Für Papas

Für Papas

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von stern22 am 29.12.2003, 10:26 Uhr

traurig bin....

momentan ist nichts mehr wie am anfang... mein freund und ich sind jetz fast ein jahr zusammen und ich denke oft an die zeit zurück... ich habe schon einen sohn (3 jahre) und vor ein paar monaten hatte er den wunsch ausgesprochen, ein baby haben zu wollen.. ja jetz bin ich im 4.monat schwanger...aber irgenwie komm ich mir inzwischen sehr einsam und unverstanden vor. ich bekomm keine kleinigkeiten dazwischen drin, (muss ja kein geld kosten..) er sitzt nur ständig abends am pc, nochdazu spielt er in ner band... und das würde mich ja nicht stören, aber wenn wir ausgemacht haben das er ein we keine bandprobe wahrnimmt, dann geht er trotzdem, weil er wüsste nix von ner abmachung bzw, kommt auch der satz: können wir verschieben...
er nimmt mich nicht mehr richtig im arm, und irgendwie kommt es mir vor als wenn er nur dann lieb is und kuscheln kommt wenn sich in seiner hose was regt... inzwischen bin ich sehr misstrauisch, mit den weibern der band kann er scherzen bzw lässt sich ärgern aber ich wenn es tu, dann motzt er uns is beleidigt...
zur zeit , da ich ja etwas runder werd, gehts los mit solchen sprüchen wie fetter arsch speckschwarte usw, ich bin nicht übergewichtig!!
naja auch in der öffentlichkeit nur um mich zu ärgern und dann wär es spass, für mich aber nicht, denn mir tut das weh.
ich fühl mich einfach nur das fünfte rad am wagen, schrein die anderen vor allem mami, dann springt er sofort, möchte ich was, dann wird nur gemotzt...

verlang ich zu viel oder muss ich mir das gefallen lassen? wie sehn das denn die männer???
danke für antworten... noch nachträglich schöne weihnachten..
liebe grüße mel

 
3 Antworten:

Re: traurig bin....

Antwort von mabuli am 29.12.2003, 12:18 Uhr

hi, ...ich glaub von jedem etwas: ein bischen bist Du wohl "ss-depri" und ein bischen mehr sollte er schon auf dich eingehen. gib ihm gelegenheit, "mal in ruhe" über alles nachzudenken, am besten schreibst du ihm das, was du hier gepostet hast, mal auf. ein brief hat viele vorteile: schreiben ist oft leichter, denn man kann in ruhe formulieren und darf zu ende sprechen ohne unterbrochen zu werden). und er kann alles mal nachlesen - das macht ihn bestimmt nachdenklich, vielleicht fehlt ihm nur die einsicht, dass schwanger sein nicht einfach nur dickwerden, sondern ein komplexer veränderungsvorgang auch im seelischen bereich ist. auch sollte er diese zeit nicht einfach "durchstehen", denn am ende einer schwangerschaft ändert sich normalerweise das ganze leben - nix ist mehr wie vorher. das macht ihm vielleicht angst und er will vorher noch möglichst viel mitnehmen?



Re: traurig bin....

Antwort von Dragonsage am 29.12.2003, 21:33 Uhr

In der Schwangerschaft meiner Frau gab es häufiger Momente, wo Sie so richtig durchhing und alles übertrieben sah:

* Du unterstützt mich nicht!
* Du drückst mich nicht mehr!
* Du freust Dich nicht auf das Kind!
Etc. Etc. Etc.

Tatsächlich haben wir uns dann manchmal auch bös gestritten, aber ich habe dann versucht, Ihre Argumente auf einen rationalen Level zu bringen und sie gebeten, mit doch bitte darzulegen, was genau Sie von mir erwartet und was sie stört. So haben wir uns immer wieder zusammengerafft.

Wenn Du mit Deinem Mann so im Moment nicht reden kannst, dann nimm doch den Vorschlag auf, der schon geschrieben wurde. Einfach mal Ausdrucken, oder besser noch, Deine Wünsche in einem Brief zusammenfassen und dann Deinen Mann bitten, diesen Brief mit Dir zu diskutieren. Dann wird das schon.

Gruß DS



Re: traurig bin....

Antwort von Pingo am 03.01.2004, 0:56 Uhr

Hauptproblem ist die Kommunikationsebene.
Teilweise hatte ich auch das Problem, daß ich die "Anspielungen/Andeutungen" meiner Frau falsch interpretiert habe. Bis es dann mal krachte.

Versuch doch einfach mal den direkten Weg, ohne Anspielungen und Andeutungen. Wenn Dir der Sinn für eine Umarmung ist, gehe hin zu ihm und knuddel ihn einfach.

Männer haben manchmal einfach nicht das entsprechende Feingefühl. Direkt ausgesprochener Wunsch und ohne Vorwürfe wirken oft Wunder.



Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.