Dr. med. Wolfgang Paulus

Wartezeit f. erneute Schwangerschaft nach Cortisonschub?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Das Rezidiv einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung birgt Risiken für Schwangerschaftsverlauf und Kindesentwicklung. Deshalb sollte auch in der Schwangerschaft eine erforderliche Therapie nicht ausgeschlossen werden.Für Medikamente wie Mesalazin (z. B. Claversal) oder Kortikosteroide (z. B. Hydrocortison, Budesonid) ist aus großen Beobachtungsstudien kein deutlich erhöhtes kindliches Risiko nachgewiesen; sie werden deshalb für die Therapie in der Schwangerschaft in moderater Dosis empfohlen.

Angesichts einer Halbwertszeit von 2 bis 3 Stunden ist auch nach einer Stoßtherapie mit Prednisolon kein längeres Intervall bei erneutem Kinderwunsch erforderlich.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 25.11.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.