicht das Alter alleine als Risikofaktor (auch, wenn es das 1. Kind ist). Warum auch, wir sind doch fit, troz Ü30!
Grüßle und alles Gute,
M

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Muttercolonia, 28. SSW am 15.06.2012, 11:51 Uhr

Ich bin 36 und das 2.Mal schwanger und ja - aufgrund Alters und Gestationsdiabtetes als Risikoschwangere eingestuft. Deshalb können die Ärzte mehr US machen oder Dich zum Feinultraschall überweisen und die GKVen übernehmen die Kosten dann. Die Ärzte sagen das nur nicht von sich aus um die Frauen nicht verrückt zu machen......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Risikoschwangerschaft oder nicht??

Antwort von Foxi23, xx. SSW am 15.06.2012, 12:34 Uhr

Ich hab auch das Kreuz bei Risiken wegen "älter als 35 Jahre" bekommen. Wobei ich beim schwanger werden gerade mal 6 Wochen lang 35 war!

Jetzt bin ich 36 und will, glaub ich, auch noch eins. Aber nicht jetzt. Allerdings noch vor 40. Sag ich jetzt einfach mal so. Kann mit 39 schon wieder anders aussehen. Mal sehen. ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Risikoschwangerschaft

Ich hatte ja vor ein paar Tagen mal erwähnt, dass ich mich bei meiner FÄ nicht wohl fühle. Deshalb habe ich nun gewechselt und jetzt fühle ich mich gut aufgehoben. Die Ärztin hat mich untersucht und betätigt, dass alles ok sei. Wegen meiner vielen Risikofaktoren (Alter, ...

von Ina-Maike, 10. SSW 13.08.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

Risikoschwangerschaft, da über 35 - welche Untersuchungen machen wirklich...

So, meine Frage steht ja im Grunde schon im Betreff! Ich bin jetzt vor 14 Tagen 35 Jahre alt geworden, und wenn alles gut geht, erwarten wir Ende Oktober unser viertes Kind. Gestern beim Frauenarzt wurde mein Mutterpass ausgefüllt, und mein Gynäkologe reagiert auf "ja, ich ...

von Leena 20.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

Risikoschwangerschaft oder nicht?

Hi ihr Lieben, was sagt ihr, müsste ich als Risikoschwangere eingetragen werden? Ich hatte vor einem Jahr einen missed abort (also eine Fehlgeburt, wo das Kind einfach im Bauch gestorben ist. Festgestellt wurde es erst bei dem nächsten Ultraschall) und vor 4 Jahren hatte ich ...

von J.P., 12. SSW 13.01.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

Muttermundverschluss//Ausfluss//Risikoschwangerschaft

Hallo Zusammen, vielleicht hat jemand einen beruhigenden Rat für mich an Heilig Abend. Ich bin zur Zeit in der 18. SSW und hatte am 21.12.20 einen Muttermundverschluss ohne Komplikationen, oder starken Nachblutungen. Dies erfolgte auf Grund zwei Spät Aborten aufgrund vorz. ...

von proudmumx3, 18. SSW 24.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

Risikoschwangerschaft wegen meiner Körpergröße und meinem Gewicht???

Hallöchen! Ich habe heute den Mutterpass bekommen und habe zuhause gesehen, dass die Frauenärztin mich als Risikoschwangere eingestuft hat. Wir haben alles besprochen und den Mutterpass hat sie so ausgefüllt, wie ich ihr die Antworten gegeben habe. Daraufhin habe ich nochmal ...

von Prinzessin2018, 8. SSW 01.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

Risikoschwangerschaft Eure Erfahrungen zur Vorsorge Untersuchung

Hallo, erstmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und eine schöne Kugelzeit :) Bestimmt gibt es einige Mädels hier die auch als Risiko Ss eingestuft wurden. Ich bin auch als Risiko Ss eingestuft wurden. Zu einem das alter, dann eine Zwillingsschwangerschaft, ...

von Saso1974, 11. SSW 03.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

drei unter drei= Risikoschwangerschaft?

Hallo ihr Lieben, ich bin nun, 5,5 Monate nach der Geburt meiner Jüngsten wieder schwanger. Mein Großer ist ca 22 Monate. Jetzt habe ich schreckliche Angst vor der Ss... kann mir Jemand von euch etwas über die Risiken sagen, oder aus Erfahrungen berichten? Mein Fa Termin ...

von mami1315 11.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

im mupa ist risikoschwangerschaft eingetragen

Hallo, kann mir jemand sagen, was es für Vorteile haben kann, wenn im mupa Risiko ss eingetragen ist? Das Risiko ist eingetragen, da unser erstes Kind eine Trisomie 21 hatte, mit diversen organischen Fehlbildungen, weshalb wir uns für einen Abbruch entschieden hatten. jetzt ...

von Marion2611, 9. SSW 27.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

Risikoschwangerschaft?

Hallo, ich bin jetzt in der 7. SSW. Bei meinem Großen wurde in der 33. SSW festgestellt, dass ich eine Muttermundschwäche habe. MuMu war damals bereits 2cm offen und ich musste ins KH. Mein Zwerg kam 5 Wochen zu früh. Nun frage ich mich, ob es mir in der 2. SS genau so ...

von chrisy.k, 7. SSW 11.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus

Risikoschwangerschaft

Hi, vielleicht könnt ihr mir eventuell weiterhelfen. Ab wann ist man Risikoschwanger? Kurz zu meiner Geschichte. Hatte Anfang letzten Jahres eine stille Geburt in der 21 SSW. Die Ärzte vermuteten das es an der Trennwand in der Gebärmutter gelegen hat. Die würde letztes ...

von god-bless-u 13.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Risikoschwangerschaft Forum: Schwanger mit 35plus
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.