Kleine Engel

Kleine Engel

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von HSVMarie am 21.07.2011, 11:38 Uhr

Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Die ist fremd gegangen und schwanger geworden. Hat dann behauptet, dass sie das Baby in der 11. Woche verloren hat, aber in echt hat sie's abgetrieben. Hoffe ja, dass diese Person in 3 Wochen nicht einfach zum Geburtstag von der Tochter meiner Freundin auftaucht. Ich finde das unmöglich so zu lügen! Hätte sie doch zu stehen sollen, dass sie von nem anderem schwanger ist und das Kind nicht bekommen möchte, aber so eine Lüge zu erzählen! Aaaaah... ich bin so sauer auf die!

 
25 Antworten:

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von Fredda am 21.07.2011, 12:14 Uhr

Was gehts dich an?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von donnalüttchen am 21.07.2011, 12:42 Uhr

Und was gedenkst du zu tun, wenn sie dort ist? Sie zusammen falten? Vor den Kindern? Wenn sie einen guten Draht zu ihrer Nichte hat und weg bleiben würde, wäre doch wohl das Kind bestraft, oder? Es ist nicht deine Angelegenheit und wenn sie dennoch erscheinen sollte, ist es an dir, dich den Kindern zuliebe zurück zu nehmen.

Woher weißt du das überhaupt? Sie wird wohl kaum mit dieser Geschichte hausieren gegangen sein. Kannst du dir nicht im entferntesten Vorstellen, was für eine unsäglich angespannte Situation sie da durchmachen musste? Es ist nicht immer Alles nur schwarz oder weiß?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von Queen1907 am 21.07.2011, 13:14 Uhr

Schwägerin deiner Freundin??? Also betrifft es schon mal garnicht deine Familie.

Ich würde erstmal nach den -wahren- Gründen fragen, als das du sie hier öffentlich in Dreck ziehst. Außerdem ist dies kein Beitrag für ein kleines Engel Forum, was erwartest du dir davon?

Sorry aber geht garnicht sowas und vorallem gehts dich nix an!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von Christine70 am 21.07.2011, 14:04 Uhr

und woher weißt du daß sie abgetrieben hat?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von Leo engel am 21.07.2011, 14:53 Uhr

Wurde wahrscheinlich über 5 Ecken erzählt und jeder hat was dazu gedichtet......

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von montpelle am 21.07.2011, 15:08 Uhr

Du scheinst sonst nichts zu tun zu haben, als Geschichten über andere Leute zu erzählen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von Zzina am 21.07.2011, 15:57 Uhr

mh und wenn sie tatsächlich abgetrieben haben sollte, geht es weder Dich noch uns was an UND dann muß sie auch wenn selbst verschuldet in einer ausweglosen Situation gesteckt haben, ohne Menschen um sich rum die ihr helfen oder unterstützen konnten, traurig für die Schwägerin der Freundin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sorry...sollte gar nicht in dieses Forum

Antwort von HSVMarie am 21.07.2011, 17:32 Uhr

Trotzdem zur Erklärung:

Ich war bei meiner Freundin zu Besuch und hab das da von der Schwägerin selbst gehört, die sich mit der Schwiegermutter unüberhörbar laut gestritten hat.

Natürlich würdeich die nicht zusammenfalten, wenn die käme (ohne eingeladen zu sein). Ich mag mich nur mit dieser Person nicht in einem Raum aufhalten, weil man solche Geschichten von wegen FG einfach nicht erfindet.

Nochmal sorry, dass das hier gelandet ist und nicht in dem Forum in das es sollte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bin so wütend auf die Schwägerin meiner Freundin

Antwort von Baby_2011_Xx am 21.07.2011, 18:34 Uhr

warum bist du da sauer?? im Prinzip gehts dich doch eig. garnichts an oder?? deine Schwägerin kann doch tun und lassen was sie will..klar abtreiben ist was schlimmes und dann auch noch zu lügen auch aber lass sie dcoh sie hat sicher ihre Gründe. und es ist ihr leben oder ncihtß?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sorry...sollte gar nicht in dieses Forum

Antwort von Christine70 am 21.07.2011, 21:04 Uhr

ach, in welches forum sollte das denn????

du hast also zufällig gehört, wie sie das zugegeben hat. du warst also dabei. da hätte ich sie vielleicht nur drauf hingewiesen, daß eine abtreibung keine fehlgeburt ist. mehr hätte ich nicht gesagt oder getan.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich kann dich verstehen...

Antwort von Clavi am 21.07.2011, 22:50 Uhr

... denn ich weiß, dass es in Wirklichkeit nichts mit der Abtreibung von der Schwägerin deiner Freundin zu tun hat, sondern mehr mit dem eigenen Verlust deiner beiden Sternchen.

Es tut einfach nur weh, wenn andere "einfach wegwerfen", was wir selber uns damals so sehr gewünscht haben. Uns tut eine Abtreibung weh, auch wenn es uns natürlich nichts angeht.

Bitte, .liebe Sternenmamis, zerreisst HSV Marie nun nicht, sie hat sich nur unglücklich ausgedrückt. Hattet ihr nie Wut im Bauch, wenn eine andere abgetrieben habt, und ihr musstet eure Babys gehenlassen?

Ich fand es ungerecht und gemein, von einer Abtreibung zu hören oder zu lesen, wo ich meine beiden Söhne verloren hatte. Und es tut auch heute noch weh, obwohl es schon 3 Jahre zurück liegt und ich ein Folgekind (Sina) habe. Trotzdem schmerzt so eine Nachticht.

Es hat NICHTS mit der Person zu tun, womöglich hat sie nicht leichtsinnig abgetrieben! Aber: Es hat mit HSV MARIE zu tun, denn es macht ihr nur wieder klar, wie leicht andere mit Leben umgehen, das uns verwehrt wurde.

Ich wünsch dir viel Kraft, HSV Marie. Das du trotz allem loyal gegenüber der anderen Mutter sein kannst und sie eben nicht zusammenfaltest, sondern deinen Schmerz ertragen kannst. Ich möchte dir etwas von dem Gewicht nehmen. Denn ich kenne diese Gefühle. Trauer ist nicht immer nur weinen... denken vor Sehnsucht an die Kinder... Trauer ist hässlich, eine Fratze, die einem oft genug Gefühle aufdrängt, die man nicht haben möchte. Und das eben ein Leben lang, denn unsere Kinder werden immer tot sein.

Lieben Gruß, Caludia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Clavi

Antwort von montpelle am 22.07.2011, 13:27 Uhr

"Es tut einfach nur weh, wenn andere "einfach wegwerfen", was wir selber uns damals so sehr gewünscht haben."

Komisch, dass aber sonst immer alle hier, die abtreiben, in Schutz genommen werden und unendlich viel Mitleid bekommen. Und wehe, man sagt etwas gegen die Tötung ihres Kindes ..... .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Möglicherweise liegt es daran

Antwort von chartinael am 22.07.2011, 13:54 Uhr

daß hier diejenigen herkommen, die per medizinischer Indikation eine Schwangerschaft beenden.

Das ist für diese Mütter jedenfalls genauso dramatisch wie die, die ihr Kind während der Schwangerschaft aus anderen Gründen von natur aus verlieren!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Möglicherweise liegt es daran

Antwort von uli71 am 22.07.2011, 14:07 Uhr

Ganz sicher ist das schlimm. Aber diese Mütter haben immerhin die Wahl.

Für Eltern, die ein behindertes Kind verloren haben, das sie gern behalten hätten ist es auch nicht anders vom Abbruch aus "medizinischen" Gründen zu lesen als für Mütter mit natürlichen Fehlgeburten von "normalen" Abbrüchen..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Clavi

Antwort von Christine70 am 22.07.2011, 15:29 Uhr

es ist schon ein unterschied, ob ich ein kind willkürlch abtreibe, nur weil ich momentan keinen bock auf ein kind habe oder ob ich abtreiben muss, weil mein kind kein gehirn hat und alle bewegungen nur reflexe sind, solange das baby an der nabelschnur hängt..

bei einer abtreibung kann man bis kurz vorher immernoch sagen: nein, ich möchte dem kind eine cnance geben.
bei einer diagnose wie anencephalie bekommt das kind KEINE chance

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle... komisch, das gleiche wollte ich erst über deinen Beitrag schreiben....

Antwort von Clavi am 22.07.2011, 16:38 Uhr

... nun kann ich doch nicht die Finger stillhalten, obwohl ich eigentlich nicht mehr das Wort an dich richten wollte.

Und gerade DU, die so gegen Abtreibung ist, wettert nun gegen die Ausgangs-Posterin??? Du bist immer nur hier, um Kritik zu üben und drauf zu hauen. Hoffentlich machst du immer alles richtig!!!???

Zwischen Abtreibung, wiel ein Baby gerade nicht ins Leben passt und einem Abbruch aus med. Indikation besteht doch wohl ein Unterschied.

Was ist dir eigentlich passiert, dass du so bist, wie du bist? Ach, stimmt ja, du magst nichts erzählen - du bist nur hier, um andere runter zu machen. Du hast hier noch nie Trost gespendet oder jemanden in den Schutz genommen, sondern nur ausgeteilt.

Das beweist hier wieder nur, dass du den Moral-Apostel spielen willst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@uli71

Antwort von Clavi am 22.07.2011, 17:03 Uhr

Da magst du recht haben, aber die meisten Eltern, die hier aus med. Indikation abbrechen, würden ein nicht lebenfähiges Kind bekommen. Oder sind in einer extremen Situation, wenn sie z.B. schon mehrere Kinder haben.

Darum ging es im AP auch nicht. Trauer ist nicht rational. Für mich waren damals die Gründe der Frauen, die eine Abtreibung hatten, bedeutend klein gemessen an dem Schmerz und der Belastung durch den Tod meiner Söhne. Ich hatte keinen Platz für Probleme anderer. Es hat mich belastet. Und das war eben ein Gefühl. Ich konnte es nicht ändern. Mir fehlte die Kraft, da Toleranz und Einfühlungsvermögen zu zeigen, da ich voll mit Trauer ausgefülllt war. Das ist teilweise heute noch so, dass ich für gewisse Verhaltensweisen kein Verständnis habe.

Und trotzallem bin ich der Meinung, dass es jeder Frau zusteht, zu entscheiden, ob sie ein Baby bekommt oder nicht. Für mich käme eine Abtreibung nicht in Frage - aber das kann ich anderen nicht aufzwingen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @uli71 - noch was....

Antwort von Clavi am 22.07.2011, 17:08 Uhr

... und dies hier ist ja eben ein TRAUER-Forum.

Wenn man irrationale Gedanken hier nicht niederschreiben darf - wo dann? Wir kämpfen doch schon tagtäglich mit unserem Umfeld, was noch weniger Verständnis für uns hat.

Wir haben hier alle unterschiedliche Geschichten - aber eins gemeinsam: Wir haben ein oder mehrere Babys verloren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Clavi

Antwort von montpelle am 22.07.2011, 17:13 Uhr

Ich habe die Ausgangsposterin kritisiert, weil sie Geschichten über andere Leute erzählt. Dass ich die Abtreibung gut heiße, steht nirgendwo.

Und dass die Tötung eines ungeborenen Kindes in verschiedenen Fällen unterschiedlich schlimm ist, ist deine Ansicht. Du siehst einen Unterschied, andere nicht.

Und schön, dass du weißt, warum ich hier bin. Und wem ich Trost spende und wem nicht, dass entscheide ich selber.

Gegen die Tötung eines Kindes im Mutterleib werde ich auch weiterhin etwas schreiben. Da kannst du mich gerne "Moral-Apostel" nennen, wenn es dir dann besser geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle

Antwort von eviba am 22.07.2011, 17:33 Uhr

Hallo montpelle,

seit gestern nachmittag saß ich gewissermaßen auf meinen Fingern, weil ich mich nicht mit Dir anlegen wollte/ will, jetzt aber sehe ich, dass Du einfach keine Ruhe gibst. Du willst recht haben - koste es was es wolle...

1. "Ich habe die Ausgangsposterin kritisiert, weil sie Geschichten über andere Leute erzählt. Dass ich die Abtreibung gut heiße, steht nirgendwo."
- Dazu muss ich Dir recht geben. Diese Kritik bezieht sich auf eine Angelegenheit, die Dir persönlich gegen den Strich geht. Du hast sie auf die Dir eigene herzlose Weise kommentiert!

2. "Und dass die Tötung eines ungeborenen Kindes in verschiedenen Fällen unterschiedlich schlimm ist, ist deine Ansicht. Du siehst einen Unterschied, andere nicht."
- Hier kann und darf ich Dir nicht recht geben! Oft geht es soweit, dass eine Entscheidung getroffen werden muss, ob man nur einen Menschen, das Kind, oder sogar zwei Menschen, Mutter UND Kind, verliert. Medizinische Gründe, bei denen die Eltern eine Entscheidung treffen MUSSTEN, bedingen viele Fragen, auch im Nachhinein.... Glaube mir, ich weiß genau wovon ich schreibe!

3. "Und schön, dass du weißt, warum ich hier bin. Und wem ich Trost spende und wem nicht, dass entscheide ich selber."
- Es fällt mir angesichts Deiner Worte schwer zu glauben, dass Du tatsächlich in der Lage bist, Trost zu spenden. HIER im KE hast Du es bisher jedenfalls geschickt verborgen! - Zeige doch mal, dass Du auch anders kannst...

4. "Gegen die Tötung eines Kindes im Mutterleib werde ich auch weiterhin etwas schreiben. Da kannst du mich gerne "Moral-Apostel" nennen, wenn es dir dann besser geht."
- Du siehst die Dinge nur in tiefem Schwarz oder strahlendem Weiß. Das Leben ist aber leider anders. Es hat so viele grausame Schattierungen... Ich selbst bin in den 70er Jahren mit Transparenten auf die Straße, als der § 218 geändert werden sollte bzw. wurde. Ich bin ein entschiedener Gegner jeglicher Abtreibung gewesen. Das Leben hat mich gelehrt, auch die Grautöne zu sehen - Leider!

Weil ich einfach nicht glauben will, dass jemand ausgerechnet im KE schreibt um seine Kälte und Herzlosigkeit zu demonstrieren, wünsche ich Dir von Herzen ein bißchen mehr Verständnis und Mitgefühl für die Mütter, die sich schweren Herzens für den schweren Abschied von einem geliebten, ersehnten, gewollten Kind -und für das eigene Weiterleben (wie immer das auch gestaltet sein kann- entschieden haben.

Liebe Grüße
Bärbel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @montpelle... komisch, das gleiche wollte ich erst über deinen Beitrag schreiben....

Antwort von Lillisternenmama am 22.07.2011, 18:51 Uhr

Schön das, dass entlich mal gesagt wird....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Clavi

Antwort von Clavi am 22.07.2011, 20:18 Uhr

Es geht darum, dass du immer und nur kritisierst. Deshalb auch das "Moral-Apostel". Und ich glaube, dass es DIR dann besser geht.

Ja, das ist meine Meinung und meine Ansicht. Und genau so wie du deine Meinung und deine Ansicht vertrittst, vertrete ich meine. Und auch die werde ich hier kundtun.

Ich finde nur das Forum, in dem du kritisierst und nur deine Meinung und Ansichten mitteilst, das falsche! Auch wenn es öffentlich ist. Wenn du da anderer Meinung bist, darfst du das gerne sein. Aber auch ich darf meine Meinung vertreten.

Und meine Meinung über dich ist, dass du hier nur herkommst, um zu stänkern und andere in ihrer Trauer auf eine herzlose Art und Weise runterzumachen! Warum das so ist, weiß nur du! Aber ich glaube nicht, dass ein rundum glücklicher und sorgenvoller Mensch genau das tut, was du tust. Und auch das ist meine Meinung, die ich hier kundtue.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Clavi

Antwort von montpelle am 23.07.2011, 15:29 Uhr

Du möchtest deine Meinung hier sagen dürfen, ich darf es aber in deinen Augen nicht.
Das passt nicht.

Im Übrigen scheinst du die unterschiedlichen Bedeutungen der Begriffe Spekulation, Unterstellung und Meinung nicht zu kennen. Macht aber nichts.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Clavi

Antwort von Clavi am 24.07.2011, 19:58 Uhr

Ich habe dir eine PN geschickt, damit die Diskussionen hier aufhören. Ich ärgere mich sowieso schon, dass ich dir überhaupt geschrieben habe.

Wahrscheinlich wirst du auf meine PN nicht antworten, denn eine PN hat ja nicht die Wirkung, wie eine Nachricht, wo hier alle mitlesen können und du hier keine Aufmerksamkeit mehr bekommst.

Und wer von uns hier am meisten spekuliert oder unterstellt, kann man nachlesen, wenn man deinen Namen in die Suchfunktion eingibt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Clavi

Antwort von montpelle am 25.07.2011, 11:08 Uhr

Hier schreiben, um Aufmerksamkeit zu bekommen ?!

Du solltest nicht von dir auf andere schließen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.