Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von SebSeb34 am 19.12.2016, 11:58 Uhr

Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Hallo,

wir haben es mittlerweile geschafft unsere Kleine wieder aus unserem Bett in Ihr Bett umzuqartieren. Hat auch nach ca. 1 Woche umgewöhnung gut funktioniert.

Seit ca. einer Woche haben wir jetzt jedoch den nächsten Ärger. Die Kleine geht um 19:30 Uhr normal ins Bett und schläft auch gut ein, da sie echt wohl müde ist.

Allerdings: Seit neuestem akzeptiert sie es nur noch von der Mama ins Bett gebracht zu werden - sobald Papa das übernehmen soll gibt es Riesengeschrei bis dann doch die Mama wieder übernimmt.

Außerdem wird sie sehr oft nachts wach, man kann da quasi die Uhr nachstellen:

21:30

23:00

01:30

03:00

Jedes Mal kann ausschließlich die Mama sie durch Schnuller geben und intensives Streicheln wieder beruhigen. Der Papa hat da überhaupt keine Chance. Sie brüllt sich so lange in Rage, bis dann die Mama wieder übernimmt.

Außerdem schläft sie beim Aufwachen um 3:00 Uhr teilweise erst nach einer Stunde wieder ein.

Die Nacht ist dann oft auch schon um 5:00 Uhr endgültig beendet.

Kann mir bitte einer sagen, dass das nur eine Phase ist? Der 8. Wachstumsschub zum Beispiel?

Die Mama geht aktuell komplett am Krückstock, da sie so kaum vernünftigen Schlaf bekommt und ich sie kaum entlasten kann, da ich halt vom Kind derzeit komplett abgelehnt werde. Diesse Ablehnung ist übrigens nur auf das Zu-Bett-gehen und das Aufwachen nachts bezogen. Tagsüber zeigt sich das überhaupt nicht.

 
10 Antworten:

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von mama-nika am 19.12.2016, 12:58 Uhr

Hallo
Ja, es ist nur eine Phaseund ja, es geht vorbei.
Hat sie vielleicht Hunger, wenn sie wach wird? Meine beiden Großen haben in dem Alter noch nachts gestilltbzw Fläschchen bekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von SebSeb34 am 19.12.2016, 14:15 Uhr

Sie hat bislang immer 1x nachts das Fläschen bekommen. So zwischen 1 und 4 Uhr.

Das versuchen wir aktuell auch, allerdings trinkt sie es nicht mehr aus. Daher glaube ich weniger, dass es am Hunger liegt.

Sie hatte aber auch in der letzten Woche Durchfall (abgeschwächter Norovirus) und verträgt daher aktuell keine Laktose. Deswegen haben wir so ein laktosereudziertes Milchpulver gekauft, was ihr glaube ich nicht richtig schmeckt. Sie isst und trinkt aber aktuell tagsüber auch noch nicht wieder so gut, wie es vor dem Durchfall war.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von mama-nika am 19.12.2016, 16:31 Uhr

Wenn sie tagsüber nicht soviel isst und trinkt, kann es schon sein, dass sich der Körper das nachts holt.
Macht doch kleinere Portionen statt einer großen Flasche, dafür halt öfter.
Das Milchpulver hatten wir nicht gewechselt bei unserem.egal ob Durchfall oder nicht.
Vielleicht klappt es besser, wenn ihr die alte Marke wieder nehmt!?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von HSVMarie am 19.12.2016, 20:34 Uhr

Würde mama-nikas Tipp mal ausprobieren. Kann schon sein, dass sie einfach doch Hunger hat, oder sich noch nicht so wirklich gesund fühlt. Wenn meine krank sind/waren, schlafen sie auch total schlecht.

Ansonsten kann es völlig normal sein, dass Kinder Nachts häufiger wach werden und Mama verlangen. Bei meinen musste bis knapp 2 auch immer ich ran. Bei unserer Mittleren (3 1/2) muss ich auch kommen, wenn sie schlecht geträumt hat.

Das wird schon. Du kannst deine Frau unterstützen, indem du ihr die Kleine abnimmst, wenn du zu Hause bist. Eventuell einen festen Tag am Wochenende vereinbaren, wo sie ausschlafen darf und auch Mittagsschlaf machen kann. Also sich den fehlenden Schlaf zumindest ein bisschen zurück holen kann.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von SebSeb34 am 20.12.2016, 9:04 Uhr

Also sie isst nicht mehr so gut wie vor dem Durchfall. Aber sie isst morgens ein Brot, gestern Abend waren es sogar zwei Brote. Und trinken tut sie auch tagsüber relativ gut, ich würde sagen so 200 ml Tee hat sie schon getrunken.

Letzte Nacht haben wir das Milchpulver mal ganz weggelassen. Da hat sie dann auch nochmal eine ganze Flasche (200 ml) Kamillentee getrunken. Das war um 3:30 Uhr. Danach war sie aber erstmal wieder eine ganz Stunde lang wach und war nicht zum schlafen zu bewegen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von Frau_Z am 20.12.2016, 20:15 Uhr

Das geht vorüber bis zur nächsten nichtschlafphase . Meine Mini hat zwischendurch teils bis zu 3 Flaschen getrunken. Tagsüber war sie ein extrem schlechter Esser ,das holte sie Nachts dann nach. Gebt ihr doch was und wenn es nicht komplett getrunken wird ist es doch nicht schlimm.Die kleinen Pegeln sich schon wieder ein wenn es an der Zeit ist .
Und die extreme Mamaphase vergeht auch. Bei uns ist im Moment nur Papa aktuell .Sie ist jetzt 20 Monate .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von LadyFLo am 20.12.2016, 20:28 Uhr

ist eine normale phase- um den dreh passiert sooo viel- aufstehen, erste schritte, manchmal shcon die ersten worte, essen, welt verändert sich- das wird nachts verarbeitet und mama ist meist der sicherste hafen- also wid der benötigt.
deinem post entnehme ich das ihr sie nicht ins elternbett holen wollt- das aht natürlich den nachteil das deine frau jedesmal raus muss.
evtl kannsi emehr shclaf bekommen wenn sie ab um 1 bei eurer tochter auf einer matratze schläft also neben ihr im zimmer in sicht und hörweite- so das sie wenn sie um 3 aufwacht nicht brüllt sondern gleich weitershcläft- auch weil die mama ja direkt daneben ist und nicht erst aus dem shclafzimmer rüber muss (sollte sie im beistellbett leigen fällt da snatürlich weg- kanncih halt nicht rauslesen ;) )
mein sohnemann steht seit 9 monaten regelmäßig nachts für 1-2 h auf- inzishcne kann ich wenigstens im bett beliben und muss ihn nur immer weider hinlegen bis er irgendwann wieder shcläft- vorher wär er mir rausgekrabbelt da saß ich mit ihmim wohnzimmer und wenn er wieder shclafen konnte lagen wir zusammen iaf der couch
und ja man geht am stock vor alelm wenn es tgs keine ruhepause gibt
das einzige was du tun kannst ist den hh soweit als möglich für deine frau zu schmeissen
wannimmer es geht ihr di ekleine für 1-3 h abnehmen das si eausruhen kann egal ob ein film, ne badewanne oder schlafen- je nachdem was wichtiger is für sie

es geht vorbei kannaber dauern- bis sie wirklcih drchshcläft wird sie 2-3 jahre sein- das is normal
durchhalten und so gut es geht am WE oder abend ruhezeiten für deien frau shcaffen- ich shclaf z.b. oft abends auf de rcouch ab 22 uhr vor- obohl wir selten vor mitternacht ins bet kommen
wenns ganz shclimm is nutzte ich den mittagsschlaf vom kleinen (sofern es zeitlcih machbar ist weil cih 2 kinder habe) sie packt das- in 10 jahren habt ihr d enächte vergessen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Muss mir gerade nochmal den Frust von der Seele schreiben

Antwort von SebSeb34 am 29.12.2016, 21:29 Uhr

Seit meinem Beitrag am 19.12. hat sich bis heute überhaupt nichts verbessert, eher im Gegenteil.

Es ist immer noch das gleiche: Tagsüber ist unsere Tochter superlieb und es ist eigentlich einfach nur schön, allerdings werden diese positiven Gefühle komplett von den verkorksten Nächten aufgefressen, da wir beide total am Stock gehen:

- Sie lässt sich nach wie vor nur von der Mama ins Bett bringen, es sei denn die Mama ist nicht zu Hause, dann klappt es auch mit dem Papa

- Einschlafen ist überhaupt kein Problem. Wir führen nach dem Abendessen unser übliches Abendritual durch, legen sie ins Bett, Licht aus, .Spieluhr an und nach spätestens 5 min schläft sie.

- Essen tut sie mittlerweile tagsüber wieder genauso gut und reichhaltig wie vor dem Durchfall Anfang Dezember. Zum Beispiel hat sie heute Abend ein Paderborner-Brot mit Gouda, eine halbe Tasse Kakao und eine ganze Portion Gute-nacht-Brei von Milupa gegessen - satt muss sie also sein.

- Man kann die Uhr nach stellen, dass Sie nach knapp zwei Stunden das erste Mal wach wird - nur die Mama kann dann helfen. Papa darf quasi den Raum nicht betreten. 20 min Geschrei, dann schläft sie mit viel Streicheln und Händchen halten wieder ein.

- Das gleiche wiederholt sich dann in Etwa alle 2 Stunden, mal dauert es länger, mal geht es schneller mit dem Wiedereinschlafen.

Insgesamt kommt sie aktuell nachts vielleicht auf 8,5 - 9 Stunden Schlaf "Netto". Tagsüber schläft Sie dann Mittags zwischen 1 und 3 Stunden, das ist immer völlig unterschiedlich.

Man merkt ihr aber deutlich an, dass Sie morgens um 5:30 Uhr dann einfach noch nicht ausgeschlafen ist. Sie ist sehr quengelig etc. Das gleiche dann auch nachmittags wenn Sie mal wieder nur 1 h geschafft hat.

Wenn wir also richtig Pech haben, war Sie nachts alle zwei Stunden wach, tagsüber vor und nach dem Mittagsschlaf total unausgeschlafen und dementsprechend schlecht gelaunt.

Das ist doch bald nicht mehr im "Norm-Bereich" ,oder? Brauchen wir hier externe Hilfe? Was machen wir bloß verkehrt??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von MeTu am 30.12.2016, 12:18 Uhr

Halloo
Also bei uns ist das genau umgekehrt.
Die kleine will lieber von Papa ins Bett gebracht werden. Ab und zu ist das auch OK. Aber da er arbeitet und spät kommt klappt das nicht immer. Also gibt es zwar selten aber auch mal geschrei.
Jetzt müssen keine Hasskommentare kommen jeder tut das war er für richtig hält. Ich sage auch nur wie ich dann damit umgehe. Ich habe sie letztens 2 min schreien lassen. Nur damit sie merkt das nicht alles so läuft wie sie will. Hat gut geklappt und es gab auch kein Theater.
Meine ist jetzt auch 14 Mon alt und wenn sie nachts wagh wird,was nie der Fall ist, hat sie entweder Durst, oder sie hat schlecht geträumt. Nachts bei dem alter würde ich ihr die Flasche nicht mehr anbieten.
Vielleicht ist es ihr auch im Zimmer zu dunkel/zu hell oder zu warm/zu kalt.
Mal daran gedacht?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kind, 13 Monate - 4-6x nachts wach und immer muss Mama ran

Antwort von SebSeb34 am 02.01.2017, 16:52 Uhr

Bzgl. der Temperatur in Ihrem Zimmer:

Die liegt immer so zwischen 16 und 20 Grad. Wenn wir Sie ins Bett bringen ist es noch etwas wärmer, da wir die Heizung dann aber ausstellen, wird es im Laufe der Nacht dann etwas kälter. Sie hat einen Schlafanzug an und darüber einen Schlafsack. Meiner Meinung nach ist das ok. Habe auch nicht den Eindruck, dass es ihr zu warm ist und zu kalt kann es eigentlich auf keinen Fall sein.

Bzgl. der Helligkeit in ihrem Zimmer:

Die Rolladen sind komplett runter und es ist dann stockdunkel in dem Zimmer. Haben aber auch schon probiert die Nachtleuchte des Babyphones anzulassen, dann ist es immer noch recht dunkel, man sieht gerade so die Hand vor Augen.
Das hat aber auch keinen Unterschied zu Ihrem Schlafverhalten :-/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

Nachts wach u will nicht mehr ins Bett

Hallo Zusammen, ich habe z.Z. ein Schlaf_Problem mit meiner 6,5 Mon. alten Tochter. Normalerweise klappt das Schlafen total super. Nach der letzten Flasche schläft sie alleine, um ca. 20 Uhr im eigenen Bett ein. Bisher hat sie dann bis ca 3 Uhr geschlafen und nach dem Trinken ...

von Schnecke_81 12.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

Nachts wach - morgens Langschläferin

Hallo Ihr Lieben, ihr kennt das doch sicher...plötzlich ist der Zwerg nachts putzmunter :/ DIese Phase haben wir nun seit ein paar Wochen. Wenns blöd läuft ist sie (fast 6 Monate) zum ersten Mal munter, da gehen wir gerade ins Bett. Das zweite Mal - und das zur Zeit immer ...

von Anerev86 04.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

12 Monate und 1-2 std nachts wach

Guten morgen. Mein sohn 12 monate ist die letzten 5 nächte Nachts immer 1-2 std wach schreit immer wieder auf er ist richtig wach. das erstemal ist es immer ganz schlimm also ob es angst hätte. Lässt sich aber auch nicht beruhigen erst nach ein paar minuten lässt er sich ...

von Engel2409 15.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

Nachts wach um die gleiche Zeit

Hallo, Noah ist nun 10 Monate und war vor 2 Wochen ne Wocche krank mit Fieber. Da hat er angefangen Nachts zwischen halb 1 und halb 2 zu schreien. Er lässt sich auch nur beruhigen wenn ich ihn aus seinem Bett und Zimmer (er schläft schon von Anfang an in seinem Zimmer) mit ...

von engelchen260387 08.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

baby nachts wach

Hallo! Unser Mädchen, 17 Wochen alt, ist seit einigen Tagen nachts zwischen 3 und 4 oder 5 Uhr putzmunter... Sie weint nicht, will auch nicht unbedingt stillen. sie schläft neben mir im ehebett und ich lasse sie wenn sie wach ist, einfach liegen ohne ihr Unterhaltung zu ...

von Kiki1981 24.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

aller 30 min nachts wach :(

Guten Abend zusammen, unsere kleine Emily ist nun 7 monate alt und seit ungefähr 2 Monaten wird sie nachts mind. aller 30 min wach. Manchmal (so 2-3x im Monat) schafft sie mal 4 Stunden aber das ist die Außnahme. Aber nunmal geordnet: Tagsüber schläft sie 2-4x 30-45 min ...

von Emilandy 19.10.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

Baby 9 Mon, 3 - 10x Nachts wach

Hallo liebe Mütter und Väter, Mein Sohn ist jetzt 9 Monate alt. Vom 3. bis zum 5 1/2 Monat hat er fast jede Nacht durchgeschlafen. Dann hat er die 2. Impfung bekommen und wurde Nachts wach, hatte Fieber, weinte und war kaum zu beruhigen. Seither wurde er wieder 1x wach ...

von Terrorhazel 09.03.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

nachts wach sein

hallo ihr lieben, vielleicht habt ihr eine idee oder hilfe für mich, bin nämlich echt am verzweifeln. unsere tochter ist 15 monate, geht seit einem monat in die krippe. habe das gefühl das sie seit da schlafprobleme hat (eigentlich schon eine woche vorher nach einer mmr ...

von oggi81 16.11.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

Neuerdings nachts wach und am schreien - wie reagiere ich richtig?

Meine Tochter ist jetzt fast 11 Monate alt. Vor kurzem war sie krank und seitdem klappt das Schlafen nachts kaum noch. Oft wird sie zwischendurch wach und will dann nicht wieder schlafen. Sie schreit, wenn wir versuchen sie hinzulegen. Es dauert auch mal 1-2 Stunden, bis sie ...

von Fay77 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

Nachts wach und Aufschreien im Schlaf

Hi ihr, eigentlich klappt es mit dem Schlafen gut. Er (heute genau 7 Monate) geht gegen 19 Uhr ins Bett, ohne Probleme und schläft sofort ein. Eine Stunde nach dem Einschlafen schreckt er bis 22 Uhr stündlich auf, schläft aber. Also er schreit kurz im Schlaf auf. Heute ...

von Schnitte78 31.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Nachts wach

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.