Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Schlafen, einschlafen, durchschlafen

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lara991 am 28.02.2021, 21:47 Uhr

Einschlafstillen

Hallo!

bei uns hat sich das Einschlafstillen eingebürgert weil die Kleine anders einfach absolut nicht zu beruhigen ist (knapp 12 Wochen).

Kennt jemand auch das Phänomen aktuell oder ehemalig? Und wenn ja, wie haben die Kinder es geschafft auch ohne stillen einzuschlafen ?
Ich mache es weiterhin auch sehr gern, wenn ich weiß, dass sie es irgendwann auch so schafft, bis sie soweit ist. Aber wenn ich es ihr irgendwann auf brutale Weise abgewöhnen muss, würde ich lieber früher anfangen als zu spät.

 
9 Antworten:

Re: Einschlafstillen

Antwort von Dezember20! am 01.03.2021, 21:31 Uhr

Haha Genau und exakt dasselbe will ich schreiben. Es ist nichts hinzuzufügen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von Dezember20! am 01.03.2021, 21:32 Uhr

....ich belesen mich Momenten auch dazu wie es anders funktioniert....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von NorSch am 02.03.2021, 8:20 Uhr

Bei uns wird auch zur Nacht in den Schlaf gestillt.
Tagsüber experimentiere ich etwas rum. Nickerchen im Bett ohne vorher zu stillen haben mal eine Woche lang geklappt. Allerdings in Verbindung mit schreien, auch wenn ich ganz nah bei ihm war, ihn gestreichelt und leise gesprochen habe. Von heute auf morgen ging wieder plötzlich gar nichts.
Bevor ich das stillen zur Nacht verändere, versuche ich tagsüber einschlafen ohne Hilfe zu üben. Nachts möchte ich da keine Versuche starten. Dafür sind die Erfolgschancen zu niedrig.
Und bevor jemand schimpft: Begleitetes weinen ist nicht schreien lassen. So zumindest meine Meinung.
Ich bin gespannt, ob zu deinem Post auch für uns hilfreiche Tipps zusammen kommen
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von wintermild am 03.03.2021, 19:22 Uhr

Mein kleiner brauchte das auch sehr lange und braucht es jetzt auch noch manchmal. Er ist jetzt 2 Jahre und wird noch gestillt. Immer öfter fragt er nicht mehr danach oder sagt er will lieber schmusen, das kam irgendwann von ganz allein. Für uns ist es ein ganz normaler Prozess, dass er es selbst entscheidet. Uns geht es gut damit. Klar möchte nicht jeder so lange und viel stillen und das ist ja auch vollkommen ok. Ich habe Einschlafstillen immer als etwas ganz normales und natürliches (und auch praktisches) empfunden. Es gab keine Tränen und er kommt dabei gut zur Ruhe. Für uns eine Win-Win-Situation und die Mama kann es sich bequem machen und dabei ein Hörbuch hören :)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von Minuit229 am 04.03.2021, 11:11 Uhr

Wie auch alles andere wird auch das Einschlafstillen von selbst aufhören, bzw irgendwann ist der richtige Zeitpunkt und man hört auf.
Das ist bei manchen Kindern früher, bei manchen später.
Wann das bei euch ist, kann keiner sagen. Aber es wird irgendwann aufhören. Bei uns zb war es einmal mit knapp 2 Jahren und einmal mit 2,5 Jahren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von Ruto am 04.03.2021, 21:26 Uhr

12 Wochen? Hat dein Baby schon einen festen Schlafrhythmus?

Ich bin sehr dankbar, dass Einschlafstillen hier, 7 Monate, oft gut funktioniert. Solange ich stille, finde ich das unheimlich praktisch. In besonders guten Phasen braucht sie das gar nicht, da reicht abends die Hand zu streicheln. Aber oft möchte sie viel Körperkontakt und da ist mir Einschlafstillen deutlich lieber als Herumtragen.

Sollte ich es ihr irgendwann abgewöhnen, werde ich warten bis sie ein gewisses Alter hat (älter als 12 Monate), in dem ich ihr auch erklären kann was passiert. Finde das viel weniger brutal als es in einer Zeit ohne Erklärung oder Hilfestellungen durchzusetzen. Aber muss jeder selbst entscheiden, und natürlich gibt es da viele verschiedene Ansätze.
Aber sagen wir Mal so: Mit 18 wird gewiss niemand mehr zum Einschlafen gestillt werden wollen ;)
Und: In der Zeit, in der sich Babys noch zu 100 Prozent von Muttermilch ernähren, sehe ich sowieso keinen Grund, das schon zu entkoppeln. Bis zum nächsten Schritt lernen es einige (nicht alle ;)) von ganz alleine, auch ohne Brust einzuschlafen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von Lara991 am 12.03.2021, 6:44 Uhr

Was heißt fester Rhythmus... es kann sich ja noch ständig ändern. Wir gehen um 19 Uhr ins Bett. Sie schläft dann um 19.30/20 Uhr sodass ich sie ablegen kann. Wach wird sie zw. 2-4 Uhr, dann trinken und sie schläft bald wieder ein wobei die 2. Nachthälfte sehr unruhig verläuft. Wir stehen gegen 8 Uhr auf. Sie schläft dann einmal vormittags zwischen 10 und 11 und für die Mittagszeit ziehe ich ihr wieder Schlafsack an und wir gehen ins dunkle Schlafzimmer. Dort sind wir 2 std. Ablegen klappt mittags nicht, dann gibt es nachmittags noch ein kurzes Schläfchen bevor es wieder abend ist.

Jedes Mal wird sie dabei in den Schlaf gestillt. Gibt es keine Brust wird auch nicht geschlafen egal was ich mache und wie müde sie ist....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von Ruto am 12.03.2021, 13:21 Uhr

Klar, der wird sich noch oft ändern. Aber wenige Babys haben in dem Alter schon so feste Zeiten. Hier war das immer +/- 2 Stunden. Und ich bin auch ein Fan von Struktur und Rhythmus (sofern eben altersbedingt schon möglich).

Ich bin mit relativ sicher, dass sie mit ihren gerade Mal 12 Wochen tatsächlich Hunger hat, wenn sie da nachts aufwacht. Das hat noch wenig mit schlechter Gewohnheit zu tun. Die einzige Alternative zum Stillen wäre die Flasche (was aber nichts am Aufwachen ändern würde, nur könnte dann dein Partner aushelfen und ihr euch abwechseln).

Ich fürchte, außer Geduld kann ich euch nichts raten. Da euer Baby schon einen verhältnismäßig guten Tag-Nachtrhythmus hat, könnte ich mir vorstellen, dass sich auch die Unruhe schneller legt als woanders.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Einschlafstillen

Antwort von Lara991 am 13.03.2021, 3:18 Uhr

Vielen Dank für die Rückmeldung! Als Neumama wird man ja an jeder Ecke verunsichert
Nein das Fläschchen wollen wir nicht nur aus vermeintlicher Bequemlichkeit für mich. Ich bin sehr glücklich und weiß es zu schätzen, dass das stillen so gut klappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Beiträge im Forum rund ums Schlafen:

Mittagsschlaf Baby 16 Monate // nur mit Einschlafstillen

Hallo Ihr Lieben, unser Kind ist jetzt 16 Monate alt und schreit sich in Rage, sobald es zum Mittagsschlaf abgelegt werden soll. Es lässt sich dann nur über die Brust beruhigen und schläft innerhalb kürzester Zeit erschöpft ein. Da ich erneut schwanger bin, ist es für mich ...

von Beffi1980 27.02.2021

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen abgewöhnen

Hallo zusammen, ich wäre dankbar für Tipps wie ihr euren Kleinen das Einschlafstillen abgewöhnt habt. Wie alt waren eure Kinder, als ihr es gemacht habt? Haben die Kinder danach besser geschlafen oder gleichbleibend? Vielen lieben Dank vorab für jede Antwort

von MädchenMama20 14.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Kind (1 Jahr) schläft nur durch Einschlafstillen ein

Hallo zusammen, Ich hoffe jemand hat einen guten Rat, ich bin schon ziemlich verzweifelt: Meine Tochter ist jetzt ein Jahr alt. Wir hatten anfangs ziemliche Probleme mit dem Stillen und ich habe sehr dafür gekämpft bis es dann tatsächlich geklappt hat. Dann hat sich eine ...

von Alice568 01.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Zusammenhang Einschlafstillen und Schlafdauer?

Hallo, ich stille unseren Sohn (6,5 Monate) meistens in den Schlaf. Nachts schläft der Kleine seit ca.3 Monaten oft sehr unruhig. Er wird oft wach, zum Teil alle 1-2 Stunden. Nach einer kurzen Stilleinheit schläft er direkt weiter. Mir wurde nun geraten, das Einschlafstillen ...

von Schlumpfine84 20.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Wie macht Ihr das mir dem Einschlafstillen?

Hallo alle miteinander, ich habe eine kleine Tochter die 3 Monate alt ist. Meine Hebamme meinte nun das ich langsam das einschlafstillen reduzieren sollte, da ich sonst längerfristig gesehen Probleme damit bekommen werde. Es ist aber so das das Einschlafstillen wirklich ...

von Simone L. 19.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Aufstehen nach Einschlafstillen ? Schlafen nur mit Mama ?

Hallo ihr Lieben, Meine Tochter ist nun 7,5 Monate alt und schläft immer durchs Stillen ein. Macht mir soweit auch nichts aus. Es funktioniert verlässlich und schnell. Doch leider schläft sie nur wenn ich dann bei ihr bleibe. Wenn ich versuche mich raus zu schleichen, merkt ...

von Mariposa17 21.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen abgewöhnen

Hallo Ihr Lieben, mein Baby ist fast 7 Monate alt und wird noch voll gestillt (mittags gibt es Brei). Mein Problem ist das er von Anfang an nur beim stillen in den Schlaf findet. Egal wie müde er ist, er schläft erst ein wenn er an der Brust ist. An und für sich finde ich das ...

von sunny160 10.02.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen wird zum Problem

Hallo Also mein Problem ist folgendes... Meine Tochter (11Monate) schläft nur stillend ein oder mit Glück im Kinderwagen... Wie schaffe ich es dass mein Kind schläft ohne stillen (vorher stillen kein Problem aber nicht beim Einschlafen direkt) und ohne dass ich sie ewig im ...

von lilliane25 19.05.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen abgewöhnen - Erfahrungsbericht

Guten Morgen! Ich bin neu und hab mich extra angemeldet, um meinen Erfahrungsbericht zur Abgewöhnung des Einschlafstillens zu teilen. Ich lese schon länger in diversen Foren mit und möchte jetzt auch was zurückgeben. Speziell, weil ich zwar die sanfte Methode zur Entwöhnung ...

von amidala 20.01.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Einschlafstillen

Hat jemand das Einschlafstillen wegbekommen? Abends ist es ja ok für mich, aber ab August kommt die Kleine (dann 1 Jahr) in die Kita und muss ihren Nachmittagsschlaf ohne mich schaffen. Ausserdem stillen wir ja irgendwann ab, wäre blöd, wenn sie dann nicht mehr schlafen kann ...

von Tiffy_78 06.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Einschlafstillen

Die letzten 10 Beiträge im Forum Schlafen, einschlafen, durchschlafen
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.