Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

Antwort:

Betreuung Nachbarskind

Hallo Regina,
auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie für Ihre kleine Tochter eine Unfallversicherung abschließen, oder sie in Ihre Unfallversicherung mit aufnehmen lassen. Was Sie auf jedem Fall benötigen ist eine Haftpflichtversicherung!

Sie haben jedoch auch die Möglichkeit dem Jugendamt mitzuteilen, dass Sie gegenseitig Ihre Kinder betreuen. Wenn das Jugendamt Ihre Adressen aufnimmt, dann wären die Kinder von beiden Seiten über die Gemeindeunfallversicherung versichert.

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 24.08.2010

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.