Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Erziehung
Tests
Finanzen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 


Forum Kinderwunsch Forum Erster Kinderwunsch

Forum Bitte noch ein Baby Forum Bitte noch ein Baby

 
 
 
  Dr. med. Klaus Bühler - Kinderwunsch - Expertenforum

Dr. med. Klaus Bühler
Kinderwunsch - Expertenforum

  Zurück

An Dr. med. K. Bühler: Blastotransfer im künstlichen Zyklus - Progesteron ab wann?

Aus einem Versuch vor 3 Jahren, bei dem ich schwanger wurde, sind noch 4 kryo Blastozysten guter Qualität (5Tage alt) über. Wir wollen nun ein Geschwisterchen probieren. Damals nahm ich Progesteronzäpfchen 200mg ab Abend der PU plus 2 Duphaston je 10mg bis zum Transfer 5 Tage später. Diesmal soll ich erst zwei Tage vor dem Transfer beginnen, dafür früh, mittags und abends je 200mg Progesteronzäpfchen. Das kommt mir spät vor. Hat die Gebärmutterschleimhaut da überhaupt genügend Zeit zur Umwandlung? Die Blasto sollte sich ja am Transfertag schon einnisten können. Mein Arzt begründete dies auf mein Nachfragen mit meinem inzwischen höheren Alter - ich bin über 40 - und meinte, dass die Schleimhaut schon zu zäh für eine Einnistung sein könnten und mein Implantatiosfenster kürzer sei. Zwei Tage Progesteron mit 600mg Zäpfchen sollten ausreichen, damit sich der Embryo am dritten Tag einnisten kann. Ich bin nun stark verunsichert. Welchen Beginn mit welcher Dosis würden sie mir raten. Herzliche


von Annalena5 am 23.01.2017

Frage beantworten
 
Frage stellen
Elternforum Erster Kinderwunsch

*Antwort:

Re: An Dr. med. K. Bühler: Blastotransfer im künstlichen Zyklus - Progesteron ab wann?

Hallo Annalena,
Da gibt es keine allgemein gültige Regel. Jedes Zentrum soll die Methode ausführen, mit der sie die besten Ergebnisse bisher erzielt hat.
Alles Gute,
Ihr KB.

Antwort von Dr. Klaus Bühler am 26.01.2017
Ähnliche FragenÄhnliche Fragen an das Expertenteam Kinderwunsch:

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Progesteronmangel im Blut erkennbar?...

Mein Frauenarzt hat letzten Zyklus , zwecks Kinderwunsch, ein Follikelultraschall vorgenommen, sowie am 2. Tag des Zyklus Blut abgenommen. Im Ultraschall wurde an Tag 12 und 14 erkannt das ein Ei wächst und am Tag 16 springen sollte. Am Tag 17 erneuter Ultraschall, Eiblase ...
Emilia_Gregor   22.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Dr. med. A. v. Stutterheim: Wann im Zyklus testet man auf Progesteron?

Guten Tag, ich habe folgende Frage. Um einen Progesteronmangel auszuschliessen, wurde bei mir zwei Tage nach dem Eisprung eine Blutabnahme gemacht. Ergebnis: Progesteron bei 4,8. Laut meiner Ärztin gut. Nun habe ich aber nachgelesen. Sollte man nicht erst bei ES +7 testen ...

Lebkuchen0000   12.05.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Zyklusstörungen ausgelöst durch Progesteron?

Sehr geehrter Herr Dorn, nach einer festgestellten GKS nehme ich nun den dritten Zyklus Progesteron. Durch Zyklusmonitoring wurde festgestellt, dass die Eizellreifung in Ordnung ist. Nun habe ich seit der Einnahme des Progesterons zwei Tage nach Eisprung Schmierblutungen. ...

Wunder1008   18.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Dr. med. R. Emig: Progesteronmangel + Eisprung- und Zyklusprobleme

Aufgrund des starken Progesteronmangels (festgestellt im Speichel am 20. ZT) soll ich laut Heilpraktiker ab dem 13. ZT bis zum letzten ZT vor dem Schlafen zwei Kapseln Progestan nehmen. Allerdings habe ich gelesen, dass man Progestan erst ab Eisprung nehmen soll. Leider kann ich ...

Anthony89   12.08.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Prof. Dr. med. Barbara Sonntag: Progesteron in der 2. Zyklushälfte bei...

Hallo Frau Prof. Dr. Sonntag, ich leide unter PCOS mit anovulatorischen Zyklen und verkürzter 2. Zyklushälfte. Seit einem Jahr versuchen wir bisher erfolglos schwanger zu werden. In den nächsten 3 Monaten soll ich daher mittels Ovulationstests den Eisprung bestimmen und ...
Jake87   27.04.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: Progesteronwert in der zweiten Zyklushälfte

Guten Morgen , ich habe gerade meinen Progesteronwert bekommen . Blut wurde mir an Es+8 abgenommen . Der Wert lag bei 0,6 . Das wäre doch eigentlich viel zu niedrig für die zweite Zyklushälfte ? Wäre es sinnvoll wenn ich Utrogest nehmen würde ? Viele Grüße ...

MamavonzweiPüppis   14.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Dr. med. R. Moltrecht: Progesteronwert am Zyklusanfang

Hallo Herr Dr. Moltrecht, mein Progesteronwert am 2. ZT. betrug 3,50 ng/ml, es wurde aber trotzdem am 10. ZT. ein Leitfollikel im US gesichtet, das am 12. ZT. bereits gesprungen war. Welche Ursachen kann dieser erhöhte Progesteronwert haben? Sind die Voraussetzungen für ...

Valerie   14.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Prof. Dr. med. Christoph Dorn: zu hohes Progesteron am Zyklusanfang

Hallo Herr Dr. Dorn, ich bin wegen erhöhter FSH und LH-Werte schon seit letztem Jahr in den Wechseljahren. Bei neueren Blutuntersuchungen ist jetzt ein paar Male am Zyklusanfang (2. Blutungstag) festgestellt worden, dass der Progesteronwert noch aus dem Vorzyklus zu hoch ist. Er ...

Ranunkel   12.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Dr. med. Barbara Sonntag: Progesteronwert am Zyklusanfang zu hoch

Hallo Frau Dr. Sonntag, mein Progesteronwert am 2. ZT. betrug 3,50 ng/ml, es wurde aber trotzdem am 10. ZT. ein Leitfollikel im US gesichtet, das am 12. ZT. bereits gesprungen war. Welche Ursachen kann dieser erhöhte Progesteronwert haben? Sind die Voraussetzungen für ...

Valerie   12.08.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
 

An Dr. med. R. Emig: Progesteron 21. Zyklustag

Hallo Dr. Emig, Ich (38) versuche seit über einem Jahr schwanger zu werden. Ich hatte in diesem Zyklus am 21. Zyklustag einen Progesteronwert von 35.9 der Test erfolgte per Blutentnahme. Meine Zykluslänge liegt zwischen 28-33 Tagen. Hat ein Eisprung stattgefunden? Wenn ja ...

malibu   05.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte:   Zyklus, Progesteron
    Die letzten 10 Fragen im Kinderwunsch - Expertenforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2017 USMedia