*
Schwanger mit 35 plus

Schwanger mit 35 plus

 

Geschrieben von Carolin1981 am 04.02.2018, 14:12 Uhr

ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Hallo!
Mein Mann und ich (beide 36 Jahre) versuchen seit ca. 1,5 Jahren schwanger zu werden. Seit letzten Sommer sind wir in ärztlicher Behandlung.
Meine Hormonwerte passen ganz gut, Zyklus ist allerdings 26 Tage, mein Mann hatte in dieser Zeit verschiedene Spermiogramme, beim ersten Vitalität etwas eingeschränkt, ansonsten gut... das letzte vor ein paar Tagen war absolut schlecht.

Wir haben schon 2 IUI gemacht (erfolglos), die dritte konnte vor ein paar Tagen nicht gemacht werden, weil das Sperma meines Mannes so schlecht war.

Ich selbst habe immer um den 10. Zyklustag ein super Eibläschen gehabt, das mit Berevactid ausgelöst wurde.

Aktueller Stand ist, dass mein Mann nun Yamswurzelkapseln nehmen soll, damit seine Spermawerte besser werden.

Ich bin aktuell sehr verzweifelt und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Im April werde ich 37 Jahre alt und die Zeit rennt irgendwie.

Meine Frage ist nun: Sollte man der ganzen Geschichte und weitere IUI Versuche noch Zeit geben oder macht es Sinn gleich zu einer Kinderwunschklinik zu gehen und eine richtige künstliche Befruchtung angehen?

Meine Angst hierbei ist, dass wenn nur 3 Versuche von der KK gezahlt werden und diese nicht klappen sollte, habe ich das Gefühl, dass die kleinen Versuche mit Brevactid und IUI verloren gegangen sind.

Was meinen Sie?
Was könnten wir alternativ noch machen?
Danke im Voraus.

 
 
 
9 Antworten:

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von rabe71 am 04.02.2018, 15:24 Uhr

Hallo,
ich würde euch unbedingt raten, in eine gute Kinderwunschklinik zu gehen.
Schon allein das Spermiogramm wird dort meist viel genauer und gründlicher gemacht und auch bei dir wird ganz genau geschaut!
Alles Gute!

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von Tini_79 am 04.02.2018, 19:14 Uhr

Wurden die IUI denn nicht in der KiWuKlinik gemacht? Vom normalen FA?

Dann würde ich unbedingt eine Klinik aufsuchen!

Unsere hat damals gesagt, dass eine IUI mit schlechtem Spermiogramm keinen Sinn macht.

Ob die Kasse nach solchen Versuchen dann noch ICSI zahlt - frag doch am besten direkt deine Kasse!

Alles Gute!

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von Banu28 am 05.02.2018, 8:58 Uhr

Die Antwort ist sehr klar: Ärzte empfehlen, dass man schon nach sechs Monaten vergeblichen Übens nachhelfen lassen sollte, sofern man über 35 Jahre alt ist. Das habt Ihr ja in kleinem Rahmen bereits getan. Man muss dazu sagen, dass sehr viele Kiwu-Kliniken schon lange keine IUIs mehr anbieten, weil die Erfolgsquote hier sehr niedrig ist.

Ich würde jetzt kein Yamswurzel-Extrakt nehmen, sondern mir eine Überweisung in eine echte Kiwu-Praxis geben lassen. Du bekommst sie vom Gyn, Dein Mann vom Hausarzt oder Urologen. Ihr braucht jeder eine eigene, das ist aber kein Problem. Dann lässt Du Dir einen Termin geben. Das würde ich bald machen, denn die Wartezeit ist oft sehr lang, und ich würde keine weitere Zeit verlieren.

Frage Deinen eigenen Gyn nach einer Kiwu-Praxis mit gutem Ruf. Ärzte wissen untereinander genau, welche Klinik gute Erfolge hat, und welche weniger gut ist. Hier sollte man sich nicht auf andere Eltern verlassen, denn sie kennen die tatsächliche Qualität der Praxis nicht. Sie beurteilen eher, welche Praxis schön eingerichtet ist und wo die Helferinnen „total nett“ sind. Aber das ist nicht entscheidend. Offiziell darf Dein Gyn keine Praxis empfehlen, aber auf Nachfrage tun es eigentlich alle Ärzte trotzdem, meiner auch.

Da die biologische Uhr gemeinerweise tatsächlich tickt und die Chancen einer Kiwu-Behandlung leider sehr vom Alter abhängen, würde ich jetzt nicht mehr länger zögern und mich vertrösten lassen. Jedes halbe Jahr zählt jetzt. Ruf‘ in einer Kiwu-Praxis an und mache einen Termin aus, gell.

LG

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von Janni Jan am 05.02.2018, 19:17 Uhr

Ich schließe mich da den anderen an: geht in eine Klinik!
Leider tickt nicht nur die biologische Uhr, sondern auch die Zeit, in der die Krankenkassen die Behandlungskosten übernehmen. Und diese sind, besonders bei einer ICSI (klingt bei euch sehr nach guten Vorraussetzungen dafür) nicht zu unterschätzen.
Zudem vergeht auch noch Zeit bei der Diagnostik, Antrag auf Kostenübernahme etc.
Lasst euch zumindest mal durchchecken.
Alles Gute!

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von Schniesenase am 07.02.2018, 23:01 Uhr

Um das Einfachste vor der Hochtechnologie nicht zu vergessen: Die Qualität der Spermas verbessert sich bei folgenden Maßnahmen oft gewaltig:
- im Auto Sitzheizung aus!
- keine Saunabesuche
- keinen Alkohol, auch nicht das Weinchen am Abend
Falls noch nicht geschehen, solltet Ihr vielleicht auch mit solchen Maßnahmen beginnen.
Viel Erfolg!

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von SassiStern am 11.02.2018, 12:48 Uhr

Mit was hast Du vorher verhütet? Bei meiner Schwester hat es in etwa dem gleichen Alter über 3 Jahre gedauert. Wenige Monate nach Entbindung wurde sie wieder schwanger und aktuell ist ihr drittes Kind unterwegs. Also habe keine Angst es wird schon werden.

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von gabb2805 am 20.02.2018, 11:03 Uhr

Hallo!

Was mich betrifft, habe ich schon einen langen Weg mit Kinderwunsch überwunden und habe schon viele Versuche gemacht schwanger zu werden. Es dauert schon ungefähr 6 Jahren und ich kann deine Sorgen verstehen, weil ich selbst fast 37 bin und noch habe ich kein Kind. Ich habe schon 3 ICSI gemacht, aber alle waren erfolglos. Dann hatte ich 2 EZS-Versuche in Spanien. Ehrlich gesagt, habe ich schon nicht so viele Hoffnung. Wir sind jetzt in der Reihe für eine Adoption, aber da wir nicht 25- oder 30-jährige sind, hoffe ich nicht darauf, dass es klappt. Unsere Freunde haben auch mit der Adoption versucht, aber sie sind ein bisschen älter (42J) und man hat ihnen nach 4 Jahren gesagt, dass sie schon zu alt sind.
Wir haben noch im Internet einige Reproduktionskliniken gesucht, und haben noch ein paar gefunden. Jetzt haben wir vor in Klinik in Kiew zu fahren. Wir haben einfach ein Video mit deutschem Paar gesehen und es hat uns ein bisschen Hoffnung gegeben. Schon in ein paar Tagen müssen wir dorthin fahren.
https://www.facebook.com/biotexcomklinik/videos/1070566703081222/

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von Clumsi am 24.02.2018, 13:12 Uhr

Ich habe zwei Jahre gebraucht und war dann, mit 37, auf dem natürlichen Weg schwanger. Manchmal braucht der Körper oder die Seele einfach Zeit. Manchmal brauchen sie ggf. Hilfe von außen. Ich hatte einfach (noch) nicht so große Not, als dass ich den Stress mit der Kinderwunschklinik hätte auf mich nehmen wollen. Meine Ärztin hatte damals immer gesagt, es sei ganz normal, dass eine Schwangerschaft etwas auf sich warten ließe und ich soll mir das gut überlegen, ob ich ärztliche Hilfe in Anspruch nehme. Würde man einmal damit anfangen, sei es üblich, weiter zu machen, und nicht zu sagen ,,Ach und jetzt genieße ich msl einfach den Sommer o.ä.
Ich bin froh, dass es nun so geklappt hat.

Re: ab wann sollte man mit künstlicher Befruchtung beginnen

Antwort von Wunderbar2014 am 08.04.2018, 17:22 Uhr

Huhuuu
War bei uns ähnlich
Wir haben mit 36 und er 37 direkt mit einer ICSI angefangen.
Alles andere hätte aufgrund des spermiogrammes keinen Sinn gemacht. AT Syndrom. Zwar genug, jedoch zu langsame Spermien....
Wir haben Fix Entscheidungen getroffen
Picsi und 5 Tage warten u hoffen auf blastozysten
Hatten 13 befruchtete Eier
Davon an Tag 5 noch 2 blastos
Ich bin aktuell in der 9.ssw und hoffe es geht weiterhin alles gut
Also
Nicht lang warten
Legt los
Nutzt alle Chancen
Vertrödelt keine Zeit
Ich wünschte ich hätte eher begonnen
Auch wenn die erste ICSI ein Erfolg war !

Glg !
Für fragen darfst du dich gern melden

Schwangerschaftsnewsletter
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen und Beiträge in unseren Foren rund um die Schwangerschaft

Nochmal zu der künstlichen Befruchtung

WAS genau soll jetzt der Unterschied sein zwischen einer 50jährigen, die normal schwanger geworden ist und einer 50jährigen, die künstlich befruchtet worden ist? Schwanger ist schwanger....also ich kann da keinen Unterschied machen. Oder ist eine künstliche Befruchtung für ...

von Joni76 22.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

Künstliche Befruchtung mit 19 Jahre

Hallo Leute. Nochmals an ich bin ein Mädchen das sehr Einsamkeit und traurig ist. Und bin 19 Jahre alt. Viele schätzen mich jünger das stimmt. Ich bin nach den 12 Lebensjahr auch stehen geblieben zumindest Geistlich und seelisch. Denn nach 12 bis jetzt 19 Jahre fühle ich ...

von AtemuGirl97 30.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

Wo bekomme ich eine gute künstliche Befruchtung mit wenig Geld

Hallo Leute. Ich habe mich gefragt warum ihr sauer auf mich seit. Ich bin nur ein einsames Mädchen das keine Freunde oder Freund hat. Das gerne ein Baby bekommen will. Wenn ich das andere nicht haben kann. Möchte ich zumindest ein Baby haben. Zu welchem Arzt müsste ich gehen ...

von songoku97 29.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

Wie bekomme ich ein Baby per künstliche Befruchtung ohne Mann

Hallo Leute Ich bin ein 19 jähriges Mädchen und wünsche mir so sehr ein Baby. Ich will endlich jemanden haben den ich über alles lieben kann und später mein bester Freund wird. Das ich später mit dem Kind alles machen kann wie Kino gehen Schwimmen gehen auf ...

von zukogirl97 28.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

Ich brauche Hilfe wann war der eisprung und die befruchtung?

Guten Tag, und zwar bin ich schwanger. Ich müsste aber wissen wann genau das passiert ist. Meine letzte periode fing am 26.09.2016 an und ging 6 Tage.Ich habe einen Zyklus von 30-31 Tagen. Geschlechtsverkehr hatte ich am 3.10.2016 9.10.2016 , 10.10.2016, 13.10.2016 und ...

von Detiii 25.03.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

Erkältet und Befruchtung?

Stelle die Frage auch mal hier, denn vielleicht hatte es ja jemand von euch Ja ich weiß es klingt total komisch Aber kann es sein dass eine sich anbarende Erkältung mit ein sehr frühes ss anzeichen ...

von pinkpurple 03.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

Künstliche Befruchtung IVF Wieviele Eizellen habt ihr euch einsetzen lassen ?

Hallo Ich habe nächste Woche meinen ersten Transfer und bin mir nicht sicher wieviele Eizellen ich mir einsetzen lassen soll. Wir haben bereits ein Kind (5 Jahre) und Zwillinge sind eigentlich nicht unser Wunsch. Unser Arzt empfiehlt uns 2 befruchtete Eizellen. (Ich bin 30 ...

von Joy-Lara07 26.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

brauche hilfe von leuten die durch künstliche befruchtung ss wurden!!!

hey ihr lieben... ich war heute beim humangenetiker weil ja mein ersttrimesterscreening vom blut her im roten bereich lieg und für mo eine fruchtwasserpunktion angesetzt istt!! ich finde nirgends was über mädels die wie ich durch kiwu ss geworden sind und bei denen erst eine ...

von samali, 15. SSW 07.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

nach Künstliche Befruchtung...

Hallo nach der erfolgreichen ICSI war ich bei meinem FA, er will seit dem Transfer mich jede Woche untersuchen (Blutabnahme und US) wo man eigentlich weil es noch zu früh ist fast nix zu erkennen ist,,,ist das normal? Heute bin sind es schon 6 Wochen nach transfer, im US kann ...

von dilahanim, 7. SSW 20.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus

Frage zur Befruchtung und Eisprung

Hallo ihr, ich bin nach einmaligem ungeschützem GV am 12.6. schwanger. Rechnerisch war ich am Freitag 5+5, lt. US 5+4 Ich versuche noch, herauszufinden, wann die Befruchtung stattgefunden hat. Ich habe am NMT -1 super schwach mit 10er Test getestet, mit 25 er ...

von MarvinsMum, 7. SSW 10.07.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Befruchtung Forum: Schwanger mit 35plus
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.