Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Philu am 12.05.2007, 21:33 Uhr

Mein Sohn steht immer wieder auf

Ich brauche dringend Euren Rat.
Als mein Sohn vor ungefähr drei Wochen anfing über die Gitterstäbe zu klettern, haben wir aus Sicherheitsgründen ein paar Stäbe hinaus genommen.
Seit dem kam er zwar immer mal wieder in der Nacht oder am Morgen zu uns ins Bett gekrabbelt, aber das hat uns nichts ausgemacht.
Trotz der Öffnung hat er sich aber immer problemlos ins Bett bringen lassen.
Heute Abend jedoch ist er immer wieder aufgestanden.
Ein paar mal habe ich ihn einfach zurück ins Bett gebracht.
Das hatte zur Folge, das er angefangen hat zu schreien, zu weinen und um sich zu schlagen.
Es war ein richtiger Kampf. Er liegt jetzt erst gerade im Bett und schläft.
Er atmet noch immer ganz hektisch vom vielen weinen und auch ich heule, weil ich so fertig bin.
Was kann ich nur tun, wenn das morgen abend wieder so los geht?
Wer hat ähnliches erlebt?

 
14 Antworten:

Jammerschade

Antwort von Sphynxie am 12.05.2007, 23:34 Uhr

Dass solch sinnlose Kämpfe zwischen Eltern und KInd überhaupt stattfinden müssen. Dein Kind hat ein (in meinen Augen berechtigtes und natürliches) Bedürfnis nach EURER Nähe, ich würde sie ihm gönnen - und Schluss. Das geht doch echt auch mal vorbei, warum sich also unnötig Stress machen? Versucht es doch ml Alternativ mit einer Matraze vor eurem Bett - oder vor seinem Bett, wie auch immer, bis diese Phase überstanden ist! Alles andere ist doch Zirkus! Nur ein befriedigtes Bedürfnis wird abgelegt...

Sphynx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mein Sohn steht immer wieder auf

Antwort von fred-et-ricke am 12.05.2007, 23:52 Uhr

... ich kann nur hoffen, dass das nicht auf dein nachts-durchschlaf-system zurückzuführen ist.

ich würde dir auch nur raten, deinen kleinen seinen dringenden wusnch anch dir/euch zu erfüllen.

grüße,
f*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bald sicher nicht mehr!!!

Antwort von KKM am 13.05.2007, 20:00 Uhr

Huhu!

Ich habe erst gezögert hier zu schreiben, um mir nicht auch noch verbale Ohrfeigen abzuholen!

Ganz ehrlich: ich hätte und habe es genauso gemacht!!!! Kinder (ich habe 2) immer wieder zurück gebracht. Dann meckern die mal 1 oder vielleicht 2 Nächte und dann ist das Thema durch!

Geschmust wird bei uns extrem viel, sie bekommen jede Menge Aufmerksamkeit, aber eben TAGSÜBER!!! Nachts muss ich schlafen, damit ich tags wieder mit Kraft und Energie für meine Kinder da sein kann (bin alleinerziehend und in Teilzeit berufstätig).

Ich finde, das hat nichts mit Zurückweisung etc zu tun, Kinder können und müssen auch akzeptieren, dass Eltern auch Grenzen haben und Freiraum für sich brauchen!!!

Ich habe meine Mäuse z. B. auch immer wach in ihr eigenes Bettchen gelegt, sie sind dort im eigenen Zimmer eingeschlafen!! Klar, mal mit Gemecker, meist ohne und nach 4 Monaten IMMER ohne! Es war klar, jetzt wird geschlafen (immer zur gleichen Zeit, die Kids waren satt, sauber und müde) und sind dann auch eingeschlafen!
Die Große hat mit 11 Wochen von 19 - 7 Uhr und der KLeine mit 8 Wochen von 19 - 7 Uhr geschlafen!!!! Der Kleine ist nun 4 Jahre alt und geht supergerne ins Bett, genau wie die Große! Gerade heute Mittag sagte er: Mama, ich bin soooooooo müde, darf ich schlafen!!! Klar darf er und liegt nun auch schon wieder im Bett. Hört friedlich seine CD und schläft in den nächsten Minuten irgendwann ein... Völlig spannungsfrei für alle Familienmitglieder!!!

LG und viele ruhige Nächte!

KKM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke für Eure Antworten

Antwort von Philu am 13.05.2007, 20:30 Uhr

Eine gute Nachricht: heute hat sich mein Sohn völlig ohne Theater in sein Bett legen lassen.
Allerdings war heute auch mein Mann da und hat das zu Bett bringen des jüngeren übernommen, so dass ich mich nur dem Großen hätte widmen können, wenn es arge Probleme gegeben hätte.
Gestern hatte ich ja auch noch den kleinen, der auch ins Bett musste.
Aber heute hat dem großen das "normale" Abendrituall auch schon gereicht.
Hoffentlich bleibt es dabei.
Danke für Eure Antworten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für Eure Antworten

Antwort von KKM am 13.05.2007, 20:33 Uhr

Huhu!

Ich würde das so deuten:

gestern hat er seine Grenzen getestet, Du hast sie ihm klar gesetzt (=geschlafen wird im eigenen Bett) und heute hat er es gar nicht mehr versucht!

Hättest Du gestern nachgegeben und ihn zu Dir geholt, wäre er heute sicher wieder aufgestanden und hätte es erneut versucht!

Liebevoll und konsequent, so erziehe ich meine Kinder auch!

LG KKM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nä, KKM -

Antwort von miebop am 14.05.2007, 10:25 Uhr

wat is denn liebevoll daran, dass brüllende kind mit gewalt ins bett zu stecken??
leute, leute, was muss ich hier lesen, wenn ich mal nicht nen weiten bogen um dieses forum mache.

"liebevoll und konsequent???" ja, konsequent vielleicht -aber liebevoll???

zitat: "Das hatte zur Folge, das er angefangen hat zu schreien, zu weinen und um sich zu schlagen.
Es war ein richtiger Kampf. Er liegt jetzt erst gerade im Bett und schläft.
Er atmet noch immer ganz hektisch vom vielen weinen und auch ich heule, weil ich so fertig bin."


oh ja, LIEBEVOLL, jetzt hab ich´s verstanden... *kopfklatsch**augenroll**ironieONlass*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mir reicht es

Antwort von YvonneK am 14.05.2007, 10:43 Uhr

So langsam finde ich diese zwei Fronten hier echt zum Ko....! Ist doch nicht normal.
Da hat man eine andere Einstellung zum Thema kindererziehung und einige Supermamis (jedenfalls meinen sie, sie wären welche) können die andere meinung nicht akzeptieren und machen die Mütter fertig mit beschimpfungen und beleidigungen. Ich habe lange diese sogenannten Supermamis unterstützt, aber so langsam reicht es auch mir. Ihr seid einfach nur schrecklich. Nur weil ihr eure Kinder tagein und tagaus durch die gegend tragt und sie nachts bei euch schlafen lasst heißt es nicht das ihr liebevoller zu den Kindern seit als alle anderen mütter. Nach außen immer die besten ELtern. Mein Kind schreit nie, ist immer lieb. Dafür kann es schlecht alleine spielen, ruft ständig nach der Mama und und und.
Aber Ihr wisst wohl alles besser.
Schade, ich fand das Forum echt mal gut.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@YvonneK

Antwort von Sphynxie am 14.05.2007, 15:33 Uhr

Tja, was soll man dazu sagen? Jede Mutter (Korrektur: fast jede) hat ein grosses Interesse am Wohlergehen ihres Kindes, nur führen eben (leider) unterschiedliche Wege nach Rom. Wenn eine Mutter es in Ordnung findet ihr Kind zu ferbern, dann sollte sie nicht im gleichen Atemzug andere Mütter beispielsweise dafür angreifen, dass sie ihr Kind tagsüber fremdbetreuen lassen, um arbeiten zu gehen. Wir sitzen de facto ALLE im Glashaus, deswegen finde ich die ständige Steineschmeisserei auch mehr als bedenklich, und habe mir schon mehrmals vorgenommen, mich nicht mehr einzumischen. Allerdings sind manche Äusserungen über ein Kind (!!!) manchmal so brutal, herzlos und bar jeden gesunden Menschenverstandes, dass ich dann doch nicht umhin kann, eine Lanze für dieses Kind zu brechen. Schliesslich wurde hier offen in die Runde "gefragt", und dann muss man eben auch mal mit ungewohnten Antworten rechnen und sich der Diskussion stellen.
Hier geht es auch nicht darum, wer was besser macht, sondern wer im Interesse des Kindes handelt, und wer sich über dessen Bedürfnisse selbstgerecht hinwegsetzt und dafür erzieherische Gründe vorschiebt... Ich kann nur immer wieder betonen: Die Zeit, in der uns unsere Kinder WIRKLICH brauchen, in der wir für sie die Helden und Götter sind, ist gemessen an unserer Lebensdauer verdammt kurz. Nachher sehnen wir uns nach ihrer Liebe und Aufmerksamkeit, aber wie soll das gehen, wenn sie von uns nur Distanz und Disziplin (bei der Erfüllung von Bedürfnissen) erfahren haben??? Kinder messen uns an unseren Taten, und man kann halt nur das ernten, was man gesät hat...

LG
Sphynx

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bald sicher nicht mehr!!!

Antwort von Eleanamami am 14.05.2007, 17:06 Uhr

Nachts bist du nicht mehr Mutter oder was???????
Ich verstehe das nicht?
Haben wir uns nicht alle während der SS klar gemacht, dass wir einen 24 Stunden Job übernommen haben, zumindestens die ersten jahre????
Ich empfinde das als herzlos....knopf aus, Ruhe jetzt, Mama will schlafen oder fernsehn oder an den Pc.....wie soll ein so kleines Kind das auf die Reihe kriegen, ohne innere Ängste, Gefühle der Verlassenheit und Einsamkeit......
*kopfschüttel*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bald sicher nicht mehr!!!

Antwort von Clavi am 15.05.2007, 10:03 Uhr

Was bewegt euch eigentlich immer wieder dazu, so anzugreifen und auszuteilen??? Ich finde KKM's Einstellung nun nicht gerade extrem kinderfeindlich, wie ihr es hier wieder hinstellt. Und außerdem ist das IHRE MEINUNG, warum könnt ihr das eigentlich nichtmal so stehenlassen ohne gleich wieder so EXTREM zu werden!!! Manchmal denke ich, dass bei euch irgendwas SCHIEF läuft, sonst würdet ihr nicht so hypersensibel hochgehen, wenn hier mal jemand nicht eurer Meinung ist.

Meine Kleine wollte auch nicht schlafen, ich ging am Stock, und Neele war tagsüber extrem quengelig, müde, unausgeglichen, aber sie WOLLLTE nicht schlafen. Ich habe es so gemacht wie KKM und siehe da: Sie schläft durch, ist tagsüber glücklich und aktive, da AUSGESCHLAFEN!!! Wenn ihr es anders macht, bitte, es hat bei mir nicht geholfen. Jedes Kind ist anders, aber laßt doch jedem seine Meinung hier und fängt nicht gleich an mit Steinen zu schmeißen, gell Sphynx ;-))

So, und nun mach ich die Kiste wieder aus, kein Bock auf überschäumende Emotionen.

Liebe Grüße, claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Nä, KKM -

Antwort von ayshe am 15.05.2007, 16:28 Uhr

vllt hatte er angst, daß er nächstens "liebevoll" gefesselt und geknebelt wird ....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bald sicher nicht mehr!!!

Antwort von KKM am 15.05.2007, 18:59 Uhr

Huhu Clavi!

Vielen Dank für Deine lieben Worte! Ganz ehrlich, angegriffen habe ich mich nicht gefühlt, angreifen können mich Personen, die mir wirklich wichtig sind!

Ich habe hier versucht einen Rat zu geben, wie ich es handhabe und gehandhabt habe, zum Wohle meiner Familie und meines Familienfriedens!

Ob das jemand als nachahmenswert oder nicht empfindet, darf jeder für sich selbst entscheiden.

Als kinderfeindlich hat mich noch niemand bezeichnet, der mich und meine Kinder kennt, vielmehr bekomme ich Bewunderung, wie gut hier alles läuft.

Ich sage nur: leben und leben lassen! Meine Kinder werden weder geschlagen noch vernachlässigt, sie sind fröhlich und ausgeglichen und gehen gerne ins Bett.

Ein kurzes Beispiel:
Bekannte sind ebenfalls "Einschlafbegleiter", ein Wort, das ich hier kennen lernen durfte.
Die Tochter ist nun 2 Jahre alt, will mittags nicht mehr schlafen und wird gegen 20 Uhr ins Bett gebracht. Dann geht es los:
Will nicht schlafen, Mama soll kommen.
Mama kommt.
10 min später:
will nicht schlafen, Papa soll kommen...

Na ja, das ganze wiederholt sich bis ca. 22.30 Uhr, meist sind die Eltern dann so genervt, dass sie die Kleine rausholen und sie dann auf dem Sofa einschläft. Wird dann ins Bett getragen, wacht mehrfach nachts auf (klar, ist auf dem Sofa eingeschlafen und guckt nun, wo sie denn nun liegt). Gegen 5.30 Uhr ist die Nacht um...

Was soll ich sagen: die Eltern sind mit den Nerven runter! Und das Kind quengelt den ganzen Tag, weil hundemüde!! Soll das etwa GUT sein??? Jetzt sind sie auf einer Hochzeit eingeladen, Kind können sie nicht mitnehmen, die Großeltern sind nicht in der Lage, das Kind zu betten.... Ausfallen lassen möchten sie die Hochzeit auch nicht....

Ganz ehrlich, da ist mir meine Variante wesentlich lieber!
Wer natürlich liebevoll jeden Abend, jeden Mittag seine Kinder in den Schlaf begleitet, bitte schön, für wen das das richtige ist.... Notfalls über mehrere Stunden....

Für MICH ist es das eben nicht, ICH bin mit meiner Methode super gut gefahren, die meisten in meinem Bekanntenkreis machen es ebenso und NIEMAND hier ist reif für den Psychiater!

So, dann schießt mal wieder los ;-)

KKM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bald sicher nicht mehr!!!

Antwort von pittiplatsch80 am 15.05.2007, 19:40 Uhr

?
deine bekannten und ihre allgemeinen erziehungsmethoden kennt hier keiner,einschlafbegleitung heißt nicht automatisch liebevolle/bedürfnisorientierte erziehung,dazu gehölrt schon ein wenig mehr ;0) ich kenne auch jemand,der früher familienbett hatte,hat aber gelichzeitig seine kinder geklappst und schreien gelasse,insofern sagt das nicht viel aus...

es gibt auch kinder,die brauchen keinen mittagsschlaf schon mit 1,5 jahren. wenn das kind aber abends immer! stunden braucht,um einzuschlafen,ist irgendwas nicht ok.
dann würde ich auch mal organisch abklären lassen,was da los ist,wenn einer trotz müdigkeit nicht schlafen kann (schlaflabor??).

falls du hie übrigens mal gelesen hast bei muttis,die generell kindgerecht und bedürfnisorientiert erziehen (essen und schlafen nach bedarf etc,) wirst du gemerkt haben,dass das einschlafen normalerweise nicht mehr als ein paar minuten dauert und die kinder auffällig oft von alleine ins bett gehen .... ;0)

du brauchst uns nicht irgendein abstrusees gegenbeispiel zu nennen,um deine methoden zu rechtfertigen,da macht sich jeder sein eigenes bild... ;0)


lg pitti

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@KKM

Antwort von Clavi am 15.05.2007, 22:45 Uhr

Ich kenne auch genug Negativ-Beispiele für das FB, aber das hatte ich hier schonmal geschrieben. DAs drastischte Bsp. war wohl meine Cousine, die erst im hohen Teenager-Alter aus dem FB auszog und das nur mit Trouble und Widerwillen. Die Ehe der Eltern stand total auf Kippe, aber egal, wahrscheinlich werden die FB'ler gleich wieder behaupten, dass da irgendwas anderes schiefgelaufen ist.

Aber ich wollte garnichts gegen das FB sagen, mir ging es nur darum, dass andere Meinungen hier nicht zugelassen sind.

Liebe Grüße,

Claudia

PS: In meinem Umfeld haben es auch alle so gehandhabt mit dem Schlafen und keiner mußte in psychiatrischer Behandlung. Naja, vielleicht haben wir ja alle 'nen Knall, dann fällt es keinen auf. Grins.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.