Dr. med. Wolfgang Remus

Dr. med. Wolfgang Remus

 

Dr. med. Wolfgang Remus

Haltungsfehlverhalten?

Antwort von Dr. med. Wolfgang Remus

Hallo Sandra,
die bei Ihrer Tochter beschriebenen motorischen Abläufe können manchmal familiär bedingt sein und begeben sich meistens von alleine. Oft können sich die Großeltern an solche Dinge nicht erinnern (vielleicht war das bei Ihnen oder Ihrem Mann genauso). Es besteht mit Sicherheit kein Schaden der WS und auch kein Haltungsfehler. Da es sich um eine motorische Komponente handelt, gebe ich Ihnen den Rat sich an einem mit der Kinderneurologie versierten Kollegen zu wenden. In der Klinik ist das die neurophysiologische Abteilung. Dabei geht es nur um die Frage, ob ein Befund vorliegt, den man mit Krankengymnastik behandeln sollte oder den man in Ruhe abwarten kann.
Sorgen brauchen Sie sich in keinem Fall machen. Ich bin nur dafür, dass man Dinge, die man nicht als normal erkennt, von erfahrenen Kollegen abgeklärt werden.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Remus

von Dr. med. Wolfgang Remus am 01.10.2008

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.