Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

Permanent Make-up vor Embryotransfer

Antwort von Prof. Dr. med. Barbara Sonntag

Frage:

Guten Tag,

ich habe voraussichtlich 1 bis 2 Tage vor meinem geplanten Embryotransfer einen Termin für die zweite Sitzung meines Permanent Make-up (Wimpernkranzverdichtung). Bei der Behandlung wird eine Salbe zur Betäubung aufgetragen.
Meine Frage: ist es unbedenklich vor dem Transfer die Wimpernkranzverdichtung mit der Salbe durchzuführen?
Ist es darüberhinaus möglich auch ggf. nach dem Transfer die o.g. Behandlung durchzuführen?

Vielen Dank schon im Vorfeld für Ihre Unterstützung.
MfG Melanie

von Melanie25 am 09.06.2021, 18:59 Uhr

 

Antwort auf:

Permanent Make-up vor Embryotransfer

Es ist nicht klar, welche Inhaltsstoffe hier in der Salbe oder dem Make-up selber vorliegen mit möglicherweise schädlichem Einfluss. Fragen Sie den/die Durchführende, ob sie es bei sich selbst auch in der Schwangerschaft machen würde. Sollte es eine lokale Betäubung sein, bleibt es begrenzt auf die Stelle des Auftragens und ist im Körper selbst sicher nicht schädlich.

von Prof. Dr. med. Barbara Sonntag am 09.06.2021

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.