Dr. med. Wolfgang Paulus

Gadolinium in der Stillzeit

Antwort von Dr. med. Wolfgang Paulus

Bei neueren Messungen an 20 Mutter-Kind-Paaren traten innerhalb von 24 Stunden nach Applikation des Kontrastmittels Gadopentetsäure (z. B. Magnevist) weniger als 0,04% der intravenös verabreichten Dosis auf den Säugling über. Damit erreichen den Säugling weniger als 1/100 der zulässigen Dosis für Kernspinuntersuchungen beim Neugeborenen. Da der kindliche Gastrointestinaltrakt nur 0,8% einer oral verabreichten Dosis absorbiert, kommen letztlich in der kindlichen Blutbahn weniger als 0,0004% der intravenös applizierten maternalen Dosis an.

Eine Stillpause von 24 Stunden erscheint daher nach Anwendung gadoliniumhaltiger Kontrastmittel nicht erforderlich (Kubik-Huch et al 2000, Webb et al 2004). Eine diagnostisch erforderliche Kernspintomographie mit gadoliniumhaltigen Kontrastmittel sollte daher aus Rücksicht auf den Säugling keinesfalls verschoben werden.

von Dr. med. Wolfgang Paulus am 18.11.2013

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Freitag
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Dr. Wolfgang Paulus

Mandelentzündung in der Stillzeit

Sehr geehrter Herr Dr. Paulus. Ich habe nun die zweite Mandelentzündung in weniger als zwei Wochen. Die erste wurde zweimal täglich mit Cefuroxim 250mg behandelt. Danach ging es mit einige Tage gut und seit gestern Abend ist alles wieder zurück gekommen. Heute verschrieb mir ...

von Remember 18.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Dotarem Kontrastmittel in der Stillzeit

Hallo Herr Dr. Paulus, gestern wurde bei mir ein MRT des Beckens gemacht und das Kontrastmittel Dotarem gespritzt, obwohl bekannt war dass ich mein Baby (knapp 1 Jahr) noch fast voll stille. Der behandelnde Arzt teilte mir hinterher mit dass ich 3 Tage auf keinen Fall ...

von Eiszwerg2007 18.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Heilpflanze in der stillzeit

Heilpflanzen Hallo, Ich habe ein drei Monate alten Sohn den ich voll stille. Nachdem es mir seit der Geburt noch nicht so gut geht habe ich nun von meinem Heilpraktiker einen Heilpflanzentee bekommen den ich 2 Wochen lang trinken soll. Er besteht aus: 15 g ...

von Winterblume 04.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Medikamente in der Stillzeit

Hallo Hr. Dr. Paulus! Ich glaube bei ihnen bin ich richtig! Meine Tochter ist jetzt fast 3 Wochen alt. Ich stille nur teilweise und pumpe auch ab. Ich füttere zu weil ich nicht viel Muttermilch habe. Ich hatte schon vor der ss immer starke chronische Kopfschmerzen, die ...

von Nickimaus 09.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Lamotrigin in der Stillzeit

Sehr geehrter Dr. Paulus, Ich habe mit einer Dosirung von 200mg (100 Morgens und 100 Abends) Lamotrigin am Tag angefangen. Dieses Dosis habe ich wegen unserem Kinderwunsch und Anfallsfreiheit nach Absprache mit Ärzten auf 100mg Lamotrigin am Tag (50 Morgens und 50 Abends) ...

von melfe 24.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Neurodermitis in der Stillzeit

Sehr geehrter Dr. Paulus, ich leide seit der Geburt vor 5 Monaten an ND. Ich pumpe ab und friere die Milch ein, da meine Tochter leider sondiert wird. Ist es möglich, Lorano einzunehmen, solange ich pumpe? Weiteres würde ich gerne Squamasol (Salicylsäurelösung 10%) und ...

von Rahel_ 19.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Xylocain in der Stillzeit

Guten Tag, Seit der Geburt meines Sohnes vor 7 Wochen habe ich starke Beschwerden mit einer Hämorrhoide/Venenthromose. Was genau es ist, kann aufgrund des Terminmanagements der Praxis erst Anfang Mai geklärt werden. Bis dahin soll ich mit Xylocain-Gel 2 % behandeln, welche ...

von Juelchen 12.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Trizyklika in der Stillzeit

Guten Tag. Ich suche ein passendes Medikament (bzw. Kombination), welches stillverträglich sein muss. Behandlungsgrund: Verminderung von REM-Schlaf-assoziierten Symptomen. Derzeit nehme ich abends 50mg Amitriptylin (seit 2 Jahren). Ich habe jedoch eine starke ...

von Ottilie2 12.04.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Kortisonspritze in der Stillzeit

Hallo Hr. Dr. Paulus, ich hätte eine Frage zu Medikamenten in der Stillzeit. Ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Ich stille meinen 2-jährigen Sohn noch zum Einschlafen und nachts. Nun soll ich wegen Carpaltunnelsyndrom eine Kortisonspritze bekommen. Das Medikament heißt: ...

von Pumsi1980 15.03.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Pantoprazol in der Stillzeit

Hallo Herr Dr. Seit einigen Tagen habe ich magenbeschwerden. Ich stille noch 3mal täglich. Meine tochter ist 8 monate alt. Ich war schon bei meiner ärztin. Sie hat mir zuerst iberogast gegeben aber das half leider nicht. Bei Pantoprazol hat sich meine ärztin zurück ...

von Selina1985 21.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: In der Stillzeit, In Stillzeit

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.