Dr. med. Christoph Grewe

Bitte um Rat - wie Vorgehen

Antwort von Dr. med. Christoph Grewe

Frage:

Guten Tag Dr. Grewe,

bin 35 Jahre alt. Kiwu seit 2017. ELSS Oktober 2018. Danach Überweisung Kiwuklinik.Blutwerte, Schilddrüse alles gut. Bauch über Gebärmutterspiegelung alles ok. Beide Eileiter durchgängig.
3 Ivf hinter mir. 1. Ivf 6 Eizellen, 2 eingesetzt, 2. Ivf 3 Eizellen, 1 eingesetzt. 3 Ivf. 3 Eizellen und 2 eingesetzt. Jedes Mal gab es nie was zum einfrieren. Habe zwischendrin die Klinik gewechselt. Beide Ärzte sagen, dass die eingesetzten Eizellen immer von guter Qualität waren. Ich habe das Gefühl, dass die iwann stehen bleiben. Produziere ich einfach keine Eizellen die sich weiterentwickeln? Muss ich länger warten und Geduld haben? Sollte ich zum Genetiker?Sperma ist gut .Mein Amh Wert ist 2,8. Trotzdem ist die Ausbeute gering.
Sollte ich vlt. Iui probieren ? Was kann ich noch machen ? Seit meiner ELSS wurde ich nicht mehr schwanger und wir probieren es trotzdem jeden Monat. Habe regelmäßige Zyklen.

von Pusteblume2020 am 20.11.2020, 13:03 Uhr

 

Antwort auf:

Bitte um Rat - wie Vorgehen

Hallo,

nach den drei durchgeführten Versuchen sollte die kumulative SS-Rate bei ca. 50% liegen. Insofern kann es gut sein, dass es bisher einfach nicht sein sollte.
Tatsächlich find auch ich die Ausbeute bei einem AMH von 2,8 etwas gering. Wurde der Wert denn nochmal kontrolliert?
IUI macht keinen Sinn, da hierfür ebenfalls die Eileiter gebraucht werden.
Eine genetische Untersuchung könnte man nach 3x Implantationsversagen erwägen, genauso wie eine Gerinnungsanalyse.
Im Anschluss bleiben nur noch experimentelle Untersuchungen (ERA, uNK- und Plasmazellen).

Viele Grüße
Christoph Grewe

von Dr. med. Christoph Grewe am 20.11.2020

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag 6 Uhr bis Freitag 16 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.