kostenlos anmeldenLog in

   
Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Gruppen
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 


Forum Kinderwunsch Forum Erster Kinderwunsch

Forum Bitte noch ein Baby Forum Bitte noch ein Baby

 
 
 
 
  Prof. Dr. med. Christoph Dorn - Kinderwunsch - Expertenforum

Prof. Dr. med. Christoph Dorn
Kinderwunsch - Expertenforum

Praxis

  Zurück

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: PKD oder Blastozystentranfer

Hallo,

Danke für die super schnelle Antwort !!

Erst meine letzte FG wird bzw. konnte zur weiterführenden Untersuchung genutzt werden.. Das Ergebnis liegt noch nicht vor. Es soll noch weiter die Gerinmung untersucht werden.
Ich frage mich halt nur, ob eine EZ, welche in die verlängerte Kultur geht noch einer PKD bedarf. Ein Arzt sagte, dass eine EZ mit mütterlichen Gendefekt sich gar nicht erst zur Blastozyste entwickeln würde und daher die PKD nur sinnvoll sei, wenn ein Transfer am Tag 2 oder 3 stattfindet. Widerrum wurde uns aber auch mitgeteilt, dass auch EZ mit genetische Fehlanlagen sich zur Blastozysten entwickeln und erst später zum Abort führen, aber mit geringerer Wahrscheinlichkeit.

Ist es so, dass Blastozysten immer noch viele Gendefekte haben können?
Ist die Abortrate durch PKD geringer als beim Blastozystenzransfer?
Würden Sie eher zur PKD oder zum Blastozystentransfer raten?

Danke erneut vorab.


von Jen76 am 05.11.2015

Frage beantworten
Elternforum Erster Kinderwunsch

*Antwort:

Re: An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: PKD oder Blastozystentranfer

möglich ja

ja

wahrscheinlich eher zur PKD dann

Antwort von Prof. Christoph Dorn am 05.11.2015
    Die letzten 10 Fragen im Kinderwunsch - Expertenforum  
Mobile Ansicht
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2018 USMedia