Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Kiwupco am 20.10.2021, 11:44 Uhr

Kinderwunsch mit pco nach fehlgeburt

Hallo erstmal,

Ich bin zum ersten mal auf so einem Forum.
Doch ich brauche Erfahrungen um mut zu sammeln.

Ich habe bereits einen Sohn 2j, er ist natürlich entstanden und natürlich auf Die Welt gekommen.

Jetzt hätten wir seid einem Jahr gerne Nachwuchs. Das hat dann nach 3 Monaten geklappt doch leider mit einer abort in der 6 sw.

Nun würden wir gerne weiter basteln doch jetzt wurden bei mir Bläschen endeckt es heißt nun ich habe Pco.

Ich bin am zweifeln alle ovus test sind negativ und ich habe auch keine periode seid dem Abgang

( mein Zyklus war schon immer sehr unregelmäßig)

Ich hoffe jemand kann mich motivieren oder hat ähnliches erlebt ich freue mich auf all eure Antworten.

 
3 Antworten:

Re: Kinderwunsch mit pco nach fehlgeburt

Antwort von Vivi86 am 20.10.2021, 13:56 Uhr

Hallo du,
ich hab zwar nicht ganz genau diese Erfahrung, aber kann dir zu allen Themen ein bisschen was sagen:
Wegen der Diagnose PCO würde ich mich erstmal nicht so beunruhigen lassen bzw. sie nicht sofort so annehmen, sondern nochmal andere Meinungen einholen und ruhig bleiben. Ich habe mit 15 Jahren Diagnose PCO bekommen, weil ich Symptome hatte wie unregelmäßige Periode, mehrere reife Follikel an den Eierstöcken und stärkere Körperbehaarung als Durchschnitt. Mir wurde damals gesagt, dass man ohne KiWu dazu nur die Pille nehmen könne und ich bei KiWu vermutlich auch mal Hormone bräuchte um schwanger zu werden. In dem Glauben bin ich geblieben bis ich 30 war.
Habe dann mit 30 Jahren vor 5 Jahren die Pille abgesetzt und bin dann mal zu einer Endokrinologin die auf Naturheilverfahren spezialisiert war. Sie meinte ich hätte einen leichten Progesteronmangel und hat mir eine Creme mit bioidentischem Progesteron verschrieben, die ich in der zweiten Zyklushälfte nehmen sollte. Sie meinte PCO direkt glaubt sie nicht, dass ich habe. Mit der Creme hatte ich bald einen 28 Tage Zyklus, als ich die Creme nach 6 Monaten absetzte, blieb es so. Ich beobachtete meinen Eisprung mit Temperaturmessung und hatte auch jeden Monat einen.
Und vor 5 Monaten bin ich dann völlig ungeplant schwanger geworden (haha, Temperaturmessen ist halt doch eher eine unsichere Verhütungsmethode) - aber was ich sagen will: Anstatt dass ich GAR NICHT natürlich schwanger werden kann, wurde ich sozusagen trotz Aufpassen dann sogar hoppla hop schwanger (endete leider auch mit FG, aber das kommt eben vor und lag an nem Windei, nicht an ner Hormonstörung). Wenn du auch schon ein Kind hast und dann bereits nach 3 Monaten Üben wieder schwanger wurdest, dann hast du ja generell einen sehr fruchtbaren Körper... ich würde echt anzweifeln, ob du wirklich plötzlich PCO hast.
Auch meine neue Gynäkologin meinte zu mir, ich hätte kein PCO und dass das eine so häufig gestellte Fehldiagnose sei, weil man einfach bei bestimmten Symptomen behauptet, die Frau hätte PCO, derweil kann es einfach eine Unregelmäßigkeit im Hormonhaushalt sein, die sich durch ganz andere Dinge einlenken lässt.
Ich würde an deiner Stelle auch mal zu einer Endokrinologin gehen und am besten auch zu einer, die aufgeschlossen ist, gegenüber Naturheilverfahren und Alternativmedizin... manchmal können eben Dinge wie Progesteroncreme, Mönchspfeffer, Entspannungsmethoden, Ernährung, Hormon-Yoga etc. schon helfen, das Gleichgewicht wieder herzustellen. Gerade nach einer Fehlgeburt ist es ja nicht verwunderlich, dass der Körper erstmal etwas Zeit braucht... Nicht zu unterschätzen ist auch oft die psychische Komponente: Nimm dir viel Zeit und Ruhe für dich, um das Thema Kinderwunsch nochmal in dir reifen zu lassen, zu spüren, ob da noch unverarbeitete Emotionen sitzen, die dich blockieren usw. Man glaubt oft gar nicht, wie Geist und Körper da im Wechselspiel sind und wenn das eine geklärt ist, plötzlich auch der Körper wieder "normal" tickt :-) Dass du gerade keine Eisprünge hast, heißt sicher, dass da hormonell was nicht stimmt... aber nicht unbedingt dass es PCO ist.
Bleib zuversichtlich und ruhig und hol dir weitere Meinungen ein :-) < 3

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderwunsch mit pco nach fehlgeburt

Antwort von LisaSara92 am 23.10.2021, 7:16 Uhr

Hallo,
ich hab zwar kein diagnostiziertes PCO aber ein paar Anzeichen waren da - unregelmäßiger langer Zyklus 3-4 Monate nach dem Pilleabsetzen, viele Follikel und ein spezieller Hormonwert war leicht erhöht - habe Mönchspfeffer und Myo Inositol von meiner Frauenärztin empfohlen bekommen und mein Zyklus hat sich reguliert und nach 3 Monaten Einnahme bin ich jeweils einmal schwanger geworden - unser erster Sohn war leider sehr krank und ich hatte eine stille Geburt und aktuell bin ich wieder bei 11+1.
Mir hat es wirklich sehr geholfen allerdings muss man es schon so 2-3 Monate mindestens einnehmen bis es wirkt bei dem Mönchspfeffer genauso aber würde da ggf nochmal mit deinem Arzt sprechen.
Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kinderwunsch mit pco nach fehlgeburt

Antwort von DannM am 13.11.2021, 12:55 Uhr

Ich habe zu viele männliche Hormone, was bei mir aber wegen einer Insulinresistenz so ist.
Diese wurde aber leider erst spät festgestellt. Versuche mit Metformin scheiterten da man mir nie sagte man soll mit niedriger Dosis anfangen .... Seit Ende Juni nehme ich Myo Inositol, am 5 September durfte ich nach 4 Jahren Kinderwunsch positiv testen. Am 10 September war ich schon beim FA, es wurde eine kleine Fruchthöhle samt Dottersack war zu sehen und naja an diesem Tag sagte mein FA noch jetzt, zählt das alles oder nichts Prinzip .... Ständig Angst, es könnte nach hinten los gehen. Zwei Wochen Später schlug das Herz und er sagte nichts mehr von wegen Fehlgeburt Risiko .... Trotzdem die Angst blieb und dass eigentlich Grund los. Aber von einen erhöhten Fehlgeburten Risiko, weil man PCO hat, habe ich noch nie etwas gehört. Wenn man raucht, Ok, aber selbst da kann ich dir etliche Beispiel nennen, die trotz extrem rauchen keine Fehlgeburt hatten .... Versuche einfach ruhig zu sein und wenn es dich beruhigt, mache jeden Tag ein Kreuz im Kalender bis zu deinem FA Termin das kann auch beruhigen .... Ich habe die Progestan Tabletten gezählt, bis zum nächsten Termin ... Kann ich jetzt zwar nicht mehr aber in 5 Tagen sind es nur noch 20 Tage bis zum nächsten Termin. Wie gesagt, versuche ruhig zu bleiben. Liebe Grüße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.