Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Hüftkopfnekrose durch Luxationsbehandlung bei Säugling?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Hallo,
Prof. Graf hat bei seiner Einteilung einer bestimmten Hüftentwicklung den Typ IV benannt und dies bedeutet folgendes: Typ IV sowohl in der Therapie äußerst schwierig und trotz Therapie in der endgültigen Entwicklung schwer vorhersehbar. Das muss man wissen, aber
d. h. nicht, dass sich letztendlich eine normale Hüfte entwickeln kann, nur ist bei bester Versorgung die Entwicklung immer etwas kritisch.
1. Flexion bedeutet Beugung, also bei 110° über die 90° und dann eine Abspreizung (Abduktion) von 50°, dies entspricht nicht der Lorenzstellung, sondern mehr einer Froschstellung.
2. Wenn einer den Ultraschall beherrscht und feststellt, dass die Hüftreifung erreicht ist, braucht man keine Tübinger Schiene mehr.
3. Die Krankengymnastik halte ich nicht für unbedingt notwendig, da die Kinder trotz langer Ruhigstellung sehr schnell in ihren motorischen Rhythmus kommen. Wenn, dann würde ich nur Bobath sinnvoll finden, weil Vojta mir zu massiv ist.
4. Also die Aussage: „kleine Hüftköpfe“ ist für mich nicht gerade wissenschaftlich, es sollte abgewartet werden, ob sich nicht doch die Hüften normal entwickeln.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 27.01.2011

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Hüftkopfnekrose

Guten Tag Herr Dr. Remus, bei unserer Tochter Emma wurde mit einem halben Jahr eine Hüftdysplasie behandelt. Das dauerte mit Schiene (Tübinger und Bock) ca. ein dreiviertel Jahr. Sie ist mit der Schiene gekrabbelt und hat mit ihr laufen gelernt. Jetzt ist Emma 3 1/2 Jahre alt ...

von Miriam72 08.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Hüftkopfnekrose

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.