Forum und Treffpunkt für Omas

Forum und Treffpunkt für Omas

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Oma am 03.05.2007, 10:07 Uhr

Oma unter Strom......

Guten Morgen, ihr Lieben!

Beachtet bitte die Uhrzeit! Ich musste schon um 8.00 Uhr einen Handwerker reinlassen. Aber 4 ½ Std. Schlaf sind mir doch zu wenig, ich verkriech mich gleich noch mal.

Aber erst musste ich natürlich einen Blick in die Foren werfen.

Mönsch, seid ihr alle schon immer früh auf!

Und nun zum Thema:

Gestern Abend hab ich in den Ebay-Diskussionsforen einen Thread entdeckt von einer Userin, die immer statisch aufgeladen ist und sich Stromschläge einfängt.

Da ich seit einiger Zeit dasselbe Problem habe, dachte ich natürlich: Klasse, da werden Sie geholfen! Und schon fast 200 Beiträge!

Also noch mal schnell in die Küche, was zum trinken holen. Dabei den obligatorischen Schlag an der Spüle kassiert und zurück an den PC. Als ich den Metalltisch berühre, gibt es einen Schlag, der mich einen Schritt zurückschleudert. Der Rechner gibt einen lauten Ton von sich, den ich noch nie gehört habe, und verabschiedet sich erst mal (wie ihr seht, geht er zum Glück wieder).

Boah, sooo schlimm war es noch nie! Das hat richtig weh getan, dem Rechner wohl auch…
Und das mir, wo ich so eine Schissbuchse bin, wenn es um Strom geht.

Ich hatte früher nur das Problem, was wir wohl alle kennen: Hin und wieder einen Schlag beim Austeigen aus dem Auto.

Im letzten Herbst haben wir ja den neuen Laminatboden bekommen, und kurz danach begannen die Probleme mit den statischen Aufladungen. Mittlerweile bin ich so aufgeladen, dass ich mir letzte Woche an der Plastik-Rutsche im Garten einen gefangen habe, dass die Funken flogen!
Es ist übrigens völlig wurscht, ob ich Puschen, Schuhe oder Anti-Rutschsocken anhabe oder barfuss laufe, ob ich Synthetik oder Baumwolle trage.

Leider hatte keiner der User einen Tip, wie man das in den Griff kriegt. Anfeuchten hilft ja nur bei aufgeladenen Teppichböden. Es hat sich aber herausgestellt, dass tatsächlich viele der Betroffenen entweder Teppichboden oder Laminat verlegt hatten. Bei unseren alten Kieferdielen war es ja auch nie vorgekommen, und Fliesen dürften wohl auch davor bewahren.

Gestern hat mein Mann zum ersten Mal am Wasserstrahl in der Küche einen gewischt gekriegt. Der hat mir bisher nicht richtig geglaubt…
Und mein PC macht solche Schoten wie gestern bestimmt nicht öfter unbeschadet mit.

Tja, ihr habt nun nicht zufällig einen guten Rat, oder?

Einen schönen Tag wünscht euch Marion, die sich jetzt wieder an der Matratze horchen geht...

 
18 Antworten:

Tip!

Antwort von Frosch am 03.05.2007, 10:47 Uhr

Hallo!

Es gibt Hausschuhe, die genau das verhindern. Schauen aus wie Birkenstocks. Wenn Du Interesse hast, frag ich mal meinen Mann heute abend, wie die heißen (gibts einen bestimmten Namen).
Diese Schuhe muß mein Mann in der Arbeit tragen, um solche "Entladungen" zu verhindern - er kann sich also nicht "aufladen" *G*

Das ist heftig, wenn Du so geladen bist, daß sich sogar der Rechner verabschiedet?! Komischerweise fällt mir auf, daß ich besonders geladen bin, wenn ich nervös bin. Dann bekomme ich schnell mal eine vom Auto etc. gewischt...

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Na, wenn Du gut versichert bist

Antwort von seansmama am 03.05.2007, 11:06 Uhr

und Dein Rechner sich verabschieden wollte, dann nennt das die Versicherung glaube "Überspannungsschaden". Also mein PC ist vor 2 Jahren explodiert, einfach so, als ich ihn hochgefahren habe, es gab einen Mörderknall und die Versicherung hat gezahlt, immerhin 300 Euro.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Liebe Antje,

Antwort von Oma am 03.05.2007, 12:05 Uhr

in dem Ebay-Thread, von dem ich erzählt habe, wurde ein Link zu diesen "Birkenstöckern" - die sehen wirklich genauso aus - reingesetzt. Wenn die tatsächlich so gut sind, dass die auch zu Arbeitsvorschriften gehören, werde ich mich wohl oder übel damit anfreunden müssen, obwohl ich ein eingefleischter Barfuss- und Sockenläufer bin, seufz....

Dann geh ich mir den Link jetzt noch mal anschauen und speicher ihn auf alle Fälle mal ab.

Danke für den Tip.

LG Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*grins*

Antwort von Oma am 03.05.2007, 12:16 Uhr

Ich hab 15 Jahre in einer Versicherungsagentur gearbeitet, aber so sehr ich mir auch den Kopf zerbreche, ich weiß nicht, ob das als Überspannungsschaden durchgeht, fürchte aber eher nicht.

Versichert bin ich dagegen natürlich, aber die Überspannungen, mit denen ich bisher zu tun hatten, kamen immer aus der Steckdose, nicht vom User *ggg*.

Wenn es wirklich mal so kommen sollte - und ein Nachbar hat mir schon bestätigt, dass das durchaus Folgen für den Rechner haben kann, wenn öfter sowas wie gestern passiert - werde ich auf jeden Fall einen Fachmann fragen, ob am PC dann erkennbar ist, von welcher Quelle der Überschuß an Energie kam. Ich habe nämlich den Neuwert versichert und bekäme dann einen neuen Rechner von der Versicherung.

Mir sticht gerade die Formulierung Überschuß an Energie" ins Auge, und da wird aus meinem Grinsen ein Lachen, denn dieser Ausdruck ist mit meiner Person einfach nicht vereinbar, habe ich doch das Temperament einer Schlaftablette *giggel*.

Nu hab ich schon zwei gute Tips, bin mal gespannt, ob noch einer was weiß.

Danke jedenfalls und einen schönen Tag!
LG Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich komme mal vorbei...

Antwort von Rademenes am 03.05.2007, 12:29 Uhr

... und laß dir die Akkus von meiner Fernbedienung da, die sind nämlich leer. Bis wann kannst du sie aufladen? Reicht da ein zweimal handauflegen schon? :-)

LG
Oliver

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja ja.....

Antwort von Oma am 03.05.2007, 12:37 Uhr

mach dich mal schön lustig über arme alte Omas, die gegen ihren Willen auf die alten Tage noch richtig feurig werden *ggg*.

Ich hab mir gerade die Antistatikschluffen angeschaut. Ab 38,99 Euro!!!! Grrrrr.....

Dabei ist mir eingefallen, dass ich ganz Ahnliche ungetragen im Schrank tragen, hat mein Göga mir mal gekauft,
und die waren auch nicht billig, nur eben so klobig....

Mal schauen.

Mit Robin alles klar?

LG Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ach ja, seufz....

Antwort von Oma am 03.05.2007, 12:38 Uhr

alle Schlechtschreibfehler sind wie immer gewollt und als meine persönliche Note zu betrachten....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wie wärs mit einem...

Antwort von psb am 03.05.2007, 13:20 Uhr

erdungskabel? hinten in die hose gestopft, am popo mit etwas tesa festkleben und auf den boden baumeln lassen *duckundwegrenn* ;-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wenn´s denn hilft *ggg*.....

Antwort von Oma am 03.05.2007, 13:22 Uhr

Häßlicher als die Antistatikklotschen ist das sicher auch nicht.

Müsste ich nur immer dran denken, wenn ich mal auf die Toilette.....

Na ja, lassen wir das mal.

Sonst noch konstruktive Vorschläge???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn´s denn hilft *ggg*.....

Antwort von lenamama99 am 03.05.2007, 13:36 Uhr

Hallo,
hast du mal versucht, die Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu erhöhen, das soll helfen und (was ich bei mir selbst schon gemerkt habe) je trockener meine Haut ist desto "blitzel", also was ich meine, wenn ich meine Hände eincreme, dann wird es etwas besser.

Mein bester Tip (ich bin von Beruf Holzwurm und mag kein Laminat) schmeiß den Mist raus und mach einen richtigen Holzboden rein.

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@lenamama99

Antwort von Oma am 03.05.2007, 13:43 Uhr

Aber der "Mist" liegt doch erst ein halbes Jahr, heul.....

Vorher hatten wir die uralten originalen Holzdielen, aber die hätten nach 20 Jahren geschliffen und gestrichen werden müssen. Da aber keiner wußte, wie oft die schon abgeschliffen wurden und ich ungern durch den Boden brechen möchte *ggg*,
haben wir eben Laminat drüber gelegt.

Ich hätte ja auch lieber Parkett gehabt, aber das ist einfach finanziell nicht drin.

Die Luftfeuchtigkeit ist bei uns okay, und meine Hände werden mehrmals täglich eingecremt.

Ich werd mich wohl zwischen den Birkenstockkloben und dem am Hintern baumelnden Erdungskabel entscheiden müssen...

LG Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @lenamama99

Antwort von lenamama99 am 03.05.2007, 14:05 Uhr

Hallo Marion,
dann nimm bitte das erdungskabel, diese Vorstellung ist witziger ;))

LG Ute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Stromschlag

Antwort von gitte1954 am 03.05.2007, 14:49 Uhr

da ich neuerdings das Problem auch habe, hab ich mit meinem Doch darüber gesprochen. Das mit den Birkenstock stimmt. In der Sohle ist Metall eingearbeitet worden, damit ist man dann geerdet
LG Gitte

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Weißt du noch,

Antwort von Oma am 03.05.2007, 15:10 Uhr

wie ich am Anfang darüber geschrieben habe, dass ich mir angewöhnt habe, barfuss oder auf Socken zu laufen, um meine Schwiegertochter nicht ständig daran zu erinnern, dass es mich gibt? Mittlerweile ist mir das dermaßen in Fleisch und Blut übergegangen, dass es mir sehr schwer fallen wird, jetzt wieder was an den Füßen zu tragen. Und dann noch solche Klötze!

Da ich ja nun auch keine Elfe bin, mache ich mir Gedanken, dass ich dann den neuen Mietern unter uns auf den Senkel gehe *grübel*.

Aber wie´s aussieht, komm ich wohl nicht drum rum.

Andererseits: Wenn ich sonst keine Sorgen hab, geht´s mir eigentlich gut, oder?

So, nun muss ich aber erstmal weg vom PC und was tun.

Biba Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weißt du noch,

Antwort von manuschatz am 03.05.2007, 15:41 Uhr

...gib mal bei-Googel- ins Suchfenster, elektrische Aufladung beim Menschen- öffnen sich viele interessante Seiten...

Manu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

WOW!

Antwort von Frosch am 03.05.2007, 16:58 Uhr

Mann, das war sicher ein Mordsschreck! Ich glaub, ich versteck mich in Zukunft unterm Tisch, sobald ich den Startknopf drücke *schluck*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Geerdet"

Antwort von Frosch am 03.05.2007, 17:41 Uhr

Genau! Der Ausdruck ist mir vorhin nicht eingefallen, muß wohl am Alter liegen *duck*

;-)
(Ich werd auch nicht jünger, anscheinend)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Boah, Manu!!!!

Antwort von Oma am 03.05.2007, 20:45 Uhr

Ich hab deinen weisen Rat befolgt, und was finde ich???

.......................................

"gefaehrlich sind solche entladungen meines wissens nach nicht, da es sich zwar um eine hohe spannung (mehrere tausend volt) und hohe stromstaerke (bis hundert ampere) handelt (steckdose: 220 V - 16 A), aber durch den ultrakurzen zeitraum (es handelt sich ja nur um eine entladung (wenige ns, NANOsekunden!), nicht um einen kontinuirlichen elektronenfluss wie beim griff in die steckdose) total ungefaehrlich (zumindest fuer menschen - fuer maschinen, sprich, elektronik, sind solche aufladungen toedlich)

eine loesung waren dann z.b. clogs oder ein erdungsarmband... beides nicht wirklich angenehm zu tragen"

.......................................


Hilfe!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eine Lösung wird auch bei Google leider nicht geboten. Witzigerweise fand ich einen Forschungsbericht von "Jugend forscht", wo untersucht wurde, welche Böden sich am wenigsten statisch aufladen und am schnellsten wieder entladen.
Makabrerweise hat da ausgerechnet das Laminat am besten abgeschnitten. Hahaha...

Aber als ich vorhin so durch die Wohnung schlurfte, hatte ich plötzlich einen Geistesblitz: ICH SCHLURFE!!!

Und damit fördere ich die statische Aufladung ganz bestimmt.
Also werde ich jetzt als Sofortmaßnahme versuchen, eine 50 Jahre alte Gewohnheit abzulegen und künftig wie ein stolzer Storch - oder wei heißt das Tier mit dem langen Hals - zu schreiten *ggg*.

Wenn das nichts fruchtet, werden die komischen Latschen ausprobiert, die noch neu im Schrank stehen.

Und am Ende stehen dann die Birkenstöcker von 39 - 76 Euro :o(

Ich werde euch selbstnatürlich unterrichten, sobald ich Erfolg hatte.

LG Marion

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in Forum und Treffpunkt für Omas
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.