Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Kinderorthopäde

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann ist als Orthopäde und Kinderorthopäde besonders spezialisiert mit der Behandlung von Babies und Kleinkindern. Eine besondere Erfahrung besteht in der Behandlung von Hüftdysplasien, Klumpfüßen, speziellen Bewegungsstörungen und anderen Fehlbildungen.

mehr über Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann lesen

Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Alternative zur Tübingerschiene?

Antwort von Prof. Dr. med. Christoph H. Lohmann

Hm, mir ist die ganze Geschichte nicht ganz klar - die Hüften sind beiden 1b-Hüften und bräuchten allein von den Werten her keine Therapie - das sind ja die guten NAchrichten.
Jetzt ist für mich aber nicht eindeutig nachzuvollziehen, warum der Kollege eine Schiene angelegt hat. Natürlich hat Ihr Kind ein gewisses erhöhtes Risiko für eine Dysplasie oder Reifungsverzögerung, aber von den Weten her hat sich die Hüfte ja von 2a- auf 1b gebessert.
Wenn Sie sehr verunsichert sind und ich kann Ihnen auch keine wirklich bessere Antwort geben, suchen Sie doch einen ausgewiesenen Kinderorthopäden auf, der Sie mit einer 2. Meinung berät.
Mit freundlichen Grüßen,
C. Lohmann

von Prof. Dr. Christoph H. Lohmann am 12.04.2014

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Prof. Christoph H. Lohmann - Kinderorthopädie

Alternative Behandlungsmethoden

Guten Tag Herr Lohmann, meine Tochter ( heute fast 13 Monate alt) hatte mit 6 Wochen die Tübinger Hüftschiene bekommen, und diese 18 Wochen lang getragen, mit der Verbesserung von einer 2a minus Hüfte, zur 1b Hüfte.Zur Kontrolle war ich kurz vor ihrem erstem Geburtstag ( zum ...

von kebo007 20.02.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Alternative

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.