Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

Kindergesundheit

Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse

   

 

Wie kann ich meine Kinder zuhause schützen bei Coronaverdacht?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,

in der Krippengruppe meines 2-jährigen Sohnes ist ein direkter Spielkamerad mit Fieber positiv auf Corona getestet worden. Nun ist bei Delta und bei intensivem mehrstündigem Kontakt über zwei Tage ja leider zu befürchten, dass mein Sohn sich angesteckt hat. Der PCR-Test ist erst am Montag geplant. Er uns seine 4-jährige Schwester sind seit vorgestern zuhause und ich weiß nicht wie das quarantänetechnisch funktionieren soll, da mein Sohn natürlich alles anfasst, ableckt, Nähe sucht und mit seiner Schwester spielen möchte. Beschwerden oder Symptome hat er bisher nicht. Da ich beide Kinder tagsüber alleine betreuen muss und auch keine Verwandten in der Nähe einspringen können, ist die räumliche Trennung nicht möglich. Kann ich irgendwas tun (neben Dauerlüften) oder können wir nur hoffen und uns dem Schicksal ergeben? Mein Mann und ich sind vollständig geimpft. Gibt es aktuelle Erkenntnisse bzgl Übertragungswahrscheinlichkeit zwischen Kleinkindern bzw von Kleinkindern auf Erwachsene?

Vielleicht haben Sie einen Tipp?
Danke im Voraus.

von shla am 30.07.2021, 16:13 Uhr

 

Antwort:

Wie kann ich meine Kinder zuhause schützen bei Coronaverdacht?

Liebe S.,
eine Trennung ist innerhalb der Familie bei Kleinkindern ja in der Tat praktisch nicht zu realisieren und man kann sich wohl nur dem Schicksal ergeben. Entscheidend ist, dass Sie als Erwachsene mit erheblich höherem Krankheitsrisiko geimpft sind.
Alles Gute!

von Dr. med. Andreas Busse am 30.07.2021

Antwort:

Wie kann ich meine Kinder zuhause schützen bei Coronaverdacht?

Liebe Shla,

es ist toll, dass Ihr Eltern beide geimpft seid! Das ist eine enorme Erleichterung und ein großes Glück in dieser Situation.

Und falls sich eure 4-jährige Tochter ansteckt - was ihr vermutlich so gut wie nicht verhindern könnt... - besteht für sie ja Gott sei Dank genausso, wie für den kleinen Bruder, bei einer Coronaerkrankung nur ein sehr, sehr kleines Risiko eines schwereren Verlaufs. Bei den allermeisten Kindern verläuft Corona ja nur sehr milde. Entweder fast ganz ohne Symptome oder mit eher leichten Symptomen.

Daher werdet Ihr Euch wohl nur als gesamte Familie in Quarantäne begeben können - aber untereinander kaum Distanz halten können. Eine "Absonderung" des Zweijährigen mit einem von Euch Eltern würde vielleicht mal für ein paar Stunden gehen. Aber bestimmt nicht für mehrere Tage am Stück! Da würden Schwester und Bruder zu sehr darunter leiden.
Wir haben das bei einem Verdachtsfall mit unserer Dreijährigen mal versucht. Und haben nach 3 Stunden Bilderbüchervorlesen, Malen, Lieblingsessen usw. aufgegeben. Es war für sie einfach zu traurig und überhaupt nicht vermittelbar, warum sie nicht mit ihrem Bruder spielen darf und mit Mama alleine im - zum Spielzimmer umfunktionierten - Schlafzimmer bleiben muss..

Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute, viel positive Energie und Zuversicht und dass Ihr die Tage gut hinter Euch bringt!

Liebe Grüße
SonjaF

von SonjaF79 am 30.07.2021

Antwort:

Wie kann ich meine Kinder zuhause schützen bei Coronaverdacht?

Wir hatten den gleichen Fall in der Krippengruppe meines Sohnes, als es noch keine Selbsttests und Impfung gab. Hier hatten beide Erzieherinnen Corona! Es war damals nicht möglich einen Test beim Kinderarzt zu machen, da er nur bei Kontakt UND Symptomen getestet hat. Die große Schwester durfte aber in die Schule und ich auf Arbeit, da nur unser Sohn in Quarantäne musste. Wir haben unseren Sohn natürlich nicht abgesondert, aber natürlich als komplette Familie Kontakte gemieden, und drauf geachtet dass die Geschwister nicht zu eng kuscheln, nicht zusammen baden, nicht auf den Mund geküsst, etc.

von bellis123 am 31.07.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Kinderarzt Dr. med. Andreas Busse - Baby- und Kindergesundheit

Kinder zuhause betreuen

Lieber Herr Dr. Busse, würden Sie empfehlen die Kinder bei steigenden Coronazahlen zuhause zu betreuen. Ich bin in der komfortablen Situation, dass ich mit meinem 3. Kind zuhause in Elternzeit bin, die Zwillinge,4, gehen in den Kindergarten. Wir haben viel Kontakt zu den ...

von Dreifachmama34 09.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zuhause, Kinder

Hand Mund Fuß im Kindergarten - Säugling Zuhause

Guten Tag Herr Dr. Busse, Meine 2,5 alte Tochter geht in den Kindergarten, dort trat nun ein Fall von Hand - Mund - Fuß Krankheit auf. Meine Tochter zeigt bisher keine Anzeichen. Ich habe aber ein 14 Tage alten Säugling Zuhause. Sollte ich meine Tochter Zuhause lassen oder ...

von dani197911 31.07.2017

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zuhause, Kinder

Sturz aus Kinderwagen - Krankenhausaufenthalt (ok) nun Angst zuhause/Fragen

Liebe Herr Dr. Busse, mein Sohn (15 Monate) ist vorgestern mittag aus seinem Kinderwagen gefallen (auf Fließenboden). Er hat sofort geweint, war nicht bewußtlos. Ich war am Unfalltag nachmittag beim Kinderarzt (ohne Symptome für Gehirnerschütterung o. ä.), der mich ...

von marionette1980 03.06.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: zuhause, Kinder

Kiga Kind, Säugling Zuhause, Corona Gefahr

Hallo Herr Dr Busse, vor einigen Wochen hatte ich schon einmal geschrieben und Sie haben mir geraten einfach noch etwas abzuwarten. Nun ist die Situation allerdings präsenter. Meine Tochter 3j könnte ab sofort wieder in den Waldkiga zurück. Sie erzählt sehr oft vom kiga und ...

von Corina. 24.05.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zuhause

Ringelröteln und Neugeborenes zuhause

Sehr geehrter Herr Dr. Busse, In der Kita meines Sohnes ist ein Fall von Ringelröteln aufgetreten. Wir haben noch ein Neugeborenes zuhause (1,5 Wochen). Sind Ringelröteln auch noch für Neugeborene gefährlich bzw. Wäre es besser meinen Sohn vorsorglich aus der Kita zu ...

von Maya1007 04.11.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zuhause

Zuhause reinigen nach Magen-Darm

Nach unstillbarem Erbrechen lag meine Tochter (1,5 Jahre) für 4 Tage im KH. Wir wurden entlassen (mit anhalten, aber schwächeren Symptomen (bricht noch ca. 3 mal am Tag), damit sie zuhause genesen kann. Jetzt bin ich unsicher, wie ich hier zuhause alles reinigen soll? Den ...

von Bernina30 21.10.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zuhause

Stuhlgang nur Zuhause - wieso?

Guten Morgen meine Tochter (2J) macht immer nur zuhause AA. Wenn sie aus dem Kiga kommt, dauert es keine 30min dann macht sie ihr großes Geschäft. Im Kiga dann gar nicht. Wenn wir unterwegs sind oder sie ist bei den Großeltern, dann macht sie auch nicht. Jetzt war sie 2 ...

von happymom86 16.07.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zuhause

Influenza A, wie lange Kitakind zuhause lassen?

Sehr geehrter Herr Dr. Busse,, Kurze Fakten: - Sohn 2 Jahre alt keine Vorerkrankung - Influenza a per Abstrich nachgewiesen - 4 Tage 40 Fieber Nun ist er noch relativ schläfrig, aber kein Fieber mehr. Unsere KiA sagt, 24 h nach Fieberfrei kann er wieder zur Kita ...

von Fenja123 06.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zuhause

Geschwister kind Zuhause lassen

Hallo, Mein fast 2 jähriger Sohn hat heute Nacht stark erbrochen. Mein Mann hat durchfall. Mir, seinem zwillings Bruder und dem großen Bruder geht es (bisher ) gut. Nun hat mir die kita den gesunden zwilling mit nach Hause geschickt. Er könnte ansteckend sein und darf ...

von schlack 26.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zuhause

Tochter (2,5 Jahre alt) klammert stark zuhause

Sehr geehrter Herr Busse, ich habe nun schon sehr viele Forenbeiträge gelesen, aber so richtig passen tut es irgend wie nicht, deswegen schreibe ich Ihnen. Meine Tochter ist nun 2 Jahre und 5 Monate alt. Sie ist ein sehr selbstbewusstes, aktives und quirliges Mädchen. Hat ...

von Smuelos 06.06.2017

Frage und Antworten lesen

Stichwort: zuhause

Die letzten 10 Fragen an Dr. med. Andreas Busse
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.