Gaby Ochel-Mascher

Kinderbetreuung in der Tagespflege

Gaby Ochel-Mascher

   

Antwort:

Absage Krippenplatz

Hallo Biotonne,
Da kann man leider nichts machen…
Bei einer rechtlichen Auseinandersetzung würde die Leitung behaupten, keine verbindliche Zusage gemacht zu haben. Die Leitung MUSS eigentlich wissen, das Krippenplätze nicht überbelegt werden dürfen…das ist klar...
Leider gibt es - außer in Rheinland-Pfalz und einigen ostdeutschen Bundesländern - noch keinen gesetzlichen Anspruch auf einen u3 Platz sonst könnte man sich beim Jugendamt beschweren oder sogar klagen!

Es bleibt nun nur noch die Möglichkeit – wenn Sie gerne arbeiten gehen möchte – beim für Sie zuständigen Jugendamt einen Antrag auf Tagespflege zu stellen und mit Hilfe der dortigen Sozialarbeiter/innen eine qualifizierte Tagesmutter zu suchen. Je nach finanzieller Höhe Ihres Familieneinkommens und Ihrer Lebenskosten wäre zu klären, ob Sie das Jugendamt bei der Tagespflege finanziell unterstützt. Machen Sie einen Termin aus und lassen Sie sich beraten. Wenn es Ihren finanziellen Rahmen sprengen sollte, dann müssen Sie das Arbeitengehen noch eine Weile hinten an stellen. Einen Versuch ( bzw. ein Gespräch ) ist es aber immer wert – oder?

Freundliche Grüße
Gaby O-Mascher

von Gaby Ochel-Mascher am 13.07.2010

 
 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.