Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kaeferlein am 03.07.2011, 17:15 Uhr

Kleine Engel

Hallo,
ich bin schon seit langen ein stiller Mitleser und bewundete die Frauen immer den so etwas passiert! Jetzt schaffe ich es manchmal nicht mal mehr diese Seite zu lesen,weil ich meinen kleinen Sohn in der 12 SSW gehen lassen musste. Nach 2 gesunden Mädchen waren wir so stolz und happy aber jetzt...
Es war der 27.5. und es tut immer noch verdammt weh, hört das jemals auf? Vom Arzt war ich nach Ausschabung und wg. Nervenzusammenbruch, dann noch eine starke Entzündung und Viren bei Auschabung 3 Wochen krank,dann kam die Kündigung!
Ich habe keine Kraft mehr und manchmal will ich sie auch nicht mehr haben! Dann sehe ich meine Mädels und weiss sie brauchen mich. Bis jetzt habe ich mit niemanden darüber gesprochen ich kann und will es nicht ( es weiß auch keiner Bescheid ),ausser mein Mann der aber auch nicht weiß wie er mir helfen soll, weil ich keinen an mich ran lasse.

 
4 Antworten:

Re: Kleine Engel

Antwort von susu75 am 03.07.2011, 17:46 Uhr

Was Dir passiert ist tut mir sehr leid und ich denke, dass Du nun selbst weißt, dass Bewunderung nicht das ist, was Müttern gebührt, die ihre Kinder verloren haben.
Ich selbst fühle mich kaum berechtigt hier viel zu schreiben, denn ich habe 2x meinen Krümel sehr früh verloren, ohne zuvor einen Herzschlag gesehen zu haben. Dennoch hat es mich sehr getroffen und ich kann erahnen, wie traurig Du sein musst. Du wirst hier sicher Trost und Verständnis finden und solltest Beides auch suchen. Gib Deiner Trauer platz und versuche vielleicht noch mal Deinem Mann zu erklären, was in Dir vorgeht.
Ich wünsche Dir viel Kraft und Unterstützung und schicke eine tröstende Umarmung
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Engel

Antwort von ChristinePatrickNico am 03.07.2011, 20:54 Uhr

Hallo,laß dich erstmal ganz lieb umarmen.Es tut mir sehr leid für euch.So hart es auch klingt,aber leider geschieht es laut "Statistik"-so der Chefarzt damals zu mir,meist bei der 3.SS.Dies traf trauriger Weise auch bei uns zu.Nach 2 gesunden Jungen,dann endlich ein Mädchen!!! :-)))
Recht bald dann die schockierende Diagnose!Keine Nieren,Wasser im Kopf etc.
In der 18. SSW/ Dez.2009 verlies unsere Celina uns dann letztendlich,habe sie allein still geboren.Keiner verliert mehr ein Wort,ja tun leider so,als hätte sie es nie gegeben.Für mich bleibt sie immer ganz tief in meinem Herzen.
Im Dez.2010 brachte ich unsere Tochter Nina zur Welt.Völlig gesund und ein absoluter Sonnenschein.
Auch wenn der Schmerz nie vergeht, wird die Trauer um euer Kind dennoch mit der Zeit anders werden.Habe ich vorher nicht glauben können,aber es ist wirklich so.In unserem Fall kann ich mir sagen,dass sie keinerlei Überlebenschance gehabt hätte.Haben die Ärzte bei euch denn auch was dazu gesagt?Celina kam in die Pathologie und auf mein Verlangen bekamen wir auch den Bericht.
Celina bestatteten wir in einem Sammelgrab für still geborene.Da diese Babys bei uns nur 1 Mal im Jahr bei gesetzt werden,ging sie nicht allein zu den Sternen,irgendwie ein beruhigendes Gefühl.
Lange Zeit habe ich nur geweint.Selbst vor meinen Kindern konnte ich die Tränen manchmal nicht verbergen.Besonders bei dem Sternenkindlied von Michelle.Durch das Lied:Meine Liebe trägt dich fort,schaffte ich es,sie los zu lassen.Zum Gedenken an sie,haben wir für sie einen kleinen Alltar im Wohnzimmer her gerichtet.Auf der Fensterbank stehen Engel und Kerzen,welche jeden Abend für alle Sternenkinder angezündet werden.
Ich rate dir,"friss"deinen Schmerz nicht in dich rein.Zeige Gefühle,weine wenn dir danach ist.Du mußt dich deiner Tränen nicht schämen.Ich habe meinen Jungs 10 und 2 Jahre,erklärt,dass mich der Tod ihrer Schwester sehr traurig macht und daher manchmal noch weine.Für meinem Großen und mir hilft es zum Bsp.an ihrem Grab zu stehen und mit ihr zu reden.
An der Wand ist eine Trauerkarte wo ein Sonnenuntergang drauf ist,darüber habe ich ihr US-Bild geklebt.Mein Kleiner hat verstanden,dass dies seine Sternenschwester ist und sie bei den Engeln ist und es ihr dort sehr gut gefällt.
Vielleicht gestaltet ihr eurem Sohn auch einen festen Platz,an dem ihr an ihm erinnert.
Zusätzlich finde ich es besonders heftig,dass du zu dem Verlust auch noch den Job verloren hast.Welch unsensibler Chef.Mach dich deshalb nicht fertig.Einen Job findet man immer!Deine Mädchen hingegen brauchen dich,dein Mann braucht dich.Auch für ihn wird es schwer sein,seinen "Stammhalter" verloren zu haben.Redet über eure Gefühle.
Für die Zukunft wünsche ich euch sehr viel Kraft und gebt die Hoffnung nicht auf.
Liebe Grüsse Christine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Engel

Antwort von Leo engel am 04.07.2011, 12:56 Uhr

Es tut mir sehr Leid und ich schicke dir Kraft und wünsche dir Menschen die für dich da sind!

Stille Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kleine Engel

Antwort von Zzina am 05.07.2011, 13:56 Uhr

liebes Käferlein,

ich wünsche Dir das Du den richtigen Menschen findest, wo Du Dich öffnen kannst und den Du auch ganz dich an Dich ranlassen kannst.
Manchmal braucht es seine Zeit bis man den Schmerz loslassen kann.

Ich sende Dir stille Grüße
und wünsche Dir Arme die Dich halten

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.