Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
pregnant woman
NDABCREATIVITY

Während du bisher vermutlich noch wenig zugenommen hast, wirst du im zweiten Trimester zügig an Gewicht zulegen. Eine Gewichtszunahme von 12 kg wirst du ziemlich sicher bis zum Ende der Schwangerschaft verzeichnen können. Ist es mehr, solltest du dich nicht beunruhigen lassen. Dein Frauenarzt wird mit dir sprechen, wenn die Zunahme an Gewicht zu groß sein sollte.

Und endlich tut sich auch was in Sachen Bauch. Gleichsam über Nacht ist die erste deutliche Wölbung da! Die darfst du hätscheln und streicheln, so viel du willst: Ganz instinktiv nehmen werdende Mütter auf diese Weise Kontakt zu ihrem Baby auf. Und je größer dein Kind wird, desto mehr wird es deine Berührungen durch die Bauchdecke hindurch spüren.

Du wirst nun auch zu Schwangerschaftskleidung greifen, denn spätestens mit dem wachsenden Bauch werden die Hosen zu eng. Auch die Brüste sind bei einigen Schwangeren schon deutlich gewachsen, so dass du einen passenden BH und eventuell andere Oberteile tragen möchtest.

Das Gesicht deines Babys trägt nun bereits unverkennbare, individuelle Züge. Die angelegten Merkmale entwickeln sich nun Schritt für Schritt weiter.

Körper & Seele der werdenden Mama geht es gut

Für viele werdende Eltern beginnt nun die schönste Zeit der Schwangerschaft: Die Beschwerden der ersten Schwangerschaftswochen sind nun vorbei, aber der Bauch beginnt sich endlich zu wölben. Nun werden die Schwangerschaft und die Vorfreude auch für die Väter realer. Du kannst den Bauch streicheln und merken, dass es der Partnerin auch besser geht. Allerdings wird es noch eine Weile dauern, bis der Vater die Tritte durch den Bauch spüren wird - im Moment merkt das noch nicht mal die werdende Mutter.

Der tägliche Kalorienbedarf der Schwangeren steigt nun um etwa 250 kcal. Am besten füllst du diesen Mehrbedarf mit zwei zusätzlichen Stücken Obst. Das hilft dir, den erhöhten Vitaminbedarf zu decken. Wenn du dich gesund ernährst, nimmst du pro Monat 1-1,5 kg Gewicht zu, insgesamt sind das 10-15 kg während der gesamten Schwangerschaft.

Wachsen, wachsen, wachsen

Dein Baby wächst immer noch sehr schnell. Nun ist das kleine Wesen mit all seinen Organen fertig ausgebildet. Es muss bis zur Geburt vor allem noch viel Gewicht zulegen. Die Umwandlung der Knorpel in Knochen schreitet fort. Besonders in den langen Röhrenknochen, wie sie in den Armen und Beinen vorhanden sind, lässt sich das gut beobachten. Die Verknöcherung beginnt in der Mitte des Knochens und schreitet dann langsam in Richtung der Enden fort. So kann der Knochen - und damit das Kind - auch nach der Geburt wachsen. Erst im Teenageralter werden die Röhrenknochen vollständig verknöchert sein. Das Längenwachstum ist dann abgeschlossen.

Das Gehirn benötigt einen besonderen knöchernen Schutz. Der Schädel besteht daher aus großen und gewölbten Knochen. Da das Gehirn aber noch sehr stark wachsen wird, sind die Schädelknochen noch nicht miteinander verwachsen. Das ist auch für die Geburt wichtig. Die Schädelknochen können sich noch ein wenig übereinander schieben, um durch den engen Geburtskanal zu passen. Erst im Laufe der ersten Jahre werden die Schädelknochen miteinander verwachsen.

Ersttrimesterscreening und Chorionzottenbiopsie

Zwischen der 12. und 14. Schwangerschaftswoche kann das so genannte Ersttrimesterscreening durchgeführt werden, mit dem das Risiko abgeschätzt werden kann, dass dein Baby eine Trisomie 21 (Down Syndrom) hat. Bei der Untersuchung wird mit Ultraschall die Nackenfalte des Fetus gemessen, bestimmte Blutwerte bestimmt und das Altersrisiko erfasst. Aus diesen 3 Werten errechnet sich die Wahrscheinlichkeit für eine Fehlbildung. Es ist ein nicht-invasives Verfahren, also kein Eingriff, der mit einem gesundheitlichen Risiko verbunden sein könnte. Lass dir die jeweiligen Chancen und Risiken erklären.

Alternativ kann im gleichen Zeitraum (12. bis 14. SSW) eine Chorionzottenbiopsie durchgeführt werden. Die Chorionzellen - Zellen mit Erbgut des Kindes an der Plazenta - werden entweder mit einem Katheter durch die Scheide oder mit einer Nadel durch die Bauchdecke entnommen. Mit dieser Untersuchung kann zweifelsfrei festgestellt werden, ob das Kind gesund ist oder an einer nachweisbaren Chromosomenveränderung leidet.

Eine Fruchtwasseruntersuchung oder auch Amniozentese, wird meist zwischen der 16. und 18. SSW durchgeführt.

So entwickelt sich deine Schwangerschaft:

  • Du befindest dich jetzt in der 13. Schwangerschaftswoche (13. SSW) nach dem 1. Tag deiner letzten Periode.
  • Anders gesagt: 12 Schwangerschaftswochen + 1 bis 7 Tage (ärztliche Berechnung). Im Mutterpass steht beispielsweise SSW 12+4 (Woche 12, Tag 4).
  • Du bist in der 11. Schwangerschaftswoche nach der Befruchtung, d. h. 71. - 77. Tag der Entwicklung.
  • Am Ende dieser Woche ist der Fetus ca. 6,2 cm (Scheitel-Steiß-Länge) lang. Der Kopfdurchmesser beträgt etwa 25 mm, und der Fetus wiegt ungefähr 25 g. Bitte beachte, dass sich die Größe und das Gewicht deines Babys nun immer individueller entwickeln können. Wenn dein Baby größer oder kleiner sein sollte, ist das noch kein Grund zur Beunruhigung.

Komm in unsere Foren für mehr Infos!

test

Elternforum

Forum Erster Kinderwunsch

Elternforum

Forum Bitte noch ein Baby
baby bekommt eine bauchmassage
buritora

Elternforum

Forum KIWU - Behandlung