Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von FrauStorch am 22.10.2016, 7:31 Uhr

Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Hallo zusammen,

Ich bin müde. Mein Kleiner hat mich die halbe Nacht wach gehalten. Seit ca. 2 Wochen kann er sich nun auch vom Bauch auf den Rücken zurück drehen, umgekehrt ging es auch schon vorher. Jetzt schläft er dafür schlecht. Seit 2 Tagen kann er tagsüber nur noch schwer einschlafen, dass ging mit Stillen vorher ganz ok. Jetzt zappelt er, wirkt aufgedreht und ist irgendwann übermüdet und schreit sich in Rage sobald er die wagerechte Position einnimmt. Maxi Cosi und Kinderwagen geht weiterhin doch draußen regnete es seit 2 Tagen dauerhaft durch....
Wir haben vor einer Woche mit Gemüse begonnen (5 Tage Kürbis, jetzt 3 Tage Pastinake) und er hatte erst 2x Stuhlgang. Er presst zwischendurch und ich hab auch das Gefühl dass er schubweise Bauchschmerzen hat. Kümmelzäpfchen scheinen nicht zu helfen.
Wenn ich ihn Abends stille schläft er (hoffentlicht) meist ein und ich leg ihn dann ins Beistellbett. Seit neustem dreht er sich aber viel im Schlaf. Legt sich auf die Seite (er schläft viel auf der Seite) und lässt sich wieder auf den Rücken fallen. Hin und her. Wenn er auf den Bauch fällt wird er wach. Er schläft nicht gerne auf den Bauch. Das Beistellbett wird langsam klein, er hämmert gegen die Stäbe und rollt in die Ritze zwischen Beistellbett und unsere Matratze.
Er schlief schon immer auch viel bei uns, mir macht das auf Dauer aber Schmerzen in Hüfte und Co da er gerne die Brust in errreichbarer Nähe hat und an mir rumhämmert wenn das nicht der Fall ist. Ich liege dann aber immer sehr verdreht. Normalerweise schlief er so auch halbwegs aber seit einigen Tagen nicht mehr. Er zappelt und rollt soviel dass wir wach werden, er auch wenn er die Bauchlage erwischt. Habt ihr da Tipps?? Es wird langsam echt anstrengend.

 
10 Antworten:

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von mama-nika am 22.10.2016, 9:28 Uhr

Ich erinnere mich, dass meine diese "Phase"(ja es geht vorbei ohne großes Zutun)auch hatten.
Du liegst verdreht um nachts zu stillen? Kann ich mir jetzt nichts genau drunter vorstellen, aber könntest du dich nicht ganz auf die Seite legen?ist sehr bequem beim Stillen, finde ich.aber die Seitenlage ist ja auch nicht jedermanns Ding.

Zum Zappeln habe ich keinen wirklichen Tipp außer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von mama-nika am 22.10.2016, 9:33 Uhr

(huch, da war ich zu flink beim Abschicken)

Das Zappeln könntest du etwS minimieren mit einem Schlafsack, sofern er nicht ohnehin im Schlafsack schläft
Es gibt eben auch zappelige Schläfer. Ich habe auch einen.er schlief aber nach ein paar Monaten im Gitterbettchen neben unserem Bett.
Wir mussten zwar megaoft aufstehen in der Nacht, um ihn wieder vom Bauch auf den Rücken zu drehen, aber nach einiger Zeit wurde er davon nicht mehr wach und hat auf dem Bauch weitergeschlafen oder sich selbst zurück gedreht.

Da hilft nur durchhalten

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von LadyFLo am 22.10.2016, 21:31 Uhr

die gue nachricht: es geht vorbei
die shclehte achricht-dafür kommt was anderes
denke er steckt in nem schub + die neue nochunvertraute fähigkeit die ihn in shclaf verfolgt... i einigen tagen siet es wieder anders aus.
evtl hilft es wenn du ihm wenn er in seten lage liegt was zwischen di ebeine legst ds er nich tauf den bauch kommt- so das er davon nicht mehr so oft wach wird.
habe seinerzeits bei der groen so einen zugluftstopper genommen (plüschmaus)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von FrauStorch am 22.10.2016, 22:39 Uhr

Ja danke für den Tipp.

Ja ich liege verdreht. Ich vemute das kommt daher, dass ich eher kleine Brüste habe. Die kann ich nicht so "legen" wie es passt sondern da ist die Brustwarze halt da wo sie ist. Und damit er gut dran kommt muss ich mich etwas Richtung der anderen Seite kippen. Sonst sind die zu nah an der Matratze. Damit ich nicht umkippe muss dann ein Stillkissen in den Rücken und die Hüfte verdreht sich dann halt etwas in der Stellung. Dann kommt noch hinzu dass er da liegt wo sonst meine Arme sind. Das heißt ich muss die woanders hinbiegen was ich als sehr unbequem empfinde. Wenn ich mich so auf die Seite lege wie es für mich bequem ist kommt er nicht an die Brust und meine Arme sind im Weg. Und so bekomme ich halt nach ein paar Stunden (auch nach Seitenwechsel) die aus der Schwangerschaft bekannten Symphysenschmerzen wieder.

Ich hoffe es ist nur eine Phase die schnell vorüber geht. Was zwischen die Beine legen geht nicht wegen Schlafsack und er bleibt ja nicht in Seitenlage sondern wechselt von Rücken auf die Seite hin und her. Und wenn dann was im Weg ist wird er erst recht wach...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von blattlaus am 23.10.2016, 3:51 Uhr

Hallo Frau Storch,

leider habe ich auch keinen Tipp.... bei uns war/ist es auch so, dass das Schlafen mit zunehmender Mobilität schlechter wurde.
Am besten hat sie mit 4-7 Monaten geschlafen, als sie in reiner Rückenlage auf dem Stillkissen mit im Familienbett geschlafen hat. Da hat sie (bis auf sehr wenige Ausnahmen) nachts komplett durchgeschlafen.
Seitdem sie nicht mehr auf das Kissen passt, wird sie beim Umdrehen immer wach. Anfangs ist sie noch recht gut wieder eingeschlafen aber seitdem sie in den Vierfüßler gekommen ist bzw dann krabbeln, stehen oder jetzt auch laufen kann, ist es übel geworden.
Wenn sie wach wird, steht oder sitzt sie sofort im Bett - und will dann die Brust zum wieder einschlafen. Ich kann auch nicht im liegen stillen....

Ich werde noch bis zum Jahreswechsel warten, ob sich was ändert und ihr wohl dann irgendwann nachts die Brust verweigern. Sie trinkt auch nie wirklich, sondern nuckelt nur. Momentan sind wir teilweise 5x wach; auch mal -wie gerade und die letzten beiden Nächte- eine Stunde am Stück und auf Dauer schlaucht mich das mittlerweile unterschwellig sehr. Ich bin nicht unbedingt spürbar hundemüde, aber furchtbar schnell gereizt.

Wie gesagt - leider nicht hilfreich, aber verständnisvoll ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von mama-nika am 23.10.2016, 19:14 Uhr

Ach dieses verdrehen meinst du..sorry, da habe ich was falsch verstanden.
Meinen Arm, der zu der Seite gehört, aud der ich liege, wird unters Kopfkissen gelegt und hat die Aufgabe das Kissen kleingeknuddelt zu halten, damit sich kein Zipfel vor das Kindergesicht schieben kann, ist recht bequem, wenn ich auf der Seite liege, liege ich immer so, vielleicht hilft dir das schon ein bissi!?
Kannst du nicht einfach nach hinten umfallen, wenn er fertig gestillt ist? Dann könntest du wenigstens eine eine zeitlang bequem liegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von FrauStorch am 23.10.2016, 21:56 Uhr

Ich versuche immer mich dann auf den Rücken zu drehen, muss das aber langsam machen da er sonst wach wird und ganz nah an mir dran liegt. Dadurch liegt dann der zuvor untere Arm immer noch ausgestreckt über ihm. Ich müsste dann erst ein Stück von ihm wegrobben damit ich diesen Arm wieder einfahren kann und dann wird er manchmal wach, bzw. manchmal liege ich auch schon so am Rand das ich zur anderen Seite gar keinen Platz mehr habe. Dann müsste ich hin hochheben und nach hinten schieben und dann wacht er spätestens auf. Ich war schonmal nachts pinkeln, kam wieder und er lag mitten auf meinem Platz, eingeschlafen. Weder rechts noch links ausreichend Platz für mich Dann musste ich erstmal meinen Mann was wegschieben damit ich mich dazwischen quetschen kann. Zum Glück haben wir eine durchgehende Matratze...

Seit 2 Nächten gibt es auch was ganz neues: Meine Brust ist nicht mehr ausreichend. Er wird wach, moppert rum und normalerweise dockte er dann an und dann war gut. In den letzten 2 Nächten kam es aber jeweils 1x vor dass er nicht an die Brust wollte sondern weiter meckerte. Mein Mann musste dann aufstehen und ihn wieder in den Schlaf schuckeln..

Wenn die Brust jetzt nicht mehr hilft, dann weiß ich auch nicht mehr, dann gehen mir die Mittel aus....er wiegt schon 10 kg, wir können ihn nicht ewig in den Schlaf tragen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von mama-nika am 24.10.2016, 10:45 Uhr

Das Meckern kann ja auch am Bauchweh(?) liegen.du hattest ja oben geschrieben, dass er nachts drückt etc, vllt weigert sich da ein Pups oder mehr rauszukommen. Vielleicht hilft es ihm etwas , wenn du unter seine Knie fasst und seine Beine Richtung Bauch drückst!? Das entspannt den Bauch und oft kommt dann bei den Kleinen raus, was unangenhem gedrückt hat.
Da muss die Brust auch nicht helfen. Ist blöd für uns Große, aber hey, es wird besser.irgendwann.

Versuch das ruhig mal, dass du den Arm geknickt unter deinen Kopf legtlst, dann ist es schon etwas weniger umständlich als mit ausgefahrenem Arm. Einfach beim Drehen auf den Rücken mit dem Ellenbogen nach oben strecken zur Decke und dann ausklappen

Davon merkt dein Kind nix

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von LadyFLo am 27.10.2016, 5:41 Uhr

hm lingt für mich ganz nach schub oder zähnen- meiner bekommt grade 4 auf einmal - schlaf is ne katastrophe- hba ihm gestern abend sshcmerzmittel verpasst damit wir halbwegs shclafen können was a geklappt hat- die nacht davor alle 2 h für ne stunde wach und dtags auch kaum shclaf.
das mit dem wegdrehen immer wieder üben und ruhig dazu flüstern- so ich deh mich jetzt um das ich auch gut shclafen kann- aber ich bin trotzdem bei dir- hat bei uns gut geklappt- und ich dreh mich fast immer nach dem stillen um und shcaf auf der naderen seite weiter- sohn an rücken gekuschelt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Plötzlich deutlich schlechterer Schlaf

Antwort von FrauStorch am 27.10.2016, 22:47 Uhr

Also ich hab das mit dem Arm jetzt versucht und irgendwie ist das nicht gemütlich... wenn mein Arm gemütlich unter dem Kopfkissen liegen soll, dann geht das nur so, dass der Ellenbogen dann nach unten zeigt. Da liegt aber das Kind... So bleibt das mit dem Arm ein Problem, bei dem ich nicht so recht ne Lösung weiß. Bin letzte Nacht so rumgerutscht, dass er fast wach wurde.

Im übrigen geht es wieder besser. Schuld war wohl ein anderer Schlafsack den wir getestet haben. Wir haben nämlich festgestellt, dass der Knirps darin sehr kalt war. ich vermute, er hat gefroren und deswegen schlecht geschlafen. Jetzt ist es wieder so schlecht wie vorher Also nicht sonderlich gut, aber auch nicht mehr dramatisch. Für einige Stunden liegt er immer noch jede Nacht bei mir, irgendwann klappt das mit dem zurücklegen ins Beistellbett einfach nicht mehr. Und Brust hilft wieder...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

6 Monate Schlafentzug-bitte lest mal rein, auch wenns lang ist

Hallo ihr Lieben, wie die meisten hier schreibe ich, weil ich müde bin. Das heißt, zuerst war ich einfach nur müde, mittlerweile bin ich wirklich und wahrhaftig am Ende. Ich kann schlichtweg nicht mehr und anscheinend gibt es nichts, was uns hilft. Deshalb danke ich jetzt ...

von Bine83 04.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Bis dann mal alle schlafen................ Ideen gesucht!

Zu uns: Wir haben 4 Kinder von 6,4,2 und 0 Jahre. In der Woche bin ich alleine. Der 4 jährige hat eine Behinderung und schläft eigentlich seid je her bei uns im Bett. Er schläft bei uns ein und wir tragen ihn rüber wenn wir ins Bett gehen. Irgendwann kommt er wieder. Jetzt ...

von dana2228 28.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafsack

Hallo ihr Lieben! So langsam werden die Tage wieder kälter und ich hab meiner 14 Monate alten Tochter wieder ihren Schlafsack angezogen. Vor dem Sommer war der Schlafsack kein Problem für sie. Sie konnte noch nicht krabbeln und gehen und hat gut geschlafen. Jetzt will sie den ...

von meggi2006 23.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Prinzessin will nur bei mir schlafen / einschlafen

Hallo ihr lieben Ich hab da mal eine Frage und zwar meine kleine Maus ist inzwischen 9 Monate alt aber mit dem schlafen das ist so eine Sache Sie will eigentlich immer auf mir schlafen oder in ...

von Caro311 21.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafsack

Unser Sohn kommt am 09.12. auf die Welt. Wir sind grad dabei alles zu kaufen. Und jetzt sind wir beim Thema Schlafsack. Welche Größe sollten wir wählen für den Beginn? Im Internet steht Körperlänge - Kopflänge + 10 cm Wir wissen ja "noch" nicht wie groß er bei der ...

von Submoon 10.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafen...keine Idee mehr

Hallo zusammen, unsere kleine ist nun 14 Monate alt und schläft in Ihrem Bettchen bei uns im Schlafzimmer. Sie schläft abends sehr gut ein (das war mal ganz anders) aber spätestens nach 3 Stunden wird sie unruhig und fängt an zu quengeln. Sie wälzt sich ständig hin und her. ...

von Chriscraft 08.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Total verschwitzt, dadurch schlaf gestört

Mein Sohn wird jetzt 3 Jahre alt und sobald er einschläft fängt er so das schwitzen an, dass spätestens um zwei Uhr sein komplettes Kissen, seine ganzen haare und die Stelle auf der er im bett lag, komplett durchnässt ist. Dadurch wacht er dann auf und weint, bis alles wieder ...

von Carinsche 30.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafen

Hallo ihr lieben. Ich bin neu hier. Es geht darum das ich nicht mehr weiter weiss und vielleicht kann mir jemand helfen.. Meine kleine (am 28.08 1 jahr geworden) Schläft einfach nicht durch bzw schläft sehr schlecht und unruhig. Wenn sie schläft dann von 20 bis meistens 0 ...

von Mia sophie28 30.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Welchen Schlafsack

Hallo, Welchen Schlafsack benutzt ihr? Gibt es einen Ganzjahres Schlafsack, der im Sommer nicht zu warm ist? Meine kleine trägt beim schlafen einen Kurzarmschlafanzug und einen Schlafsack. Sie hat aber in der Nacht ganz kalte Arme, also habe ich ihr letzte Nacht einen ...

von MartinaTine 27.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Schlafen

Hallo ihr Lieben, Meine Kleine wird bald 14 Monate. Sie ist schon immer eine schlechte Schläferin,schläft nur mit Körperkontakt ein und wird 1h nach dem Einschlafen schon wieder wach..dann gehe ich mit ihr ins Bett. Es stört mich mittlerweile weil ich ungern jeden Abend um ...

von Alice_G 26.08.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlaf

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.