*
Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

 

Geschrieben von Alexxandra am 20.02.2013, 18:10 Uhr

wir schlafen immer noch gemeinsam

Hallo,
meine Tochter war vom 6. Monat bis ca. 2 Jahren ein extrem schlechter Schläfer und hat auch tatsächlich noch mit über 2 Jahren in der Nacht an der Brust getrunken. Um selbst schlafen zu können und nicht ständig in der Nacht unterwegs sein zu müssen, habe ich sie, als sie knapp 9 Monate war, in unser Bett geholt und da sie bis jetzt geblieben.
Sie ist jetzt 5 geworden und schläft nur ohne mich ein, wenn sie Fieber hat oder sonstwie sehr erschöpft ist. Ansonsten muss ich jeden Abend mit und Geschichten erzählen und dann neben dran liegen bleiben, bis sie einschläft. Dass ich danach wieder aufstehe, weiß sie und es ist ihr auch egal. Aber ohne mich schläft sie nicht ein. Im Notfall (aber nur dann) ist auch mein Mann ok, aber einer muss mit.
Im Prinzip stört es mich nicht wirklich, aber ab und zu sorge ich mich schon, da mir kein Kind bekannt ist, das nicht spätenstens mit 3 abends ins eigene Bett geht.
In der Nacht schläft sie wunderbar, ich kann sogar neben ihr lesen oder telefonieren.
Neulich hat sie es im Kindergarten erzählt und ich wurde jetzt darauf angesprochen, auch meine Schwiegereltern und Eltern halten mir es immer vor.
Mein Mann, dem es bis vor kurzem egal war, meint jetzt auch, lang kann es nicht mehr so gehen. Kurz, der Druck steigt.
Meine Tochter meinte neulich nur, dass wir es einfach niemanden mehr erzählen, dann schimpft auch keiner mehr. Eigentlich neige ich auch dazu aber ich würde mich hier über Meinungen freuen.
Danke

 
10 Antworten:

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von M@mi am 20.02.2013, 20:33 Uhr

Seh ich ganz genauso, geht keinen was an. Sollen doch alle erst mal selber vor der eigenen Tür kehren! Lass dich nicht unter Druck setzen, sprich vielleicht nochmal in Ruhe mit deinem Mann drüber und handelt nach eurem Gefühl.
Meine Tochter wird bald drei und von Ausziehen keine Spur. Wir drängeln aber auch nicht sondern überlassen es ihr selber.

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von joanna82 am 20.02.2013, 20:40 Uhr

Hallo Alexxandra.
Wenn es für alle Beteiligte kein Problem ist dann passt es doch. Da dein Mann es aber anscheinend stört müsstet ihr ein Kompromiss finden. Frag sie doch ob sie sich vorstellen kann in ihrem Zimmer zu schlafen. Vielleicht in einem Hochbett. Dann kannst du trotzdem eine Geschichte lesen und warten bis sie eingeschlafen ist. Ich habe auch Bekannte, da hat die Tochter bis zum Schuleintritt dort geschlafen, aber dann zog sie in ihr Zimmer um. Also ihr seit nicht allein. Ich glaube es wird nirgends so viel gelogen wie bei diesem Thema

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von Zafon am 21.02.2013, 13:24 Uhr

Hallo, ich sehe es aus zwei Perspektiven:
Zum einen finde ich es schade, dass es bei uns scheinbar eine gewisse Grenze gibt bis wann ein Kind etwas "darf" - bis vier Jahren wird es noch halbwegs akzeptiert, dass ein Kind im Familienbett bleibt und ab 4,5 Jahren wird es tw. schon stigmatisiert.
Ich finde es gut und richtig, wenn Deine Tochter noch einschlafbegleitet wird und in Eurer Nähe schläft, denn ihr seid alle damit glücklich und zufrieden. Und Dein Mann ist nur nicht mehr zufrieden, weil er sich sozusagen "gesellschaftlich wiedereinfügen möchte", oder?

Zum anderen sehe ich, dass Deine Tochter über kurz oder lang ein Problem bekommen KÖNNTE.
Auf ihren Vorschlag einfach niemanden davon zu erzählen, wirst Du ja sicher aus gutem Grund nicht eingehen wollen ... Es gibt ja auch einen Unterschied, ob man es selbst zur Sprache bringt oder ob man wahrheitsgemäß antwortet falls es zur Sprache kommt.

Sie wird irgendwann das Bedürfnis haben auszuziehen, weil jedes Kind den Wunsch nach Autonomie in sich trägt ... das eine Kind eher, das andere etwas später. Kinder orientieren sich nach außen, also schauen wie z.B. ihre Freundinnen Dinge handhaben und ahmen das nach.
Aber: Kinder sind tw. nicht zimperlich und wenn z.B. Deine Tochter in irgendeinem Zusammenhang im Kindergarten/ Schule erzählt, wo sie schläft, kann sie vielleicht verspottet werden und wird dann aus Scham nicht mehr bei Euch schlafen wollen (und das ist mE für ihre Psyche/Selbstbewusstsein der denkbar schlechteste Grund für den Auszug aus dem Familienbett).

Ich würde erst einmal alles so belassen, auch wenn es die anderen wie Erzieherinnen, Eltern anders sehen (das erklärst Du ihr ja sicher). Vielleicht ergibt es sich in den nächsten Wochen/Monaten, dass das Schlafen im eigenen Bett (z.B. erst einmal weiterhin in Eurem Schlafzimmer) doch attraktiv wird und sie sich ja weiterhin sicher sein kann, dass Mama oder Papa sie einschlafbegleiten solange sie das braucht und immer in ihrer Nähe sind. Später kann sie in ihr Zimmer ziehen, die Tür bleibt geöffnet bis sie dann irgendwann komplett alleine schlafen kann.

Auch könntet ihr drei Zeit fern eine gemeinsame Lösung finden, also zum Beispiel einschlafen mit Eltern aber im eigenen Bett und die Option jederzeit zu Euch zu kommen, wenn sie mal nachts munter wird (bis sie es dann irgendwann verschläft ). LG

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von Alexxandra am 21.02.2013, 20:21 Uhr

Hallo,
ja, mein Mann wird langsam unzufrieden, weil wir eben doch sehr kritisiert werden.
Ich sehe es auch so, dass meine Tochter vielleicht wirklich Probleme bekommen könnte, wenn andere Kinder es mitbekommen.
Vielleicht auch nicht, denn im Prinzip hatten wir ein ähnliches Problem vor 2 Jahren. Ich habe sie sehr sehr lange gestillt, auch noch als sie mit 3 Jahren in den Kindergarten gekommen ist. Und auch da habe ich mir immer mal wieder Sorgen gemacht, dass sie noch mit Schuleintritt stillt. Und da habe ich es tatsächlich vor meinem Umfeld (bis auf meinen Mann) verheimlicht. Irgendwann war es vorbei, ohne Weinen, ohne Trara.
Momentan werde ich nichts ändern, denn den Stress will ich uns allen nicht anttun. Da ,muss sie irgendwie mehr bereit sein (mir fällt jetzt kein anderer Ausdruck ein)
Viele Grüße

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von silke21 am 21.02.2013, 22:15 Uhr

hallo,

helfen kann ich dir leider nicht. aber auch wir haben eine tochter 4,5 jahre die im elternbett schläft. uns stört es nicht (ausser das es etwas platzkanpp wird im bett) und ich bin mir sicher, dass sie sobald auch noch níhct in ihrem bett schlafen wird.

lg silke

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von jori am 21.02.2013, 23:12 Uhr

Hi. Meine Tochter habe ich auch 2einhalb Jahre gestillt, da war sie schon ein Jahr lang in der Kita. Und mit anderthalb ist sie zwar in ihr großes Bett im eigenen Zimmer umgezogen (vorher hatten wir nur eine kleine Wohnung), ABER noch heute, mit über 4, muss ich bei ihr sein, bis sie schläft.... Da ich abends noch arbeiten muss und manchmal mit einschlafe und dann nachts wieder aufstehen muss.... stresst es mich manchmal schon, ehrlich gesagt. Aber was wäre die Alternative? Sie weint und wühlt und kann nicht einschlafen (2,3 mit ihr besprochene Versuche gab´s...) und ist unglücklich. Nee. Das passt NICHT zu uns als Familie. Also.

Und nach einem langen Tag mit vielen Stunden Kindergarten und nachmittags auch meist noch Verabredungen (ich habe hier eine sehr selbstständige und SEHR kontaktfreudige 4jährige) und einem großen Bruder .... da kann ich uns beiden diesen zweisamen Moment dann auch gut gönnen und versuche den aufkommenden Stress dadurch beiseite zu schieben.

Ein großes Bett im eigenen Zimmer wehrt auch allzu neugieriges Einmischen von Besuchern und co ab!!!!!! Spricht mich jemand an, bin ich aber ehrlich. (Ähnlich war es beim Stillen, beim 2. Kind bin ich eindeutig souveräner als beim ersten und tatsächlich wird weniger "gelästert")

Freunde haben, als ihre Tochter 4 wurde, das Kinderbett abgebaut, da sie eh nur im Familienbett schläft. Also: So rum geht es auch. Muss halt zur eigenen Familie passen, nicht zu den anderen!!!! Ein anderer kleiner Freund ist grad mit 4,5 Jahren von sich aus ausgezogen. Ich kenne gar nicht soooo wenige.... Vielleicht erzählen es nur nicht so viele.

Liebe Grüße!

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von bahe am 22.02.2013, 9:10 Uhr

Ich kann dir berichten, dass meine Schwester sehr lange bei unserer Mama im Bett geschlafen hat und von heute auf morgen wollte sie plötzlich selbstständig sein und ging freiwillig in ihr eigenes Zimmer. Wenn es dich nicht stört, dann lass die anderen doch reden...

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von Stillmami_1974 am 22.02.2013, 19:36 Uhr

...also...unsere älteste Tochter ist 7 Jahre alt! Und alleine einschlafen...das mag sie gar nicht gerne...das ist schon so 'was wie eine "Strafe" für sie...
Unser mittlerer ist 5 Jahre alt und mag auch nicht alleine einschlafen.
Wenn Papa daheim ist, dann bringt er die beiden Großen ins Bett, während ich die jüngste (2 Jahre) in den Schlaf stille.
Papa liegt dann mit den beiden in einem Bett und liest ihnen eine Geschichte vor. Dann bleibt er bei unserer Tochter liegen und liest selber mit der Leselampe, geht erst, wenn die Maus eingeschlafen ist.
Unser Sohnemann wandert dann meistens zu mir rüber ins Ehebett und legt sich zu mir (und der jüngsten)...schläft dabei ein, ich trag ihn dann wieder rüber in sein eigenes Bett.

Also...ich finde es völlig normal, daß man seine Kinder in dem Alter noch in den Schlaf begleitet!!!

Mein Mann denkt da genauso. Und für unsere Kinder ist es absolut Selbstverständlich. Sie können nicht verstehen, daß die meisten ihrer Freunde ganz alleine sind beim Einschlafen...sie reagieren dann eher mitleidig...und ich hab den Eindruck, daß viele Freunde dann "neidisch" sind auf "unsere" Einschlafbegleitung...

Wie gesagt. Wir finden das völlig normal.

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von netteida am 23.02.2013, 8:34 Uhr

hallo also, ich finde es richtig ergreifend wenn ich den vorschlag deiner tochter lese! ich denke auch , wenn es euch nicht stört sollte man es auch nicht auf druck von aussen ändern!! ich kann mich gut an das gefühl erinnern, ich habe als kind auch ziemlich lange bei meiner mutti geschlafen, und auch wenn es komisch klingt, ich denke gern daran zurück! meine tochter ist jetzt erst 7 monate alt,aber sie darf kuscheln wann ihr dannach ist!! ich finde diese bindung soooooo wichtig und schön, und solange es für dich in ordung ist lass dich nicht unter druck setzten!ich denke es wird sich ganz von allein ergeben
lg

Re: wir schlafen immer noch gemeinsam

Antwort von Kirsche1210 am 23.02.2013, 14:23 Uhr

Sorry aber warum interessiert es dich was andere denken!?
Mir ist das sowas von egal wie andere etwas handhaben!
Solange ihr beide zu Frieden seid ist es doch egal! Mein Neffe schlief mit acht Jahren noch bei dem Eltern und zog dann aus.
Mich würde in puncto Erziehung nicht interessieren was andere sagen oder denken! Ich weiß selbst was man eventuell beim zweiten verbesser kann.
Habe mir abgewöhnt auf andere zu hören,

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

"Gewissensfrage" - Baby zum Schlafen auf den Bauch legen mit 8,5 Monaten?

Ich hätte mal eine Frage v.a. an die "SIDS-Experten" unter euch: Würdet ihr euer Baby mit 8,5 Monaten zum Schlafen auf den Bauch legen, wenn es so besser und ruhiger schläft?? Auch dann, wenn es sich NICHT selber zum Schlafen auf den Bauch dreht? Meine Tochter kann sich ...

von rabarbera 18.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Alleine Schlafen?!

Hi ihr, Meine kleine ist 9Mo. Sie schläft nur in der Trage oder im Kinderwagen. Habe schon viel übers "Schlafen lernen" und den Gegner, "Schlafen je nach Reife eines Babys", gelesen. Nun ist. Es so das ich gerne wüsste wie es bei euch so läuft oder lief. Wann weiß ich das ...

von Luisa-Desiree 11.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafen mit Decke

Hallo an alle, ich würde gerne meine Tochter (19 Monate) mit Decke schlafen lassen, damit sie sich selber auf und zudecken kann. Kann sie sich in dem Alter noch "ersticken"? Mittags in der Krippe schläft sie wohl mit Decke. Danke. ...

von tarah5 11.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

was würdet ihr machen, doch wieder 2x schlafen lassen am Tage?

Hallo Da mein Kind (1Jahr und 3 Wochen) vor einpaar Wochen am Abend nicht mehr ins Bett wollte (20Uhr) und bis zu 2h brauchte, haben wir unseren Vormittagsschlaf komplett gestrichen, dh. sie wird immer so gegen 8:30Uhr wach und ist dann gegen 10:30Uhr wieder ins Bett für 1- ...

von Tekitisie 03.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

schlafen

Hallo, ich habe da einige fragen..also mein sohn,5 monate alt ist bis jetzt tagsüber gut und relativ schnell eingeschlafen.(in seinem bett) ich hab ihn immer eine stunde nachdem er wach war hingelegt und es gab keine probleme.gestern und heute wollte er nicht mehr so bald ...

von CClaudia22 02.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Aufwachen - Trinken - Schlafen - Schreien - Schlafen

Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe folgendes Problem: Meine Tochter 6 Monate alt kommt in der Nacht ca. 3,5 - 4 h. Ich lege sie an zum Stillen, da sie auch wirklich Hunger hat und sie auch gut trinkt. Wenn sie fertig ist, schläft sie dann weiter. Nun kommt ...

von Sternenmeer 01.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Müdes Baby will nicht schlafen

hallo, meine tochter (8 Wochen alt) will seid mehr als einem monat kaum schlafen, sie kommt einfach am tag nicht zur ruhe. man sieht ihr an, dass sie meistens müde ist, aber nach 10min augen zumachen ist sie wieder wach und weint. oft liegt es auch an blähungen, aber das haben ...

von Elaina12 21.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

kind will nicht mehr in ihrem bett schlafen

Hallo zusammen, als meine Tochter krank war haben wir sie in unser Bett genommen weil wir Angst hatten, wir würden ihren krupphustenanfall nicht mitbekommen. Mittlerweile gehts ihr besser und wir bringen sie immer in ihr Bett. Sie sagt dann immer sie möchte bei uns schlafen ...

von nathalie_k 15.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Baby auf Bauch oder Seite schlafen lassen

Huhu Ich hab da mal ne frage und zwar ist meine kleine jetzt 5 Monate und zwei Wochen alt. Da sie sich schon dreht schläft sie manchmal seitlich oder auf dem Bauch ein... Ist das schlimm?? Oder kann ich Sie so schlafen lassen??? Lg ...

von Prinzessin_2012 12.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

@ ziyal / schlafen

Hallo ziyal,  Ich habe mir nochmal deine Beiträge vom 29. und von neulich durchgelesen.  Ich glaube, dass es gerade einfach zu viel ist für deine Kleine und sie daher so schlecht schläft. Und auch du machst dich zu sehr fertig mit Ansprüchen an dich, denen du gerecht ...

von DreiJungsMama 11.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2018 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.