Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von natiiimum am 28.09.2021, 11:58 Uhr

Häufiges stillen durch blähungen

Hallo ihr lieben, vielleicht kennt ja einer dieses Problem.
Mein kleiner ist fast 5 Monate alt und wir hatten von Anfang an etwas Probleme mit seinem Bäuchlein.
Er kann eigentlich recht gut pupsen, auch nachts meiner Meinung aber trotzdem hängt ihm da häufig was quer, er wird teilweise alle 1-2 Stunden (wach) macht aber nie die Augen auf und manchmal sogar nach 30/40 Minuten schon wieder :o er rammelt dann und möchte an die Brust, teilweise aber nur 2 Minuten und schläft sofort weiter. Ich bin nachts dadurch manchmal 5/6/7//8 mal wach je nachdem.
Das ganze ist jetzt so seitdem er ca. 11 Wochen alt ist.
Mit 8 Wochen hat es angefangen das er nachts nur noch einmal trinken wollte und hat immer 4/5 Stunden am Stück durchgeschlafen bis 3 Uhr morgens, dann hat er getrunken und hat wieder 4/5 Stunden geschlafen.
War oder ist das bei jemandem ähnlich?

 
4 Antworten:

Re: Häufiges stillen durch blähungen

Antwort von Fleurdelys am 28.09.2021, 13:42 Uhr

Hallo,
ja, bei uns war es exakt genauso. Meine Kleine (mittlerweile 14 Monate) hatte auch immer Probleme mit der Verdauung und wacht auch immer noch ab und zu wimmernd auf, wenn ihr was quer sitzt. Dann hört man einen Pups und sie kann wieder schlafen. Morgens ist sie auch immer schlecht drauf, bis was in der Windel landet.
Insgesamt ist es aber deutlich besser geworden. Das häufige Aufwachen, auch ganz unabhängig von Verdauungsbeschwerden, ist ohnehin typisch für das Alter, es wird irgendwann wieder weniger. :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Häufiges stillen durch blähungen

Antwort von natiiimum am 28.09.2021, 14:46 Uhr

Hallo :) danke für die Antwort, finde es immer beruhigend zu hören das es nicht nur uns so geht.
Er würde so so gerne in Ruhe schlafen, das merke ich. Weinen oder wimmern tut er Gott sei Dank nur noch Gang ganz selten nachts, vor ein paar Monaten noch hat er manchmal nachts so krampfhaft geschrien, das ist Gott sei Dank nicht mehr so, aber stören tut es ihn trotzdem. Wenn ich mit ihm morgens aufstehe ist es vorbei und er hat recht gute Laune und pupst sich aus.. allerdings drückt er oft und es kommt nichts wenn er mal muss und das zieht sich oft bis Mittag Nachmittag, dann wird die Windel gefüllt, weinen tut er auch dann nur noch selten. Zum Beispiel wenn er hunger hat aber deshalb nicht ruhig trinken kann, dann weint er.
Das habe ich auch schon mal gehört das sie in dem Alter wieder öfter aufwachen. Irgendwann wird es wieder besser werden. Danke nochmal

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Häufiges stillen durch blähungen

Antwort von Jorinde17 am 30.09.2021, 15:04 Uhr

Äh, er “rammelt” dann? Das ist ja ein Wort, das eher schlüpfrig verwendet wird…! Ich würde das zumindest im Freundeskreis lieber nicht verwenden, wenn Du über Dein Kind sprichst, das kommt sonst sehr seltsam rüber.


Jetzt aber zum eigentlichen Problem: Jedes (!) Baby hat Probleme mit Blähungen. Das kann auch gar nicht anders sein, weil Babys Darm bei der Geburt unreif ist und erst im Laufe des ersten Lebensjahres nachreift.

Die nächtliche Unruhe, die Du beschreibst, geht an die Substanz, ich weiß. Sie hängt aber nicht so sehr mit den Blähungen zusammen. Sondern es ist ein wenig Glückssache, wie oft ein Baby sich meldet. Meine Tochter kam auch so oft wie Dein Sohn. Muttermilch hält einfach nicht so lange vor nachts, die Mäuse bekommen schnell wieder Hunger.

Dass sich die Schlafphasen im ersten Lebensjahr ändern (meist zum Schlechteren) ist ebenfalls total normal. Auch meine Kinder schliefen zuerst ganz gut, dann wurden die Nächte immer anstrengender. Erst im zweiten Lebensjahre wurde es langsam (!) wieder besser.

ABER: Wenn Dein Sohn nachts lange wach ist, also nach dem Stillen nicht schnell wieder einschläft, kann es sein, dass sein Schlafbedarf gesunken ist. Denn ein müdes Baby schläft nach dem Stillen rasch wieder ein, auch bei Blähungen übrigens. Dein Sohn braucht jetzt weniger Schlaf als als Neugeborener, und vielleicht hast Du seine Schlafenszeiten hieran noch nicht angepasst.

Das bedeutet: Wenn die Babys älter werden, muss man sie manchmal entweder: abends später hinlegen, morgens früher wecken (auch am Wochenende) oder ihren Tagschlaf verkürzen. Ich denke, hier musst Du jetzt etwas nachjustieren.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Häufiges stillen durch blähungen

Antwort von natiiimum am 01.10.2021, 15:29 Uhr

Nur weil man mal das falsche Wort benutzt muss man nicht gleich komisch werden…
Ich kenne mein Baby wohl besser und weiß was er hat.
Richtig lesen bitte, er macht nicht einmal die Augen auf nachts.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

Baby (15 Wochen) nächtliche Blähungen

Hallo ihr Lieben, mein Kleiner hatte schon seit den ersten Lebenstagen Probleme mit Blähungen. Seit er 8 Wochen alt ist sind die Blähungen in der Nacht schlimmer geworden. Er schläft wenn ich ihn zu Bett bringe 3-4 Stunden am Stück und danach wird er etwa alle 30 Minuten ...

von Feli Vogel 28.06.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: blähungen

Häufiges nächtliches Stillen

Hallo zusammen Unsere Tochter ist nun 4 Monate alt und grundsätzlich ein sehr zufriedenes Baby. Währenddem sie ca. in den ersten 6 Wochen etwa von 22.00-04.00 durchschlafen konnte, ist nun etwa alle 1-2 Stunden Stillen angesagt (tagsüber trinkt sie auch ca. alle 2 Stunden). ...

von loremipsum 07.05.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

In Bauchlage schlafen nach dem stillen?

Hey zusammen! Meine kleine (6 Monate) hat nachts gerade eine sehr unruhige Phase, zappelt viel,wird viel wach... Nun hat sie sich das erste mal schlafend auf den Bauch gelegt,was sie im Wachzustand permanent macht und auch super kann. Und Zack Siehe da! Sie schläft ...

von MarmeladenMilly 01.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Wie schaffe ich es das mein Kind ohne stillen einschläft?

Hallo zusammen, ich hoffe mir kann jemand helfen. Meine Tochter ist 13 Monate alt und schläft am Abend immer nur mit stillen ein. So langsam wollte ich nun das Stillen beenden. Ich weiß nur leider nicht wie. Was kann ich denn machen das mein Kind ohne Stillen einschläft. Ich ...

von ElifNuhr 09.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Baby (5 Monate) schläft nicht im liegen (nur beim stillen)

Hallo zusammen, der Wunsch hört sich vielleicht etwas komisch an aber lasst es mich erklären. Ich würde gerne das mein Kind in der Wiegeposition( bzw. im liegen) im Arm einschläft da ich hoffe das sie dadurch auch im Kinderwagen besser klar kommt. Seit der Geburt schläft ...

von ffam 23.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Ab wann ans Einschlafen ohne Stillen/Schaukeln gewöhnen?

Hallo, unsere Tochter (8 Wochen) schläft zum Glück von Anfang an gut. Allerdings schläft sie zu keiner Tages-/ Nachtzeit ohne Hilfe ein. Entweder sie schläft während des Stillens ein, oder wenn sie "geschaukelt" wird (egal ob auf den Armen, im Tragetuch, im Auto oder im ...

von Ich-bins 02.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Einschlafen ohne Stillen

Hallo, brauche mal eure Hilfe/Erfahrungsberichte. Meine Tochter ist jetzt 9+. Sie wird in den Schlaf gestillt. Außer Mittag, da schläft sie im Kinderwagen. Jetzt muss ich aber wieder arbeiten und wir sind dabei langsam abzustillen, was auch gut klappt. Nun ist aber das Problem ...

von Mia3310 09.01.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Wie schläft Baby ohne stillen?

Hallo zusammen, wenn diese Frage schon gefragt wurde, bitte mir den Link geben. Meine Tochter ist 9 Monate alt und schläft nur beim Stillen ein - sowohl schlafen während Tag als auch Nachtschlaf. Ich habe kein Problem ihr weiter beim Nachtschlaf zu stillen denn wir ...

von Momofcutegirl 10.08.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

In den Schlaf stillen und eigenes Bett!

Hallo, meine Tochter ist 16 Monate. Meist stille ich sie in den Schlaf, da außer Tragen, nichts geht. So hinlegen, wenn sie müde ist geht nicht, weint und brüllt los (will/lasse sie nicht schreien). Auch einen Schnuller oder ähnliches nimmt sie nicht. Muss auch immer bei ihr ...

von Mia3310 31.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

3 Monate altes Baby - Abends einschlafen nur mit stillen

Hallo :), Ich habe mal ne Frage, und zwar stille ich meinen Sohn voll. Er war von Geburt an kein Baby das viel schlief aber in den letzten Wochen ging es Abends immer besser. Ich habe naemlich versucht ein Ritual festzulegen, sodass wir immer gegen 20:00 ins Bett gehen (er ...

von Maryksarah 11.12.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Stillen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2024 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.