Kinderwunsch nach Fehlgeburt

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Mama_jura88 am 23.05.2021, 21:11 Uhr

Abgang 5. Woche

Hallo ihr lieben,

am Dienstag war ich überfällig und habe positiv getestet. Ich war so überrascht und sooo unglaublich glücklich. Wir waren im 6. Übungszyklus und ich hatte diesen Monat gar nicht damit gerechnet dass es geklappt haben könnte.

Am Donnerstag haben meine Brüste nicht mehr weh getan was mich gewundert hat. Abends hatte ich kreuzschmerzen. Freitag kam dann das böse Erwachen. Als ich morgens zur Toilette ging jede Menge blut. Frisches Blut. Ich war geschockt.
Bei der gyn angerufen hiess es am Telefon nur "so stark wie die mens?" Das bejahte ich und sagte, dass ich das Gefühl habe es könne auch mehr als bei der mens sein. Daraufhin wurde mir gesagt, ich solle es abbluten lassen und wenn ich nach einer Woche noch blute mich halt nochmal melden. Es tue ihr leid.
Ich war total überrascht dass sie mich nicht sehen wollten. War das bei euch auch so?

Ich hatte nie wirklich Krämpfe aber blute eben immer noch und es waren auch "Stückchen" dabei. Außerdem die schmerzen im Kreuz, die frühe Woche usw.
Daher weiß ich dass ich mir keine Hoffnung machen brauche.
Auch wenn es echt hart ist.
Man fragt sich schon warum.

Aus irgendwelchen Gründen habe ich die letzten Tage ovus gemacht. Weiß nicht genau wieso. War überrascht wie stark die sind (anbei das Foto)

Wenn ich aufhören zu bluten werde ich wohl nochmal ein CB sxhwangerschaftsTest machen nur um es nochmal zu lesen dass ich nicht mehr schwanger bin. Ich weiß, dass das HCG nicht direkt auf 0 ist aber in so einer frühen Woche und wenn dann die Blutung vorbei ist sollte es doch schon sehr niedrig sein, oder?

Tut mir leid für all die Worte. Ich kann es immer noch kaum glauben dass das krümelchen weg ist.

Bild zum Beitrag anzeigen
 
7 Antworten:

Re: Abgang 5. Woche

Antwort von miss_spicy am 23.05.2021, 23:54 Uhr

Tut mir wirklich leid für dich, das Ding ist halt leider kann dein Gyn da auch gar nix machen, somit ein Besuch in der Praxis leider sinnlos. In den ersten Wochen, so hart es ist, gilt das alles oder nichts Prinzip, nichts auf dieser Welt kann eine Fehlgeburt aufhalten und so traurig es ist auch aus sehr gutem und wichtigen Grund.

Du musst dich aber nicht quälen, nimm ruhig Schmerzmittel wenn es dir schlecht geht, Hirtentäschle Tee ist unterstützend, danach der Nestreinigung Tee, du kannst auch mit einer Hebamme darüber sprechen, das steht dir zu.

Der HCG sollte sehr bald wieder auf < 2 sein und dann beim Gyn kontrollieren lassen, dass keine Reste mehr vorhanden sind. Urin Tests würde ich keine machen, das bringt nichts.

Alles Gute!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abgang 5. Woche

Antwort von sanne87 am 23.05.2021, 23:56 Uhr

Hallo!
Tut mir leid. Gerade erst die frohe Botschaft und dann die Blutung. So früh hätte deine Ärztin auch wirklich nichts machen können, wenn es jetzt wirklich ein Abgang war, da man auf den Ultraschallbild nichts hätte sehen können.
Bei deinen Ovus würde ich wohl auch noch einmal testen. In der frühen Woche mit so einer starken Blutung müsste es wirklich wieder negativ sein. Jedoch kann die Blutung auch eine andere Ursache haben (ein Hämatom z. B. oder im schlimmeren Fall eine Eileiterschwangerschaft).
Ich wünsche dir alles Gute

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abgang 5. Woche

Antwort von Mama_jura88 am 24.05.2021, 12:52 Uhr

Vielen dank für eure antworten!
Schmerzen habe ich, zum Glück keine, bis auf die Kreuzschmerzen hatte ich auch die ganze Zeit keine.

Heute war der ovu viel schwächer. Und werde auf jeden Fall nochmal bei der gyn anrufen und nachfragen wegen einem Termin um zu schauen ob auch alles abgegangen ist.
So wie ich sie am Telefon verstanden hatte sollte ich mich nur melden wenn die Blutung länger anhält als eine Woche. Aber ich stand bissi neben mir. Daher rufe ich lieber nochmal an. Und möchte auch schon gerne sicher sein, dass alles abgegangen ist.

Das sind alles keine schönen Gedanken und jedes Mal wenn ich auf Toilette gehen und sehe dass ich noch blute wird es mir wieder schmerzlich bewusst.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abgang 5. Woche

Antwort von Katha213 am 24.05.2021, 15:51 Uhr

Hallo du,
mir geht es gerade genau wie dir.
Gestern morgen bin ich mit starken frischen Blutungen aufgewacht. Da ich allerdings starke Schmerzen hatte war ich am Nachmittag im kh.
Dort wurde hcg im Blut kontrolliert. Morgen soll ich noch mal zum FA um den Wert überprüfen lassen.

Ich drücke dich mal virtuell ganz fest und hoffe du kannst bald wieder positiv in die Zukunft schauen!!! Hoffentlich geht wirklich alles natürlich ab und du hast danach nicht noch irgendwelche Komplikationen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abgang 5. Woche

Antwort von Mama_jura88 am 24.05.2021, 19:37 Uhr

@katha213 Dankeschön
Ich hoffe bei dir geht auch alles ohne Komplikationen.
Ich werde wohl morgen Mal anrufen und nach einem Termin fragen um zu schauen ob alles abgegangen ist.
Heute blute ich zum Glück schon viel, viel weniger. Vorhin sogar nur noch Schmierblutungen aber kurz nach der Toilette kam auf einmal wieder mehr frisches Blut. Ich hoffe, das ist normal?!.

Irgendwie macht mich das so fertig. Jedes Mal wenn ich spüre dass wieder was raus kommt oder ich auf Toilette bin wird so schmerzlich bewusst was passiert ist.
Geht es dir genauso?

Mein Mann hat schon gesagt, er gibt mir alle Zeit der Welt aber möchte es gerne weiter versuchen. Merke auch dass es ihn sehr mitnimmt auch wenn er versucht es sich nicht anmerken zu lassen.

Ein Erlebnis das man wirklich niemanden wünscht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abgang 5. Woche

Antwort von Katha213 am 25.05.2021, 9:15 Uhr

Hallo Mama Jura,
das geht mir wirklich genau wie dir. Immer wenn ich auf der Toilette sitze versuche ich festzustellen ob es schon weniger Blut ist oder anders... Bei mir war es bisher allerdings nur sehr frisches Blut, also komplett hell, ohne dunkle Klumpen.
Im kh haben sie mir gesagt dass man ja noch nicht genau weiß ob die ss wirklich nicht mehr bestehen, erst wenn ich vom FA ein Ergebnis bekomme ob der hcg Wert gesunken oder gestiegen ist. Die Hoffnung habe ich bei so viel Blut allerdings schon fast aufgegeben...

Mein Mann würde auch direkt weitermachen wollen, ist da aber natürlich auch so sensibel, dass es ihm auch nichts ausmacht wenn ich warten will.

Hoffentlich bekommst du schnell einen Kontrolltermin, dass du wenigstens weißt das es keine Komplikationen mehr geben wird.
Ich darf heute um 12.30 Uhr zum FA. Mal schauen was der sagt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Abgang 5. Woche

Antwort von Katha213 am 25.05.2021, 15:29 Uhr

Hallo,

Falls es dich noch interessiert, ich bi.ln gerade vom FA wieder da.
Seit heute morgen hab ich auch nur noch Schmierblutungen und kaum noch Schmerzen.
Ein Urin test bei FA war gaaanz schwach positiv. Die Gebärmutterschleimhaut ist noch aufgebaut, gesehen hat er aber natürlich noch nichts.
Ich soll jetzt nächste Woche wieder kommen.
Also heißt es weiter warten, aber immerhin muss ich nicht mehr liegen, sondern mich nur noch schonen.
Hcg im Blut wolle er nicht kontrollieren. Aber soll mir recht sein. So muss ich jetzt wenigstens nicht auf irgendwelche Werte warten die dann wieder nur verunsichern.

Wie geht's dir denn inzwischen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Fragen im Forum Kinderwunsch nach Fehlgeburt
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Neutralitätsversprechen Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2022 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.