Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wie lange später besteht noch die Gefahr des verzögerten Ertrinkens?

Hallo Dr. Busse,

Meine 4,5 Monate alte Tochter macht einen Schwimmkurs , eine Wassergewöhnung ohne Eltern. Gestern beim Abholen hat sie mir erzählt sie sei in tieferem Wasser gewesen und sei mehrfach "abgetaucht" , sie nannte es abgekluckert, und nicht mehr alleine rausgekommen. Dann habe Ihr jemand raus geholfen.
Anschließend habe sie husten müssen. Da ich nicht dabei war und eine 4 Jährige nicht so genau beschreiben kann, weiß ich nicht wie kritisch die Situation war.
Sie war anschließend normal, etwas quengelig, aber hat nicht mehr gehustet.
Ich weiß nicht, ob sie nur Wasser geschluckt hat, oder womöglich etwas davon in die Lunge gekommen ist.

Welche Symptome treten auf, wenn das Kind Wasser in die Lunge bekommen haben sollte?
Und wie lange nachher kann das noch passieren?
Kann ein Kinderarzt, wenn er die Lunge abhört, dies feststellen oder müsste man dazu ins Krankenhaus?

Liebe Grüße und vielen Dank
Miranda

von Miranda1 am 01.10.2014, 05:25 Uhr

 

Antwort:

Wie lange später besteht noch die Gefahr des verzögerten Ertrinkens?

Liebe M.,
wenn ein Kind nach einem solche Vorfall in irgendeiner Weise auffällig ist, längere Zeit würgt und/oder hustet, Atemprobleme hat,.... oder wenn es wirklich ein "beinahe Ertrinken" war, sollte es immer sicherheitshalber dem Kinderarzt vorgestellt werden. Sie sollten aber bitte auch überprüfen, ob die Art des Schwimmkurses wirklich sinnvoll ist für ein Kleinkind und die Kursleiter entsprechend qualifiziert sind.
Alles GUte!

von Dr. med. Andreas Busse am 02.10.2014

Antwort:

Wie lange später besteht noch die Gefahr des verzögerten Ertrinkens?

Nachtrag: ich habe mich vertippt. Meine Tochter ist 4,5 Jahre alt.

von Miranda1 am 02.10.2014

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Wie groß ist die Gefahr an Masern etc. zu erkranken?

Hallo, mein kleiner Sohn ist 10 Monate alt und hatte vor einem Monat leider die Windpocken. Ich weiß bis jetzt nicht woher - sein großer Bruder ist geimpft. Jetzt hab ich erfahren dass die Kinder von Bekannten ( 3 1/2 und 2 Jahre) nur gegen Tetanus geimpft sind. Ich will auf ...

von SannyW30 29.08.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

wann entwickelt sich normalerweise das Gefahrempfinden?

Hallo Herr Dr. Busse, unser Sohn ist 9 1/2 Monate alt und motorisch schon echt fit, entsprechend wird die Wohnung erkundet. der Wille ist auch nicht von schlechten Eltern... Leider erkennt er Gefahren noch so ziemlich gar nicht, Treppe hochkrabbeln geht, runter probieren wir ...

von knickdom 16.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

10 Monate altes Kind beim baden kurz mit Kopf unter Wasser. Noch Gefahr?

Hallo, hab eine Frage. Mein Mann u unser 10 Monate älter Sohn waren heute Abend baden. Unser Sohnemann wollte sich ohne brause nicht die Haare waschen lassen. Also griff ich zur brause u unser kleiner schaute mir dabei zu. Rutschte aber weg obwohl mein Mann ihn gehalten hat u ...

von Bijon 07.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Botulismus Gefahr

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Ich habe eine abenteuerliche Frage zum Thema Botulismus, die mir jedoch keine Ruhe lässt. Besteht ein Risiko, wenn ich ein Brett, auf dem ich rohes Fleisch zubereitet habe, gemeinsam mit den Flaschen, Saugern und Löffeln meines Sohnes (6 Monate) ...

von Wuschel2013 16.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Gefahr durch Schimmel

Hallo Dr. Busse, ich habe heute morgen in der Küche sauber gemacht inkl. der Espressopadmaschine, da hatte sich unter dem Sieb wo man die Tassen drauf stellt, grün gräulicher Schimmel gebildet (war ansonsten aber trocken). Als ich den Schimmel in der Spüle mit Wasser erst ...

von Patricia85ER 10.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Sind Füchse eine Gefahr?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, hatte hier schon mehrmals was gefragt wegen des Fuchsbandwurmes und bedanke mich nochmal für Ihre Antworten! Nachdem ich mit einigem schon lässiger geworden bis, frage ich mich aber hin und wieder. ob man als Mutter nicht doch etwas unternehmen ...

von insorge 02.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Sinupret Saft vorbeugend bei Gefahr einer Mittelohrentzündung?

Hallo Herr Dr. Busse, mein Sohn hat des Öfteren eine Mittelohrentzündung mit Erguß - diesen Winter/Frühjahr waren es bereits drei. Wir waren deshalb auch schon einige Male beim Spezialisten (HNO). Da mein Sohn jedes Mal aber wieder 100% Hörfähigkeit hat, möchte der HNO ...

von petzanta 02.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Wie lange Überwachung bei SIDS Gefahr?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, Wie lange sollte man bei SIDS Gefahr (in der Familie gab es einen SIDS Fall) das Baby überwachen? Die größte Gefahr besteht ja innerhalb des ersten Lebensjahres (soweit ich weiß). Aus Ihren Beiträgen konnte ich jedoch entnehmen, dass es auch ...

von Schnatterliesl 19.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Gefahren für ungeimpftes Kind?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, mein Kind ist mittlerweile knapp 12 Wochen alt und wir haben uns dazu entschieden erst nach einem Jahr impfen zu lassen, weil die Impfungen dann meist viel besser vertragen werden und sich sein eigenes Immunsystem aufbauen kann. Meine Nichte ist ...

von HCH 10.04.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Darf man gegen keuchhusten impfen wenn Gefahr besteht angesteckt zu sein

Hallo Herr Dr. Busse, Wir haben uns dazu entschieden unseren 5 Monate alten Sohn mit der 5 fach impfung schützen zu lassen. Unser Neffe der 7 Jahre alt ist war vor 2 Wochen zu Besuch und hatte da husten. Die folgende Woche hatte er nachts Krupp artige Anfälle. Er wurde ...

von Tomcat1 25.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Gefahr

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.