Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Frage

Antwort von Chefarzt Dr. med. Jan Matussek

Frage:

Hallo,
Mein Sohn der 9Jahre alt ist und sehr lebendig, hüpft und läuft sehr viel , fährt Fahrrad usw. Kann einfach fast nie still sitzen. Wir waren vorletzte Woche am Donnerstag spazieren , wo er vom.Stein gesprungen ist und nachdem hatte er Schmerzen in der Leiste. Das ging aber weg. Am zweiten Tag wieder ein bisschen, aber ging wieder weg und er konnte alles wie immer tun. Dann Woche Später, am Donnerstag ist er mit Leiste Schmerzen bis zum Knie mit Schmerzen aufgestanden und musste humpeln. Ich dachte ich warte ein, zwei Tage und beobachte. Am Freitag war ich bei meine Schwägerin, da sie eine Chiropraktikerin. Sie hat alles nachgeschaut und etwas justiert. Danach war viel besser, er hatte nur noch bisschen Schmerzen , musste nicht mehr humpeln. Am Samstag war so weit fast alles weg, er hat wieder Trampolin gesprungen usw.Abends im Bett hat er wieder mehr Schmerzen bekommen und Sonntag morgen, nach dem aufstehen musste wieder humpeln, auch gestern. Schmerzen waren in Bereich 2, im Skala von 1,- 10( ich habe so eine Skala zuhause). Heute hat unsere Arzt noch Urlaub. Reicht das wenn wir morgen zum Arzt gehen? Allgemein Informationen : er wächst ganz schnell, macht oft ein Wachstumsschub, hat guten Appetit, kein Fieber, ist gut drauf und allg fühlt sich gut. Die Stellen wo er Schmerzen hat( jetzt Leiste und Knie) sind nicht rot, auch nicht geschwollen oder wärmer. Er hatte schon zwei mal Hüftschnupfen( mit 4 und 6 Jahren,) das aber nach 4 Tagen weg war. Jetzt konnte ich nicht so wirklich ein Infekt feststellen, außer dass er viel nissen musste und verstopfte Nase hatte.
Ich habe so viel im Internet gelesen, dass ich richtig Panik habe. Da steht von Knochenkrebs usw. Es tut mir leid für die Grammatikfehler, aber deutsch ist nicht meine Muttersprache, sondern polnisch.
Bitte um eine Antwort.

von Bella0205 am 25.05.2021, 07:17 Uhr

 

Antwort auf:

Frage

Sehr geehrte Familie, liebe Eltern,

Ein Kind das jetzt nach Belastungen regelmäßig gehumpelt hat, muss auf jeden Fall dem Arzt vorgestellt werden. Es ist dann eine Sonografie der Hüften notwendig und auch ein Röntgenbild !!! (Ein MRT ist erst nach SONO und Röntgen sinnvoll, falls immer noch Unklarheiten).
Auch wenn er in der Vorgeschichte schon einmal Hüftschnupfen hatte, kann das auch später wiederkommen. Es gibt aber auch andere Problematiken, die ein Humpeln erklären. Diese müssen unbedingt ausgeschlossen werden. Dementsprechend sollten Sie sich zeitnah !!! beim Arzt, am besten Kinderarzt oder Kinder-Orthopäden vorstellen.

Das Internet hilft Ihnen leider nicht immer und macht ihnen eher Angst: Ein Knochenkrebs ist eine äußerst seltene Erkrankung und wahrscheinlich nicht die Ursache für des Sohnes Humpeln: Es gibt dann neben dem Hüfteschnupfen noch andere Thematiken, die man sofort im Röntgenbild oder aber auch im Sono sehen kann. Und diese sind deutlche häufiger als der "Knochenkrebs".

Also, hoffentlich haben Sie schon einen Termin beim Kinderarzt oder KinderOrthopäden gemacht.

Mit freundlichen Grüßen JM

von Dr. J. Matussek am 30.05.2021

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.