Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von PilLoW am 31.01.2022, 9:14 Uhr

Nach FG+AS ständiges Ziehen in Scheide

Hi Mädels, Ich hatte bei meiner ersten SS im März 2021 einen MA(10 SSW) mit AS(13 SSW). Danach kaum Schmerzen, normale Blutungen nur 2 Tage. Bei Nachkontrolle hieß es "relativ viel übriggebliebenes Gewebe von 1,6cm", was aber bei der Periode nach 31 Tagen nach AS lt. FA alles abging. Also insgesamt alles gut überstanden.

Jetzt habe ich aber seit dem jeden Tag ständig durchgehendes Ziehen in Scheide bzw Höhe MuMu, oft Krämpfe in der Scheide bzw Höhe MuMu, oft Stechen linke und rechte Leiste. Manchmal kurz vor der Periode, um den Eisprung rum oder ab und an zwischendurch hab ich Ruhe. Die Stärke der "Schmerzen" und auch bei Periode selbst ist für mich schwach bis selten Mittel, es beeinflusst jetzt nicht negativ meinen Alltag, keine Schmerzen beim Sex (zumindest ganz ganz ganz selten). FA hat das mehr oder weniger abgewunken mit "hormonellbedingt", KiWu-Ärztin ist gar nicht darauf eingegangen (wechseln gerade die Klinik).
Jetzt frag ich euch, kennt das jemand? Ist ein durchgehendes Ziehen in der Scheide "normal"?

Liebe Grüße
PilLoW

 
Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.