Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schnecke1 am 17.09.2010, 20:05 Uhr

momentan Besserung!

Hallo!

Nachdem ich ja neulich durch mein Posting "abends schiere Katastrophe" eine ziemliche Diskussion in Gang gesetzt hab, ob man sich nun als Chefin geben sollte oder nicht, hier mal kurz der neuste Stand:

Was wir jetzt anders machen: Ich leg mich zum Vorlesen zu ihm ins Bett. Z.T. möchte er dann eine Geschichte von Mama, eine von Papa (der hat jetz aber gerad Spätdienst und ist nicht da, deswegen gab es vorgestern ein Reisentheater, er hat es nicht verstanden, warum ich Papa nicht anrufen kann, ich kam nicht zu ihm durch! Ist ein anderes Thema ok). Danach stehen wir auf und gehen ans Bett (er hat ja so ein halbhohes Bett) und machen Einschlafbegleitung. Er steht auch nicht mehr so auf und hüpft rum. Das klappt mit Ausnahme Papa soll kommen auch gut bislang! Bin ganz happy!

Hoffe, es bleibt so... Ach, was noch ein wenig anders ist... ich mach ja viel mit Globuli (bin auch bei einer HP) und die hat mir Coffea für Mika verordnet, da hatte ich bislang immer 3 gegeben und bin jetzt auf 5 gegangen. Scheint auch eitwas zu bewirken, er ist doch ruhiger!

Danke Euch!

 
6 Antworten:

Re: momentan Besserung!

Antwort von Püminsky am 17.09.2010, 20:52 Uhr

Hey, schön zu hören :)))
Was ich noch nicht ganz kapiert habe (sorry, wenn ich auf nem Schlauch stehe): Du liest ihm im Bett ne Geschichte vor und dann steht ihr noch mal auf, um ihn in den Schlaf zu begleiten? Bin gerade etwas begriffsstutzig ;)

Mein Mann wäre übrigens froh, wenn er auch mal ne Geschichte vorlesen dürfte, aber da gibt es Theater vom Sohn :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@püminsky

Antwort von schnecke1 am 17.09.2010, 21:12 Uhr

Wir haben ein halbes Hochbett - und erstens haben wir schon eine teils Loslösung erreicht, weil wir nicht mehr komplett neben ihm liegen, sondern ihm nur Hilfestellung geben und das WICHTIGERE: Ich würd im Dunkeln wahrscheinlich die Leiter runter fallen...

Papa steht ganz hoch im Kurs - da bin ich z.T. abgeschrieben!

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

schnegge

Antwort von Püminsky am 19.09.2010, 0:35 Uhr

ach soo.... :) Danke fürs Aufklären.
Toll, das dein Sohn den Papa so akzeptiert. Das ist bei uns echt ein Problem und mein Mann leidet da sehr drunter. Dabei versucht er alles, um bei ihm zu "punkten", aber er wird vom Junior teilweise regelrecht weggeschubst.
Selbst, wenn es darum geht, etwas aufzumachen, darf das nicht der Papa tun, sondern nur die Mami :(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@püminsky

Antwort von schnecke1 am 19.09.2010, 9:31 Uhr

also das ist bei uns gaaannnzzz anders. da muss eher ich "kämpfen", damit ich was machen darf... bei uns aber auch bedingt durch den sofortigen Kontakt mit Papa nach dem Kaiserschnitt. DAS hat mir anfangs sehr zu schaffen gemacht, weil Mika MICH nicht akzeptiert hat, das haben wir mit Osteo gut in den Griff gekriegt!

Aber wenn Papa da ist, ist meist der Papa auch gefragt!

Ich glaub schon, dass der Papa von Euch da drunter leidet! Das ist nicht einfach, wenn man die einfachsten Dinge nicht darf!

Aber wenn es nachts um das "Aufmirliegen" geht, dann ist Mika meist bei mir!

Wie läuft es denn mit den Globlis bei Euch? Habt ihr Veränderungen?

Viele Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @püminsky

Antwort von Püminsky am 19.09.2010, 12:40 Uhr

Hm, ja, ich hatte ja auch nen Not-KS und Leif wurde auf Papas Bauch gelegt. Da liesser sich auch in den ersten Wochen nur durch Papa sofort beruhigen. Aber dann wurde das Kind immer mehr zum Mamakind, bis hin zu der jetzigen Situation.
Hab dazu aber auch viel bei Dr. Posth nachgelesen und mir ist einiges klar geworden. Ich weiß nur noch nicht, wie ich das meinem Mann sage, ohne dass er sich noch verletzter fühlt. Letztlich kann man das ja auch als Schuldzuweisung verstehen, was ich aber nicht will - eher eine Verbesserung durch Korrektur schaffen.
Aber jetzt quatsch ich dich hier wieder zu ... ;)

Danke der nachfrage. Ich bin mir noch nicht ganz sicher. Tendenziell schläft er mit dem Sulfur etwas besser. Wacht also nicht mehr so häufig auf, schläft auch mal 4 Std am Stück und nutzt die Nacht zum Schlafen und nicht, um herum zu geistern und Geschichten zu lesen. Aber er ist trotzdem noch sehr unruhig, wälzt sich hin und her, dreht sich wie ein Grillhähnchen, deckt sich ab, wimmert. Ich wünschte mir für ihn, dass er da noch ruhiger, entspannter schläft. Hab schon eine neue Adresse von einem HP der sehr gut sein soll, muss aber 60 km dafür fahren.

Bei Euch noch immer alles tutti...? :) Ich drück weiter die Daumen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @püminsky

Antwort von schnecke1 am 20.09.2010, 14:26 Uhr

naja, tutti ist relativ. Also insgesamt ist bei ihm Silicea doch das richtigere Mittel, aber gerad hat er wieder so ne Phase (evtl Mond bedingt, da reagiert er ja sehr drauf) wo er nach 3 Std wach wird und dann ist es vorbei mit Schlafen in seinem Bett und er will dann auch am Liebsten gleich auf oder an micht.

Weiß nicht... Werd da nochmal unserer HP anrufen. Er hat auch ständig Infekte, die ich nicht weg kireg oder nur kurz und dann gehts wieder los - viell ist auch jetzt wieder Tuberculinum dran!

Dann scheint Sulfur ja zumindest einen Teil abzudecken bei Euch... nimm den Termin bei dem empfohlenen HP wahr... der kann Euch sicher auf Dauer helfen! Auch wenn es evtl dauert, weil Kleinigkeiten aus dem Weg geräumt werden müssen und erst dann die Behandlung in der Tiefe möglich ist...

Mensch, ihr habt ja echt auch viel durch mit Leif... es ist so heftig, wie viele Kinder unter Druck geboren werden...

Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.