Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Nochmal bitte Dr. Remus!!! Nachfrage...

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Guten Morgen,
es gibt verschiedene Sitze und Systeme, deswegen müssen Sie beobachten, ob Ihr Kind in einem Sitz sicher sitzt und sich wohl fühlt, dabei braucht es auch nicht gerade zu sitzen. Wenn ein Kind bei längerer Autofahrt unruhig wird, dann ist es entweder müde, hat Hunger oder die Windeln sind voll, aber das hat nichts mit dem Sitzen zu tun. Das Wohlbefinden des Kindes steht im Vordergrund. Eine Zeitgrenze gibt es nicht, mit Kindern macht man bei längeren Autoreisen ja eh öfter Pause.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 07.06.2011

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.